Krusenhagen

Gemeinde in Deutschland

Krusenhagen ist eine Gemeinde im Nordosten des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde wird vom Amt Neuburg mit Sitz in der gleichnamigen Gemeinde verwaltet.

Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Krusenhagen führt kein Wappen
Krusenhagen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Krusenhagen hervorgehoben

Koordinaten: 53° 57′ N, 11° 32′ O

Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Nordwestmecklenburg
Amt: Neuburg
Höhe: 16 m ü. NHN
Fläche: 11,21 km2
Einwohner: 586 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einwohner je km2
Postleitzahl: 23974
Vorwahl: 03841
Kfz-Kennzeichen: NWM, GDB, GVM, WIS
Gemeindeschlüssel: 13 0 74 044
Adresse der Amtsverwaltung: Hauptstraße 10a
23974 Neuburg
Website: www.amt-neuburg.de
Bürgermeister: Harry Haker
Lage der Gemeinde Krusenhagen im Landkreis Nordwestmecklenburg
Schleswig-HolsteinSchleswig-HolsteinSchwerinLandkreis RostockLandkreis RostockLandkreis Ludwigslust-ParchimLandkreis Ludwigslust-ParchimBad KleinenBarnekowBobitzDorf MecklenburgGroß StietenHohen ViechelnLübowMetelsdorfVentschowDragunGadebuschKneeseKrembzMühlen EichsenRögnitzRoggendorf (Mecklenburg)VeelbökenBernstorfGägelowStepenitztalStepenitztalStepenitztalRoggenstorfRütingTestorf-SteinfortUpahlWarnow (bei Grevesmühlen)DamshagenHohenkirchen (Mecklenburg)KalkhorstKlützZierowAlt MetelnBad KleinenBrüsewitzCramonshagenDalberg-WendelstorfGottesgabe (bei Schwerin)Grambow (bei Schwerin)Klein TrebbowLübstorfLützow (Mecklenburg)PerlinPingelshagenPokrentSchildetalSeehof (Mecklenburg)ZickhusenBenz (bei Wismar)BlowatzBoiensdorfHornstorfKrusenhagenNeuburg (Mecklenburg)BibowGlasinJesendorfJesendorfLübberstorfNeuklosterPasseeWarinZüsowZurowCarlow (Mecklenburg)DechowGroß MolzahnHoldorf (Mecklenburg)Königsfeld (Mecklenburg)RehnaRehnaRehnaRiepsSchlagsdorfThandorfUtechtWedendorferseeDassowGrieben (Mecklenburg)LüdersdorfMenzendorfRoduchelstorfSchönberg (Mecklenburg)SelmsdorfSiemz-NiendorfBoltenhagenGrevesmühlenInsel PoelPoelWismarKarte
Über dieses Bild

GeografieBearbeiten

Das Gemeindegebiet Krusenhagens grenzt im Süden direkt an die Hansestadt Wismar und im Westen an die Ostküste der Wismarer Bucht.

Umgeben wird Krusenhagen von den Nachbargemeinden Blowatz im Norden, Neuburg im Osten, Hornstorf im Südosten sowie Wismar im Südwesten.

Zu Krusenhagen gehören die Ortsteile Gagzow und Hof Redentin.

GeschichteBearbeiten

Ältester Ort im Gemeindebereich ist das heutige Hof Redentin – ein ehemaliges Klostergut des Klosters Doberan –, es tauchte erstmals 1192 in einer Urkunde auf. Hier wurde 1464 das Redentiner Osterspiel aufgeschrieben.

Am 1. Juli 1950 wurden die bisher eigenständigen Gemeinden Gagzow und Redentin, Hof (auch Hof Redentin) eingegliedert.

PolitikBearbeiten

Wappen, Flagge, DienstsiegelBearbeiten

Die Gemeinde verfügt über kein amtlich genehmigtes Hoheitszeichen, weder Wappen noch Flagge. Als Dienstsiegel wird das kleine Landessiegel mit dem Wappenbild des Landesteils Mecklenburg geführt. Es zeigt einen hersehenden Stierkopf mit abgerissenem Halsfell und Krone und der Umschrift „GEMEINDE KRUSENHAGEN • LANDKREIS NORDWESTMECKLENBURG“.[2]

VerkehrsanbindungBearbeiten

Durch die Nähe zu Wismar ist die Gemeinde gut an die überregionalen Verkehrsnetze angeschlossen (Bundesstraßen 105, 106 und 208, Bundesautobahnen 20 und 14 sowie Bahnlinien nach Rostock, Schwerin und Lübeck).

BaudenkmaleBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Krusenhagen – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Amt M-V – Bevölkerungsstand der Kreise, Ämter und Gemeinden 2019 (XLS-Datei) (Amtliche Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Hauptsatzung § 1 Abs.3