Hauptmenü öffnen

Kappelen (Haut-Rhin)

französische Gemeinde

Kappelen (deutsch: Kappeln) ist eine französische Gemeinde mit 587 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Arrondissement Mulhouse, zum Kanton Brunstatt und zum Gemeindeverband Saint-Louis Agglomération.

Kappelen
Wappen von Kappelen
Kappelen (Frankreich)
Kappelen
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Brunstatt
Gemeindeverband Saint-Louis Agglomération
Koordinaten 47° 37′ N, 7° 26′ OKoordinaten: 47° 37′ N, 7° 26′ O
Höhe 296–371 m
Fläche 5,15 km2
Einwohner 587 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 114 Einw./km2
Postleitzahl 68510
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Kappelen liegt im Sundgau, etwa 15 Kilometer nordwestlich von Basel und 15 Kilometer östlich von Altkirch.

Nachbargemeinden von Kappelen sind Uffheim im Norden, Brinckheim im Osten, Michelbach-le-Bas im Südosten, Ranspach-le-Bas im Süden, Helfrantzkirch im Südwesten sowie Stetten im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Der Name erscheint erstmals im 12. Jahrhundert. Damals gehörte die Siedlung zur Herrschaft Landser, die im gleichnamigen Dorf ihren Sitz hatten. Kappelen erhielt im Jahr 1820 eine eigene Pfarrei.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 289 290 324 369 412 499 512 587

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die Alte St. Michaels-Kirche, vormals eine Kapelle, wurde 1847 zur Dorfkirche erkoren.
  • Das Pfarrhaus wurde im 18. Jahrhundert erbaut.
  • St. Wolfgangs-Kapelle
  • Die neue St. Michaels-Kirche wurde 1880 geplant, konnte aber wegen der zwei Weltkriege erst 1975–77 errichtet werden.
  • Die Hintere Mühle gehörte im 18. Jahrhundert als Mühle und Landwirtschaftsbetrieb einer Familie Specker.
  • Die Niedere Mühle ist in einem Notariatsschreiben vom 27. Juli 1692 erstmals erwähnt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kappelen (Haut-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien