Hauptmenü öffnen

Sarah Ryglewski

deutsche Politikerin (SPD), Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
Sarah Ryglewski (2014)

Sarah Janina Ryglewski (* 31. Januar 1983 in Köln) ist eine deutsche Politikerin (SPD), war Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und ist seit 2015 Bundestagsabgeordnete sowie seit August 2019 parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen (BMF).

BiografieBearbeiten

Ausbildung und BerufBearbeiten

Ryglewski machte 2002 ihr Abitur. Sie studierte von 2002 bis 2009 Politikwissenschaften an der Universität Bremen und schloss als Diplom-Politologin ab.

PolitikBearbeiten

 
Sarah Ryglewski, 2019

Ryglewski ist seit 2001 Mitglied in der SPD. Von 2006 bis 2008 war sie bei den Jusos im Landesvorstand und von 2008 bis 2012 Juso-Landesvorsitzende. Ab 2008 war sie Beisitzerin im Vorstand des SPD-Ortsvereins Neustadt und von 2012 bis 2016 dessen stellvertretende Vorsitzende. Seit 2010 ist sie stellvertretende SPD-Landesvorsitzende. Sie ist Sprecherin des Themenforums Verbraucherpolitik der Bundes-SPD.

In der 18. Wahlperiode war sie ab dem 8. Juni 2011 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft. Sie war ordentliches Mitglied im Ausschuss für die Gleichstellung der Frau, im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Krankenhauskeime sowie in der städtischen Deputation für Gesundheit und der staatlichen Deputation für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Als stellvertretendes Mitglied war sie vertreten im Ausschuss für Angelegenheiten der Häfen im Lande Bremen, Betriebsausschuss Musikschule Bremen, Jugendhilfeausschuss, Landesjugendhilfeausschuss, Petitionsausschuss (Land und Stadt) und im Rechtsausschuss.

Sie war Sprecherin für Verbraucherschutzangelegenheiten der SPD-Fraktion.

2009 kandidierte sie auf Listenplatz 4 und 2013 auf Listenplatz 2 der Bremer Landesliste für den Deutschen Bundestag. Nachdem Carsten Sieling im Juli 2015 zum Bürgermeister in Bremen gewählt worden war, übernahm sie als Nachrückerin sein Mandat im Bundestag. 2017 kandidierte sie erstmals auf Listenplatz 1 als Direktkandidatin für die Bremer Landesliste und gewann das Direktmandat mit 29,8 % der Erststimmen.

Ryglewski wurde im August 2019 im Finanzressort von Finanzminister Olaf Scholz zur parlamentarischen Staatssekretärin berufen. Sie folgt damit auf Christine Lambrecht, die im Juni 2019 als neue Chefin in das Bundesjustizministerium gewechselt war. Ryglewski ist damit aktuell die jüngste unter den Staatsministern und Staatssekretären.[1]

Weitere MitgliedschaftenBearbeiten

Ryglewski ist Mitglied der Gewerkschaft Ver.di, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und im Vorstand des Wirtschafts- und Interessenrings (WiR e.V.) Neustadt. Außerdem ist sie im Beirat der Landeszentrale für politische Bildung Bremen und Mitglied der Redaktion der Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sarah Ryglewski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bremer SPD-Abgeordnete wird parlamentarische Staatssekretärin weser-kurier.de, 28. August 2019.