Rémi Cavagna

französischer Radrennfahrer

Rémi Cavagna (* 10. August 1995 in Clermont-Ferrand) ist ein französischer Radrennfahrer.

Rémi Cavagna
Rémi Cavagna (2016)
Rémi Cavagna (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 10. August 1995
Nation Frankreich Frankreich
Disziplin Straße
Fahrertyp Zeitfahrer
Zum Team
Aktuelles Team Quick-Step Alpha Vinyl Team
Funktion Fahrer
Internationale Team(s)
2016
2017–
Klein Constantia
Quick-Step / Deceuninck
Wichtigste Erfolge

eine Etappe Vuelta a España 2019

Letzte Aktualisierung: 22. August 2020

KarriereBearbeiten

Cavagna wurde 2015 französischer U23-Meister im Einzelzeitfahren. Im Jahr 2016 schloss er sich dem UCI Continental Team Klein Constantia, dem Farmteam des UCI WorldTeams Etixx-Quick Step, an und gewann mit der Schlussetappe der Volta ao Alentejo sein erstes Rennen des internationalen Kalenders und später im Jahr mit der Gesamtwertung der Tour de Berlin sein erstes internationales Etappenrennen.

Zur Saison 2017 wechselte Cavagna vom Farmteam zu WorldTeam, für das er in seinem ersten Jahr Zweiter in der Gesamtwertung der Belgien-Rundfahrt wurde und 2018 das Eintagesrennen Dwars door Vlaanderen gewann. Im Jahr 2019 gewann er mit einer Etappe der Kalifornien-Rundfahrt sein erstes Rennen der UCI WorldTour und als letzter Verbliebener einer frühen Ausreißergruppe der 17. Etappe der Vuelta a España 2019 seinen ersten Tagesabschnitt einer Grand Tour.[1] Er gewann 2020 das UCI-ProSeries-Eintagesrennen Faun-Ardèche Classic und die französische Meisterschaft im Einzelzeitfahren. Bei den Europameisterschaften wurde Zweiter und bei den Weltmeisterschaften Siebter im Zeitfahrwettbewerb.

ErfolgeBearbeiten

2015
  •   Französischer Meister – Einzelzeitfahren (U23)
2016
2018
2019
2020
2021

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Rémi Cavagna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Roglic erlebt Schrecksekunde, Cavagna nutzt seine letzte Chance. In: radsport-news.com. 13. September 2019, abgerufen am 16. Januar 2021.