Hauptmenü öffnen

Bekim Balaj

albanischer Basketballspieler

Bekim Balaj (* 11. Januar 1991 in Reç) ist ein albanischer Fußballspieler, der hauptsächlich als Stürmer eingesetzt wird. Er steht aktuell bei dem russischen Erstligisten Achmat Grosny unter Vertrag. Des Weiteren spielt er für die albanische Nationalmannschaft.

Bekim Balaj
Bekim Balaj 2016.jpg
Bekim Balaj im Trikot Terek Grosnys (2016)
Personalia
Geburtstag 11. Januar 1991
Geburtsort ReçAlbanien
Größe 188 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
2002–2009 FK Vllaznia Shkodër
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2010 FK Vllaznia Shkodër 38 0(9)
2010–2011 Gençlerbirliği Ankara 1 0(0)
2011–2012 KF Tirana 37 (15)
2012–2014 Sparta Prag 12 0(3)
2013–2014 → Jagiellonia Białystok (Leihe) 31 0(7)
2014 Slavia Prag 13 0(3)
2015–2016 HNK Rijeka 46 (18)
2016– Terek Grosny/Achmat Grosny 49 0(9)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2010 Albanien U-19 6 0(3)
2010–2012 Albanien U-21 13 0(4)
2012– Albanien 23 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. Januar 2018

2 Stand: 17. Juni 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

Bekim Balaj wurde 1991 in Reç in der Region Shkodra geboren und begann bei dem regionalen Fußballverein KS Vllaznia Shkodra seine Karriere als Fußballspieler. Für diesen bestritt er im Alter von 17 Jahren seinen ersten Einsatz in der Kategoria Superiore, der obersten albanischen Spielklasse. Nach zwei Jahren bei den Profis wechselte Balaj nach Ankara in die Türkei, wo er sich in der Süper Lig bei Gençlerbirliği Ankara allerdings nicht durchsetzen konnte und den Verein nach nur einem Einsatz wieder Richtung Albanien verließ. Dort spielte er in Tirana für den KF Tirana und konnte mit diesem Verein zweifach den albanischen Pokal, sowie ein Mal den Superpokal gewinnen. Im Anschluss spielte er in Prag und Białystok und in Rijeka. Seine Zeit in der 1. HNL verlief erfolgreich, da er mit dem HNK Rijeka in beiden Saisons Vizemeister wurde und in der Europa League international Erfahrung sammeln konnte. Darüber hinaus war er in der Saison 2015/16 auch einer der zehn erfolgreichsten Torschützen der gesamten Liga.

Am 8. Juni wurde bekanntgegeben, dass Balaj zum russischen Erstligisten RFK Terek Grosny wechseln werde, wo er einen Vertrag über drei Jahre unterzeichnete. In seinem dritten Spiel für Grosny gelang Balaj mit der zwischenzeitlichen 1:0-Führung im Auswärtsspiel beim FK Ufa sein erster Torerfolg für seinen neuen Verein. Terek Grosny beendete die Saison auf dem 5. Rang und verpasste damit knapp die Teilnahme an den europäischen Wettbewerben. Balaj erzielte in 26 Spielen neun Toren und war somit der erfolgreichste Torschütze seiner Mannschaft, gleichzeitig war er der 5. Beste Torschütze in der gesamten Premjer-Liga.[1]

In seiner zweiten Saison in Grosny nahm sein Verein, in Erinnerung an Achmat Abdulchamidowitsch Kadyrow, den Namen Achmat Grosny an. Sportlich verlief diese Saison für Balaj deutlich schlechter als seine erste. So konnte Balaj in den ersten 20 Spielen kein Tor erzielen und kam zu lediglich sechs Einsätzen vor der Winterpause, von denen nur einer über die volle Spielzeit ging über die volle Spielzeit kein Tor erzielen und kam zu lediglich 13 Einsätzen, von denen nur zwei über die volle Spielzeit gingen. Im russischen Pokal konnte er keinen Einsatz verbuchen. Sein Verein, Achmat Grosny beendete die Saison auf dem neunten Rang, womit dieser auch in der Saison 2018/2019 erstklassig bleibt, sich jedoch erneut nicht für die internationalen Wettbewerbe qualifizieren konnte.

NationalmannschaftBearbeiten

Balaj durchlief die albanische U-19- und U-21-Nationalmannschaft, ehe er im Jahr 2012 erstmals für die A-Nationalmannschaft eingesetzt wurde. Zwar spielte Balaj bereits zuvor, im Jahr 2010, im Trikot der Nationalmannschaft, jedoch wird dieser Auftritt generell nicht als Länderspiel gewertet, da er gegen die Auswahl des Kosovo stattfand, dessen Fußballverband zum damaligen Zeitpunkt weder von der UEFA, noch von der FIFA anerkannt war. In diesem Spiel erzielte er ein Tor. Während er mit den Jugendauswahlteams sich nicht für große Turniere qualifizieren konnte, erreichte er mit der Nationalmannschaft die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016. Hierbei hatte er auch persönlichen Anteil, indem er im ersten Spiel der Qualifikation das Tor zum 1:0-Endstand gegen die portugiesische Auswahl erzielte.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das albanische Aufgebot aufgenommen. Dort wurde er am 3. Spieltag der Gruppenrunde in der 59. Minute bei einer 1:0-Führung im Spiel gegen Rumänien für Armando Sadiku eingewechselt und kam somit zu seinem ersten Einsatz bei einer EM. Trotz des Sieges schied das Team als einer der beiden schlechtesten Gruppendritten aus.

Während der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland wurde Balaj in insgesamt vier Spielen eingesetzt und erzielte zwei Tore. Albanien konnte sich als Dritter der Gruppe G, hinter Spanien und Italien nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bekim Balaj – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Bekim Balaj in der Datenbank von weltfussball.de
  • Bekim Balaj in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torschützenliste auf der Seite des russischen Verbands (Englisch, Abgerufen am 21. Mai 2017)
  2. Bericht über die Auszeichnung Balajs (Albanisch; Zuletzt abgerufen am 10. Juni 2016)