Regierung Pholien

Die Regierung Pholien amtierte in Belgien vom 16. August 1950 bis zum 9. Januar 1952. Bei der Parlamentswahl 1950 gewannen die Christdemokraten (PSC/CVP) eine absolute Mehrheit in beiden Kammern. Jean Duvieusart wurde Premierminister einer Alleinregierung der Christdemokraten. Nach der Rückkehr König Leopolds III. nach Belgien kam es zu gewaltsamen Protesten mit Toten.[1] Die Regierung trat zurück, die Regierung Pholien war wieder eine christdemokratische Regierung unter Premierminister Joseph Pholien. Nach innerparteilicher Kritik an seiner Wirtschaftspolitik trat Pholien zurück. Ihm folgte Finanzminister Jean Van Houtte als neuer Premierminister einer christdemokratischen Regierung.

KabinettBearbeiten

Amt Amtsinhaber Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister Joseph Pholien PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Außenminister Paul van Zeeland PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für Kommunikation Paul-Willem Segers PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Finanzminister Jean Van Houtte PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Bildungsminister Pierre Harmel PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für Gesundheit und Familie Alfred De Taeye PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für Wirtschaft und Mittelstand Albert Coppé PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für öffentliche Arbeiten Oscar Behogne PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Kolonialminister André Dequae PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Innenminister Maurice Brasseur PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für Wiederaufbau Augustus De Boodt PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Verteidigungsminister Etienne De Greef parteilos 16. August 1950 9. Januar 1952
Landwirtschaftsminister Charles Héger PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für Außenhandel Joseph Meurice PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Justizminister Ludovic Moyersoen PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952
Minister für Arbeit und Soziales Geeraard Van den Daele PSC/CVP 16. August 1950 9. Januar 1952

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Patrick Dumont, Lieven De Winter, Régis Dandoy: Démissions gouvernementales et performances électorales des majorités sortantes (1946-1999). In: Courrier hebdomadaire du CRISP. Band 17, Nr. 1722, 2001, ISSN 0008-9664, S. 26, doi:10.3917/cris.1722.0005 (französisch).

WeblinksBearbeiten