Regierung Spaak II

Die Regierung Spaak II wurde als 51. Regierung am 13. März 1946 in Belgien durch Premierminister Paul-Henri Spaak von der Sozialistischen Partei (PSB-BSP) gebildet und löste die Regierung Van Acker I ab. Sie befand sich bis zum 31. März 1946 im Amt und wurde dann durch die Regierung Van Acker III abgelöst. Dem Kabinett gehörten elf Minister der Sozialistischen Partei sowie fünf Parteilose an.

MinisterBearbeiten

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister Paul-Henri Spaak PSB-BSP 13. März 1946 20. März 1946
Außenminister Paul-Henri Spaak PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Arbeit und soziale Vorsorge Achille Van Acker PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Justizminister Henri Rolin PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Innenminister Joseph Merlot PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Minister für öffentlichen Unterricht Léo Collard PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Finanzminister Franz De Voghel Parteiloser 13. März 1946 31. März 1946
Landwirtschaftsminister Arthur Wauters PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Minister für öffentliche Arbeiten Herman Vos PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Wirtschaftsminister Léon-Éli Troclet PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Verkehr und Kommunikation Ernest Rongvaux PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Verteidigungsminister Raoul de Fraiteur Parteiloser 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Außenhandel Albert De Smaele Parteiloser 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Volksgesundheit Jean Van Beneden Parteiloser 13. März 1946 31. März 1946
Kolonialminister Lode Craeybeckx PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Versorgung Georges Moens de Fernig Parteiloser 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Kriegsopfer Piet Vermeylen PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946
Minister für Kriegsschäden Piet Vermeylen PSB-BSP 13. März 1946 31. März 1946

WeblinksBearbeiten