Hauptmenü öffnen

Biltzheim (elsässisch Biltze, bis 2003 Bilzheim[1]) ist eine französische Gemeinde mit 439 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Kanton Ensisheim im Arrondissement Thann-Guebwiller.

Biltzheim
Wappen von Biltzheim
Biltzheim (Frankreich)
Biltzheim
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Thann-Guebwiller
Kanton Ensisheim
Gemeindeverband Centre du Haut-Rhin
Koordinaten 47° 57′ N, 7° 23′ OKoordinaten: 47° 57′ N, 7° 23′ O
Höhe 199–206 m
Fläche 7,15 km2
Einwohner 439 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 68127
INSEE-Code
Website http://www.biltzheim.com/

Mairie

GeografieBearbeiten

Biltzheim liegt zehn Kilometer südlich von Colmar am linken Ufer der Ill.

Die Nachbargemeinden im Uhrzeigersinn sind Oberhergheim im Norden und Osten, Niederentzen im Süden, Oberentzen im Südwesten und Rouffach im Westen.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1278 als Bilolzheim, Wohnstatt eines Mannes namens Bilold, erstmals erwähnt.

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Biltzheim als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Gebweiler im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.[2] Vom Ersten Weltkrieg blieb der Ort weitgehend verschont. Im Zweiten Weltkrieg wurde er vorübergehend Ortsteil der Nachbargemeinde Oberhergheim.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 231[2] 146 162 154 153 314 334 365
 
Kirche St. Georg

SonstigesBearbeiten

Die private Rennstrecke Anneau du Rhin (Rheinring) liegt zwei Kilometer südöstlich des Dorfes.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 339–341.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Biltzheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Décret n° 2003-736 du 1er août 2003 portant changement de nom de communes (französisch)
  2. a b Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Gebweiler