Hauptmenü öffnen
Scottish League Cup
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1946/47
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Glasgow Rangers (23. Titel)
Rekordsieger Glasgow Rangers (23 Siege)
Website scottishfootballleague.com

Der Scottish League Cup wurde 2002/03 zum 57. Mal ausgespielt. Der schottische Ligapokal, der offiziell als CIS Insurance League Cup ausgetragen wurde, begann am 7. September 2002 und endete mit dem Finale am 16. März 2003. Am Wettbewerb nahmen die Vereine der Scottish Football League und Scottish Premier League teil. Wurde ein Duell nach 90 Minuten plus Verlängerung nicht entschieden, kam es zum Elfmeterschießen. Den Titel sicherten sich die Glasgow Rangers im Old Firm-Finalspiel gegen Celtic Glasgow.

1. RundeBearbeiten

2. RundeBearbeiten

3. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 22./23./24./29. Oktober und 5./6. November 2002.

Ergebnis


Dunfermline Athletic 2:0  FC Falkirk
Partick Thistle 1:0  FC Dundee
Celtic Glasgow 4:2  Inverness CT
Heart of Midlothian 3:0  Ross County
Hibernian Edinburgh 2:3  Glasgow Rangers
Airdrie United 1:2  Dundee United
FC St. Johnstone 0:1  FC Livingston
FC Aberdeen 3:1  FC Motherwell

Viertelfinale bis FinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 6./7./12./13. November 2002.

Ergebnis


Celtic Glasgow ?:? n. V.
(5:4 i. E.)
 Partick Thistle
FC Livingston 0:2  Dundee United
Dunfermline Athletic 0:1  Glasgow Rangers
FC Aberdeen 0:1  Heart of Midlothian

HalbfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 4. und 6. Februar 2003.

Ergebnis


Celtic Glasgow 3:0  Dundee United
Glasgow Rangers 1:0  Heart of Midlothian

FinaleBearbeiten

Celtic Glasgow Glasgow Rangers
 
16. März 2003 in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 1:2 (0:2)
Zuschauer: 52.000
Schiedsrichter: Kenny Clark
Spielbericht
 


Robert DouglasJohan Mjällby (88. Stilian Petrow), Bobo Baldé, Joos ValgaerenJamie Smith (66. Mohammed Sylla), Neil Lennon, Paul Lambert (C) , Chris Sutton (80. Shaun Maloney), Alan ThompsonHenrik Larsson, John Hartson
Trainer: Martin O’Neill (Nordirland  Nordirland)
Stefan KlosFernando Ricksen, Lorenzo Amoruso, Craig Moore, Jérôme Bonnissel (64. Maurice Ross), – Claudio Caniggia, Barry Ferguson (C) , Mikel Arteta (78. Bert Konterman), Peter LøvenkrandsRonald de Boer (86. Schota Arweladse), Michael Mols
Trainer: Alex McLeish


  1:2 Henrik Larsson (57.)
  0:1 Claudio Caniggia (23.)
  0:2 Peter Løvenkrands (35.)
  Alan Thompson, Neil Lennon   Lorenzo Amoruso
  Neil Lennon (88.)
  John Hartson (90.)

WeblinksBearbeiten