Tour de France 2020/20. Etappe

20. Etappe der Tour de France 2020
2020-09-19 15-07-08 tdf-Plancher-les-Mines.jpg
◄ 19.00000 Ergebnis der 20. Etappe 0000021. ►
Etappensieger SlowenienSlowenien Tadej Pogačar (UAD) 00:55:55h

(38,844 km/h)

2. NiederlandeNiederlande Tom Dumoulin (TJV) +1:21 min
3. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) +1:21 min
4. BelgienBelgien Wout van Aert (TJV) +1:31 min
5. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TJV) +1:56 min
6. FrankreichFrankreich Rémi Cavagna (DQT) +1:59 min
7. ItalienItalien Damiano Caruso (TBM) +2:29 min
8. SpanienSpanien David de la Cruz (UAD) +2:40 min
9. SpanienSpanien Enric Mas (MOV) +2:45 min
10. KolumbienKolumbien Rigoberto Uran (EF1) +2:54 min
Zwischenstände nach der 20. Etappe
Gesamtwertung SlowenienSlowenien Tadej Pogačar (UAD) 84:26:33 h
2. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TJV) +0:59 min
3. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) +3:30 min
Punktewertung IrlandIrland Sam Bennett (DQT) 319 Pkt.
2. SlowakeiSlowakei Peter Sagan (BOH) 264 Pkt.
3. ItalienItalien Matteo Trentin (CCC) 250 Pkt.
Bergwertung SlowenienSlowenien Tadej Pogačar (UAD) 82 Pkt.
2. KolumbienKolumbien Richard Carapaz (INS) 74 Pkt.
3. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TJV) 67 Pkt.
Nachwuchswertung SlowenienSlowenien Tadej Pogačar (UAD) 84:26:33 h
2. SpanienSpanien Enric Mas (MOV) + 6:07 min
3. FrankreichFrankreich Valentin Madouas (GFC) + 1:42:22 h
Mannschaftswertung SpanienSpanien Movistar Team 253:43:22 h
2. NiederlandeNiederlande Jumbo-Visma + 18:31 min
3. BahrainBahrain Bahrain-McLaren + 57:10 min

Die 20. Etappe der Tour de France 2020 fand am 19. September 2020 statt. Die 36,2 Kilometer lange Etappe wurde als Einzelzeitfahren ausgetragen. Sie führte von Lure nach La Planche des Belles Filles. Das Ziel war zugleich Bergwertung der ersten und damit zweithöchsten Kategorie. Die Fahrer absolvierten insgesamt 962 Höhenmeter.[1]

Die Etappe gewann Tadej Pogačar (UAE Team Emirates) mit jeweils 1:21 Minuten Vorsprung auf Tom Dumoulin (Jumbo-Visma) und Richie Porte (Trek-Segafredo). Pogačar übernahm dadurch auch das Gelbe Trikot von Primož Roglič (Jumbo-Visma), der als Tagesfünfter 1:56 Minuten verlor und damit seinen Vorsprung von am Vortag 57 Sekunden einbüßte. Porte übernahm den dritten Platz von Miguel Ángel López (Astana), der als 45. auf 6:17 Minuten vom dritten auf den sechsten Rang in der Gesamtwertung zurückfiel.[2]

Pogačar errang durch den Sieg in der Bergwertung an der Planche des Belles Filles, für deren Ermittlung die Fahrzeiten der letzten 5,9 Kilometer herangezogen wurden auch das Gepunktete Trikot. Der bisherige Führende, Richard Carapaz (Ineos-Gernadiers) schonte sich bis zum Beginn der Zwischenzeit am Beginn der Zielsteigung, um sich an der Bergwertung zu platzieren. Sein siebter Platz reichte jedoch nicht, um seine Führung zu verteidigen.[3]

