Hauptmenü öffnen

Fouras (auch: Fouras-les-Bains) ist eine französische Gemeinde mit 4046 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine. Fouras gehört zum Arrondissement Rochefort und zum Kanton Châtelaillon-Plage. Die Einwohner werden Fourasin(e)s genannt.

Fouras
Wappen von Fouras
Fouras (Frankreich)
Fouras
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort
Kanton Châtelaillon-Plage
Gemeindeverband Rochefort Océan
Koordinaten 45° 59′ N, 1° 6′ WKoordinaten: 45° 59′ N, 1° 6′ W
Höhe 0–21 m
Fläche 9,51 km2
Einwohner 4.046 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 425 Einw./km2
Postleitzahl 17450
INSEE-Code
Website www.fouras.net

Rathaus von Fouras

GeographieBearbeiten

 
Blick auf den Ortskern von Fouras

Fouras liegt mit seinen fünf Stränden am Atlantischen Ozean auf einer Halbinsel. Hier mündet der Fluss Charente in den Atlantik. Von Fouras aus fahren Fähren zu den vorgelagerten Inseln, d. h. zum Fort Énet und zur Insel Aix. Umgeben wird Fouras von den Nachbargemeinden Yves im Norden, Saint-Laurent-de-la-Prée im Osten und Port-des-Barques im Süden.

GeschichteBearbeiten

Als strategisch bedeutender Ort war Fouras stets Gegenstand von Auseinandersetzungen. Um sich vor den Wikingern zu schützen wurde frühzeitig mit dem Bau von Festungsanlagen begonnen. In den Religionskriegen wurde Fouras von den Protestanten besetzt. 1809 kam es zu einer größeren Seeschlacht vor Fouras um die Insel Aix. Während des Zweiten Weltkriegs konnte Fouras sehr lange von den Deutschen gehalten werden.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 4121 3634 3612 3295 3238 3835 4024 4046

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Fouras

 
Fort de Fouras
  • Fort Énet, vorgelagertes Inselbollwerk, in den napoleonischen Kriegen (1809–1811) errichtet, seit 1994 Monument historique
  • Festungsanlagen von Aiguille (Redoutenanlage)
  • Fort Lapointe (auch Fort Vasou genannt), 1672 an der Charente-Mündung errichtet
  • Rathaus, 1902 erbaut
  • Schloss Bois-Vert, 1870 als neoklassizistischer Bau errichtet
 
Schloss Bois-Vert
  • Schloss Treuil-Bussac aus dem 17. Jahrhundert
  • Villa La Jetée (auch Château Bugeau), 1903 errichtet, seit 2007 Monument historique
  • zahlreiche Strandvillen
  • Mühlen Aubier, Espérance und Soumard, zumeist als Wohngebäude umgebaut

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der französischen Gemeinde Riom-ès-Montagnes im Département Cantal besteht gemeinsam mit der Gemeinde Île-d’Aix eine Partnerschaft.

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 2, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 619–622.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fouras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien