US-amerikanische Leichtathletik-Meisterschaften 2019

Die US-amerikanischen Leichtathletik-Meisterschaften 2019 fanden vom 25. bis 28. Juli 2019 im Drake Stadium in Des Moines, Iowa statt.

US-amerikanische Leichtathletik-Meisterschaften 2019
Stadt Des Moines
Stadion Drake Stadium
Wettbewerbe 40
Eröffnung 25. Juli 2019
Schlusstag 28. Juli 2019
Chronik
Des Moines 2018 Eugene 2020/21

Qualifikation für die Weltmeisterschaften

Bearbeiten

Die Titelkämpfe dienten auch der Qualifikation für das US-amerikanische Team bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 in Doha. Hierfür mussten ein Athlet die Qualifikationsnorm bis zum 28. Juli erfüllen und bei drei zu vergebenen WM-Plätzen im Endklassement der jeweiligen Disziplin zu den drei besten Sportlern mit erfüllter Qualifikationsnorm gehören.[1] Die Titelverteidiger der letzten Weltmeisterschaften und die Sieger der Diamond League 2019 bekamen vom Weltleichtathletikverband IAAF ein automatisches Startrecht,[2] der US-amerikanische Leichtathletikverband verlangte zusätzlich einen Start in Des Moines.[1]

Ergebnisse

Bearbeiten

   Qualifikationsnorm für die Weltmeisterschaften wurde nicht erfüllt    Qualifikationsnorm für die Weltmeisterschaften wurde nicht oder nicht rechtzeitig erfüllt, wurden aber nach Einladung der IAAF dennoch nominiert