Streckenprofil
Streckenverlauf

ZwischenzeitenBearbeiten

Le Raddon
Zwischenzeit 1
nach 14,5 km auf 345 m
1. Frankreich  Rémi Cavagna (DQT) 16:57 min
2. Niederlande  Tom Dumoulin (TJV) +0:12 min
3. Slowenien  Tadej Pogačar (UAD) +0:17 min
4. Danemark  Kasper Asgreen (DQT) +0:17 min
5. Slowenien  Primož Roglič (TJV) +0:30 min
6. Belgien  Wout van Aert (TJV) +0:39 min
7. Italien  Damiano Caruso (TBM) +0:41 min
8. Frankreich  Christophe Laporte (COF) +0:41 min
9. Danemark  Christopher Juul (MTS) +0:42 min
10. Spanien  David de la Cruz (UAD) +0:44 min
Plancher-les-Mines
Zwischenzeit 2
nach 30,3 km auf 532 m
1. Niederlande  Tom Dumoulin (TJV) 39:43 min
2. Slowenien  Tadej Pogačar (TJV) +0:01 min
3. Frankreich  Rémi Cavagna (DQT) +0:18 min
4. Slowenien  Primož Roglič (TJV) +0:37 min
5. Italien  Damiano Caruso (TBM) +0:49 min
6. Belgien  Wout van Aert (TJV) +0:51 min
7. Australien  Richie Porte (TFS) +1:01 min
8. Spanien  David de la Cruz (UAD) 1:12 min
9. Danemark  Kasper Asgreen (DQT) +1:13 min
10. Kolumbien  Rigoberto Uran (EF1) +1:31 min
nach halber Steigung
Zwischenzeit 3
nach 33,5 km auf 830 m
1. Slowenien  Tadej Pogačar (UAD) 49:15 min
2. Niederlande  Tom Dumoulin (TJV) +0:48 min
3. Australien  Richie Porte (TFS) +1:06 min
4. Belgien  Wout van Aert (TJV) +1:15 min
5. Frankreich  Rémi Cavagna (DQT) +1:21 min
6. Slowenien  Primož Roglič (TJV) +1:22 min
7. Italien  Damiano Caruso (TBM) +1:47 min
8. Spanien  David de la Cruz (UAD) + 2:05 min
9. Kolumbien  Rigoberto Uran (EF1) +2:18 min
10. Spanien  Enric Mas (MOV) +2:28 min

PunktewertungBearbeiten

Etappenziel
in Planche des Belles Filles
nach 36,2 km auf 1035 m
1. Slowenien  Tadej Pogačar (UAD) 20 Pkt.
2. Niederlande  Tom Dumoulin (TJV) 17 Pkt.
3. Australien  Richie Porte (TFS) 15 Pkt.
4. Belgien  Wout van Aert (TJV) 13 Pkt.
5. Slowenien  Primož Roglič (TJV) 11 Pkt.
6. Frankreich  Rémi Cavagna (DQT) 10 Pkt.
7. Italien  Damiano Caruso (TBM) 9 Pkt.
8. Spanien  David de la Cruz (UAD) 8 Pkt.
9. Spanien  Enric Mas (MOV) 7 Pkt.
10. Kolumbien  Rigoberto Uran (EF1) 6 Pkt.
11. Kolumbien  Daniel Felipe Martínez (EF1) 5 Pkt.
12. Spanien  Pello Bilbao (TBM) 4 Pkt.
13. Spanien  Marc Soler (MOV) 3 Pkt.
14. Spanien  Mikel Landa (TBM) 2 Pkt.
15. Frankreich  Warren Barguil (ARK) 1 Pkt.

BergwertungenBearbeiten

Planche des Belles Filles
Kategorie 1
nach 36,2 km auf 1035 m
5,9 km bei 5,8 %
1. Slowenien  Tadej Pogačar (UAD) 10 Pkt.
2. Australien  Richie Porte (TFS) 8 Pkt.
3. Belgien  Wout van Aert (TJV) 6 Pkt.
4. Spanien  Enric Mas (MOV) 4 Pkt.
5. Spanien  Pello Bilbao (TBM) 2 Pkt.
6. Kolumbien  Daniel Felipe Martínez (EF1) 1 Pkt.

Für die Bergwertung wurde die Fahrzeit auf dem eigentlichen Anstieg, also den letzten 5,9 Kilometern des Zeitfahrens berücksichtigt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vertical metres of all the Tour 2020 stages ProCyclingStats.com, abgerufen am 18. September 2020
  2. Pogacar tauscht das Weiße gegen das Gelbe Trikot. In: radsport-news.com. 19. September 2020, abgerufen am 20. September 2020.
  3. Carapaz fehlten 51 Sekunden zum Gewinn des Bergtrikots. In: radsport-news.com. 19. September 2020, abgerufen am 20. September 2020.