Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Sentheim liegt an der Doller im Übergangsbereich zwischen den Vogesen und der Oberrheinischen Tiefebene, etwa 20 Kilometer westlich von Mülhausen. Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges.

Nachbargemeinden von Sentheim sind Bourbach-le-Bas im Norden, Guewenheim im Osten, Soppe-le-Haut im Südosten, Mortzwiller im Südwesten sowie Lauw im Westen.

GeschichteBearbeiten

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Sentheim als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Thann im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.[1]

Einheimischer NameBearbeiten

Der Name der Gemeinde lautet in der lokalen elsässischen Mundart "Santa".

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1.227[1] 936 1.018 927 1.042 1.162 1.378 1.525

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Sentheim ist Standort und Unternehmenssitz des Autoherstellers Dangel.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • René Bian (1844–1917), Industrieller, Landtagsabgeordneter und 1888–1915 Bürgermeister von Sentheim

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 741–743.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sentheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NachweiseBearbeiten

  1. a b Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Thann