Hauptmenü öffnen
Scottish League Cup
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1946/47
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Glasgow Rangers (26. Titel)
Rekordsieger Glasgow Rangers (26 Siege)
Website scottishfootballleague.com

Der Scottish League Cup wurde 2009/10 zum 64. Mal ausgespielt. Der schottische Ligapokal, der unter den Teilnehmern der Scottish Football League und der Scottish Premier League ausgetragen wurde, begann am 1. August 2010 und endete mit dem Finale am 21. März 2010 im Hampden Park von Glasgow. Als Titelverteidiger startete Celtic Glasgow in den Wettbewerb das sich im Vorjahresfinale gegen die Glasgow Rangers im Old Firm durchgesetzt hatte. Im diesjährigen Endspiel trafen die Rangers auf den FC St. Mirren. Die Rangers gewannen zum 26. mal den Titel.

1. RundeBearbeiten

2. RundeBearbeiten

3. RundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 27. und 28. Oktober 2009.

Ergebnis


FC Dundee 1:3  Glasgow Rangers
FC St. Johnstone 2:1  Dundee United
FC St. Mirren 3:0  FC Motherwell
Celtic Glasgow 0:1  Heart of Midlothian

HalbfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 3. und 4. Februar 2010.

Ergebnis


Glasgow Rangers 2:0  FC St. Johnstone
FC St. Mirren 1:0  Heart of Midlothian

FinaleBearbeiten

FC St. Mirren Glasgow Rangers
 
21. März 2010 um 15:00 Uhr (Ortszeit) in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 44.538
Schiedsrichter: Craig A. Thomson
Spielbericht
 


Paul GallacherDavid Barron, Lee Mair, John Potter (C) , Jack RossGraham Carey, Hugh Murray (60. Andy Dorman), Garry Brady (85. Stephen O’Donnell), Steven Thomson, Billy Mehmet (70. Craig Dargo) – Michael Higdon
Trainer: Gus MacPherson
Neil AlexanderDavid Weir (C) , Saša Papac, Steven Whittaker, Danny Wilson, Lee McCullochSteven Davis (46. Maurice Edu), Kevin Thomson, Kris Boyd (79. Steven Naismith), Nacho Novo (89. Steven Smith), Kenny Miller
Trainer: Walter Smith
  0:1 Kenny Miller (84.)
  Hugh Murray, Lee Mair, Garry Brady   Steven Whittaker, Lee McCulloch, Kenny Miller
  Kevin Thomson, Danny Wilson

WeblinksBearbeiten