Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Richard Durlacher

österreichischer Radrennfahrer
Richard Durlacher Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 6. Juni 1932
Nation Österreich
Disziplin Straßenradsport
Verein(e)
ARBÖ Leoben
ARBÖ Puch
Team(s)
1959 Coupry-Margnat
Wichtigste Erfolge

1957: Nationaler Meister im Straßenrennen
1958: Österreich-Rundfahrt
1958: Milk Race

Richard Durlacher (* 6. Juni 1932 in Stubenberg, Steiermark) ist ein ehemaliger österreichischer Radrennfahrer.

Richard Durlacher fuhr als Radrennfahrer zunächst für ARBÖ Leoben, dann für ARBÖ Puch, wo er auch arbeitete.

In 1955 gewann er das Rennen Wien-Rabenstein-Gresten-Wien sowie eine Etappe der Österreich-Rundfahrt. 1956 belegte er bei der Gesamtwertung der Österreich-Rundfahrt Rang vier und gewann die Burgenland-Rundfahrt, wie er 1957 ein zweites Mal für sich entscheiden konnte. Bei der Österreich-Rundfahrt im Jahre 1957 wurde er Vierter.

1958 gewann Durlacher sowohl die Österreich-Rundfahrt wie auch die erste Austragung des britischen Etappenrennens Milk Race, bei Wien-Rabenstein-Gresten-Wien fuhr er auf Rang zwei. In seinem einzigen Jahr als Profi (1959) startete er in einer internationalen Mannschaft bei der Tour de France, gab aber nach der zehnten Etappe auf. Im selben Jahr stellte er mit 416,4 Kilometer einen Zwölf-Stunden-Rekord auf, der 30 Jahre halten sollte.

WeblinksBearbeiten