Hauptmenü öffnen

Lucas Hernández

französisch-spanischer Fußballspieler

Lucas François Bernard Hernández Pi (* 14. Februar 1996 in Marseille) ist ein französischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler steht bei Atlético Madrid unter Vertrag. Er wurde mit der französischen Nationalmannschaft 2018 in Russland Weltmeister. Zur Saison 2019/20 wechselt Hernández zum FC Bayern München.

Lucas Hernández
Loko-AM2018 tren (4).jpg
Lucas Hernández (2018)
Personalia
Name Lucas François Bernard Hernández Pi
Geburtstag 14. Februar 1996
Geburtsort MarseilleFrankreich
Größe 183 cm
Position Außenverteidigung (links)
Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
2007–2015 Atlético Madrid
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2015 Atlético Madrid B 21 (1)
2014– Atlético Madrid 67 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Frankreich U16 1 (0)
2014 Frankreich U18 2 (0)
2014–2015 Frankreich U19 13 (0)
2015 Frankreich U20 3 (0)
2016–2017 Frankreich U21 9 (0)
2018– Frankreich 15 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. Februar 2019

2 Stand: 16. Oktober 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Sein Debüt in der Primera División gab Hernández am 21. Dezember 2014 gegen Athletic Bilbao (4:1).

Vor der Saison 2018/19 verlängerte Hernández seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.[1]

Zur Saison 2019/20 wechselt Hernández für die festgeschriebene Ablösesumme von 80 Millionen Euro zum FC Bayern München. Er unterschrieb Ende März 2019 einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2024.[2]

NationalmannschaftBearbeiten

Hernández spielte für diverse französische Junioren-Nationalmannschaften.

Sein Debüt in der A-Nationalelf gab er im März 2018 gegen Kolumbien (2:3). Am 17. Mai 2018 wurde er von Trainer Didier Deschamps in den französischen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland berufen.[3] Im Turnier kam er als Stammspieler in jedem Spiel zum Einsatz und gewann mit seiner Mannschaft den Titel.

ErfolgeBearbeiten

Atlético Madrid

Nationalmannschaft

PrivatesBearbeiten

Hernández verbrachte seine ersten fünf Lebensjahre in Frankreich und lebte danach in Spanien. Laut eigener Aussage spricht er besser Spanisch als Französisch.[4] Sein Vater Jean-François, der spanische Wurzeln hat, spielte ebenfalls als Verteidiger für Atlético Madrid.[5] Sein jüngerer Bruder Theo (* 1997) ist ebenfalls Profifußballer.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lucas Hernández – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Griezmann and Lucas renew their contract and Lemar signs the agreement, atleticodemadrid.com, 18. Juni 2018, abgerufen am 20. Dezember 2018.
  2. FC Bayern verpflichtet Lucas Hernandez, fcbayern.com, abgerufen am 27. März 2019
  3. bst: Frankreich mit Tolisso und Pavard - ohne Coman. In: kicker online. Olympia Verlag GmbH, 17. Mai 2018, abgerufen am 17. Mai 2018.
  4. Teurer Weltmeister: Wer ist Lucas Hernandez? Abgerufen am 28. März 2019.
  5. Theo y Lucas, dos hermanos del Atlético de Madrid sobre el campo 60 años después. In: Mundo Deportivo. (mundodeportivo.com [abgerufen am 19. September 2018]).