Hauptmenü öffnen

Saint-Trojan-les-Bains

französische Gemeinde

GeographieBearbeiten

Saint-Trojan-les-Bains ist der südlichste der Badeorte auf der Île d’Oléron. Er ist von drei Seiten vom Meer umgeben (Atlantischer Ozean im Westen und die Bucht Pertuis de Maumusson im Süden und Osten) und grenzt im Norden an Le Grand-Village-Plage und Le Château-d’Oléron. Der Westen der Gemeinde besteht aus einem umfangreichen Pinienwald hinter einem langen Sandstrand; die Siedlung selbst liegt im meteorologisch geschützteren Osten.

GeschichteBearbeiten

Während der Revolution wurde der Ort in „La Montagne“ umbenannt, obwohl es hier keine Erhebung gibt, die diesen Namen rechtfertigen würde. 1793 erfolgte die Rückbenennung nach Saint-Trojean, 1898 die Umbenennung nach Saint-Trojan-les-Bains. 1949 wurde im Norden die Siedlung Le Grand-Village-Plage abgetrennt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 1473 1666 1488 1275 1490 1624 1477 1323

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Saint-Trojan-les-Bains

  • Le p’tit train de Saint-Trojan, eine 1963 eingerichtete Schmalspurbahn, die den Ort im Osten mit der 6 km westlich gelegenen Plage de Gatseau verbindet

StädtepartnerschaftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 1, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 194–195.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Trojan-les-Bains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien