Hauptmenü öffnen

Spencer Pumpelly

US-amerikanischer Autorennfahrer

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Spencer Pumpelly ist seit den späten 1990er-Jahren im US-amerikanischen GT- und Sportwagensport aktiv. In den frühen 2000er-Jahren war er regelmäßiger Starter in den GT-Klassen der American Le Mans Series und der Grand-Am Sports Car Series. 2011[1] und 2013[2] wurde er Gesamtzweiter sowie 2012[3] Gesamtdritter der GTC-Klasse der American Le Mans Series.

Bis zur Mitte der Saison 2018 war Spence Pumpelly bei 205 Rennen am Start. Er feierte einen Gesamt- und 18 Klassensiege. Viermal bestritt er das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und zehnmal das 12-Stunden-Rennen von Sebring. In Le Mans waren seine besten Platzierungen im Schlussklassement die 27. Ränge 2012 und 2014. In Sebring was es der 17. Rang 2005.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2011 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Porsche 997 GT3 RSR Vereinigte Staaten  Darren Law Vereinigte Staaten  Seth Neiman Ausfall Unfall
2012 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Porsche 997 GT3 RSR Frankreich  Patrick Pilet Vereinigte Staaten  Seth Neiman Rang 27
2014 Vereinigtes Konigreich  JMW Motorsport Ferrari 458 Italia GT2 Saudi-Arabien  Abdulaziz Al Faisal Vereinigte Staaten  Seth Neiman Rang 27
2018 Deutschland  Proton Competition Porsche 911 RSR Vereinigte Staaten  Tim Pappas Vereinigte Staaten  Patrick Long Rang 29

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2003 Vereinigte Staaten  ZIP Racing Porsche 911 GT3-RS Vereinigte Staaten  Andy Lally Vereinigte Staaten  Steven Ivankovich Rang 23
2005 Vereinigte Staaten  ZIP Racing Porsche 911 GT3-RSR Vereinigte Staaten  Andy Lally Vereinigte Staaten  Steven Ivankovich Rang 17
2006 Vereinigte Staaten  J3 Racing Porsche 996 GT3-RS Vereinigte Staaten  Mark Patterson Vereinigte Staaten  Jep Thornton Ausfall Motorschaden
2011 Vereinigte Staaten  TRG Porsche 997 GT3 Cup Vereinigte Staaten  Duncan Ende Frankreich  Alain Li Rang 22
2012 Vereinigte Staaten  TRG Porsche 997 GT3 Cup Venezuela  Emilio Di Guida Vereinigte Staaten  Marc Bunting Rang 37
2013 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Porsche 997 GT3 Cup Venezuela  Nelson Canache Vereinigte Staaten  Brian Wong Rang 25
2014 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Audi R8 LMS ultra Venezuela  Nelson Canache Deutschland  Markus Winkelhock Vereinigtes Konigreich  Alessandro Latif Rang 33
2015 Vereinigte Staaten  Park Place Motorsports Porsche 911 GT America Vereinigte Staaten  Patrick Lindsey Vereinigte Staaten  Jim Norman Ausfall Defekt
2016 Vereinigte Staaten  Change Racing Lamborghini Huracán GT3 Vereinigte Staaten  Corey Lewis Vereinigte Staaten  Al Carter Rang 32
2017 Vereinigte Staaten  Alegra Motorsports Porsche 911 GT3 R Vereinigte Staaten  Carlos de Quesada Danemark  Michael Christensen Kanada  Daniel Morad Rang 25
2019 Vereinigte Staaten  Magnus Racing Lamborghini Huracán GT3 Vereinigte Staaten  Andy Lally Vereinigte Staaten  John Potter Rang 20

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. American Le Mans Series 2011
  2. American Le Mans Series 2013
  3. American Le Mans Series 2012