Disziplin Gold Silber Bronze
100 m Christian Coleman 9,99 s Mike Rodgers 10,12 s Christopher Belcher 10,12 s
200 m Noah Lyles 19,78 s Christian Coleman 20,02 s Ameer Webb 20,45 s SB
400 m Fred Kerley 43,64 s PB Michael Norman 43,79 s Nathan Strother 44,29 s PB
800 m Donavan Brazier 1:45,62 min Clayton Murphy 1:46,01 min Bryce Hoppel 1:46,31 min
1500 m m1 Craig Engels 3:44,93 min Matthew Centrowitz 3:44,97 min Josh Thompson 3:45,25 min
5000 m m2 Lopez Lomong 13:25,53 min Paul Chelimo 13:25,80 min William Kincaid 13:26,84 PB
10.000 m Lopez Lomong 27:30,06 min PB Shadrack Kipchirchir 27:47,71 min SB Leonard Korir 28:01,43 min
110 m Hürden Daniel Roberts 13,23 s Grant Holloway 13,36 s Devon Allen 13,38 s
400 m Hürden Rai Benjamin 47,23 s T.J. Holmes 48,56 s SB Amere Lattin 48,66 s PB
3000 m Hindernis Hillary Bor 8:18,05 min Stanley Kebenei 8:19,12 min Andy Bayer 8:23,23 min
10.000 m Gehen Nick Christie 41:56,61 min Emmanuel Corvera 43:10,87 min John Cody Risch 43:36,43 min
Hochsprung m3 Jeron Robinson 2,30 m SB Shelby McEwen 2,30 m PB Jonathan Wells 2,24 m
Stabhochsprung Sam Kendricks 6,06 m AR Cole Walsh 5,76 m KC Lightfoot 5,76 m
Weitsprung m4 Ja’Mari Ward 8,12 m SB Will Claye 8,06 m Trumaine Jefferson 8,02 m
Dreisprung Donald Scott 17,74 m Will Claye 17,70 m Omar Craddock 17,55 m
Kugelstoßen Ryan Crouser 22,62 m Joe Kovacs 22,31 m SB Darrell Hill 22,11 m SB
Diskuswurf m5 Sam Mattis 66,69 m SB Brian Williams 65,76 m PB Kord Ferguson 63,25 m PB
Hammerwurf Conor McCullough 78,14 m PB Rudy Winkler 76,51 m SB Daniel Haugh 76,44 m PB
Speerwurf Michael Shuey 82,85 m PB Riley Dolezal 82,84 m SB Tim Glover 77,47 m SB
Zehnkampf Devon Williams 8295 Punkte SB Solomon Simmons 8227 Punkte PB Harrison Williams 8188 Punkte PB
m1 
Da Josh Thompson die Qualifikationsnorm nicht erfüllte, wurde der viertplatzierte Ben Blankenship für die Weltmeisterschaften nominiert.
m2 
Da Lopez Lomong und Woody Kincaid die Qualifikationsnorm nicht erfüllten, wurden der viertplatzierte Hassan Mead und der siebtplatzierte Ben True für die Weltmeisterschaften nominiert.
m3 
Da Jonathan Wells die Qualifikationsnorm nicht erfüllte, erhielt der sechstplatzierte Keenon Laine einen Startplatz für die Weltmeisterschaften.
m4 
Weil Ja’Mari Ward die Qualifikationsnorm nicht erfüllte und Will Claye nur im Dreisprung bei den Weltmeisterschaften teilnimmt, wurden noch der fünftplatzierte Jeff Henderson und sechstplatzierte Steffin McCarter für die Weltmeisterschaften nominiert.
m5 
Da Kord Ferguson die Qualifikationsnorm nicht erfüllte, erhielt der siebtplatzierte Mason Finley einen Startplatz für die Weltmeisterschaften.
Disziplin Gold Silber Bronze
100 m Teahna Daniels 11,20 s English Gardner 11,25 s Morolake Akinosun 11,28 s
200 m Dezerea Bryant 22,47 s SB Brittany Brown 22,61 s Angie Annelus 22,71 s
400 m Shakima Wimbley 50,21 s Kendall Ellis 50,38 s SB Wadeline Jonathas 50,44 s PB
800 m Ajeé Wilson 1:57,72 min SB Hanna Green 1:58,19 min PB Raevyn Rogers 1:58,84 min
1500 m Shelby Houlihan 4:03,18 min Jenny Simpson 4:03,41 min Nikki Hiltz 4:03,55 min PB
5000 m Shelby Houlihan 15:15,50 min Karissa Schweizer 15:17,03 min Elle Purrier 15:17,46 min
10.000 m f1 Molly Huddle 31:58,47 min Emily Sisson 32:02,19 min Kellyn Taylor 32:02,74 min SB
100 m Hürden Kendra Harrison 12,44 s Nia Ali 12,55 s SB Brianna McNeal 12,61 s SB
400 m Hürden Dalilah Muhammad 52,20 s WR Sydney McLaughlin 52,88 s SB Ashley Spencer 53,11 s =PB
3000 m Hindernis Emma Coburn 9:25,63 min Courtney Frerichs 9:26,61 min Colleen Quigley 9:30,97 min
10.000 m Gehen Katie Burnett 46:12,45 m PB Miranda Melville 46,49,90 m PB Robyn Stevens 47:22,54 m
Hochsprung Vashti Cunningham 1,96 m Inika McPherson 1,94 m SB Tynita Butts 1,92 m PB
Stabhochsprung Sandi Morris 4,85 m SB Katie Nageotte 4,80 m Jenn Suhr 4,70 m
Weitsprung Brittney Reese 7,00 m SB Jasmine Todd 6,79 m SB Sha'Keela Saunders 6,78 m SB
Dreisprung Keturah Orji 14,56 m Tori Franklin 14,36 m SB Imani Oliver 13,86 m SB
Kugelstoßen Chase Ealey 19,56 m Michelle Carter 18,69 m SB Magdalyn Ewen 18,44 m
Diskuswurf Valarie Allman 64,34 m Kelsey Card 63,33 m SB Laulauga Tausaga 62,08 m
Hammerwurf DeAnna Price 78,24 m AR Gwen Berry 76,46 m PB Brooke Andersen 75,30 m
Speerwurf Ariana Ince 61,06 m Kara Winger 59,73 m Jenna Gray 57,29 m =PB
Siebenkampf Erica Bougard 6663 Punkte SB Kendell Williams 6610 Punkte PB Chari Hawkins 6230 Punkte PB
f1 
Da Kellyn Taylor die Qualifikationsnorm nicht erfüllte, wurde die fünftplatzierte Marielle Hall für die Weltmeisterschaften nominiert, die mit 31:56,68 Minuten zwar die Norm von 31:50,00 Minuten verfehlte, sich aber als Kontinentalmeisterin (NACAC Championships) qualifizierte.
Bearbeiten
Commons: US-amerikanische Leichtathletik-Meisterschaften 2019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b USATF Athlete Selection Procedures for the 2019 IAAF World Championships. In: usatf.org. Abgerufen am 25. Juli 2019 (englisch).
  2. IAAF announces qualifying standards for Doha 2019 World Championships. In: athleticsweekly.com. 4. Dezember 2018, abgerufen am 24. Juli 2019 (englisch).