Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Échillais

französische Gemeinde

Échillais ist eine Gemeinde mit 3448 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine in Frankreich. Die Gemeinde gehört zur Unité urbaine de Rochefort.

Échillais
Échillais (Frankreich)
Échillais
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort
Kanton Tonnay-Charente
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Rochefort Océan
Koordinaten 45° 54′ N, 0° 57′ WKoordinaten: 45° 54′ N, 0° 57′ W
Höhe 0–18 m
Fläche 14,72 km2
Einwohner 3.448 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 234 Einw./km2
Postleitzahl 17620
INSEE-Code
Website www.ville-echillais.fr

Échillais – Église Notre-Dame

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Échillais liegt im Nordwesten der historischen Provinz und Kulturlandschaft der Saintonge etwa 1,5 Kilometer südlich der Charente und nur etwa sechs Kilometer (Fahrtstrecke) südlich der Stadt Rochefort. Bis nach Saintes sind es etwa 33 Kilometer in südöstlicher Richtung, wo bereits nach etwa vier Kilometern die sehenswerte Ruine der Abtei von Trizay liegt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1.297 1.476 1.847 2.575 2.672 2.821 2.894

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts hatte Échillais nur gut 300 Einwohner. Seitdem wuchs die Bevölkerung ununterbrochen, was im Wesentlichen auf die Zuwanderung infolge der – im Vergleich zur Stadt Rochefort – deutlich niedrigeren Mieten und Grundstückspreise zurückzuführen ist.

WirtschaftBearbeiten

Vor Jahrhunderten spielte die Landwirtschaft die dominierende Rolle im Wirtschaftsleben der Gemeinde. Diese gehört zu den Bois ordinaires et communs des Weinbaugebiets Cognac, doch wegen der Absatzkrise bei teuren Weinbränden und bei Wein insgesamt werden kaum noch Rebstöcke angepflanzt; die Bauern in der Umgebung sind wieder zur 'normalen' Landwirtschaft zurückgekehrt. Échillais hat mittlerweile zwei Gewerbegebiete (zones d’activités) – jeweils eines im Norden und im Süden der Gemeinde.

GeschichteBearbeiten

Die Existenz einer romanischen Kirche lässt auf eine lange Besiedlung des Ortes schließen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Kirche Notre-DameBearbeiten

Hauptartikel: Notre-Dame (Échillais)

SonstigeBearbeiten

 
Schwebefähre (pont-transbordeur) von Rochefort nach Échillais
  • Die von Ferdinand Arnodin am 29. Juli 1900, nach 27 Monaten Bauzeit, fertiggestellte Schwebefähre Rochefort führt von Rochefort nach Échillais über die Charente. Sie ist eine der drei heute noch existierenden Schwebefähren (ponts-transbordeurs) von Arnodin. In Gebrauch ist dieses historische Monument heute jedoch nur noch für Fußgänger und Zweiräder.
  • Das Maison du Transbordeur in einer ehemaligen Werkhalle in der Nähe der Schwebefähre widmet sich anhand von Schautafeln der Geschichte dieser eigenartigen Stahlkonstruktionen, von denen weltweit nur noch acht existieren.
  • Ein Spielzeugmuseum (Musée du jouet ancien) ist im Besitz von etwa 15.000 historischen Spielgeräten bzw. -figuren. Hier finden sich Zinnsoldaten ebenso wie Auto- und Flugzeugmodelle. Es ist ein Privatmuseum, das aber nach vorhergehender Anmeldung besichtigt werden kann.

PartnergemeindeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Échillais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien