Hauptmenü öffnen

Staffelfelden ist eine französische Gemeinde mit 3958 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Arrondissement Mulhouse und zum Kanton Wittenheim.

Staffelfelden
Wappen von Staffelfelden
Staffelfelden (Frankreich)
Staffelfelden
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Wittenheim
Gemeindeverband Mulhouse Alsace Agglomération
Koordinaten 47° 50′ N, 7° 15′ OKoordinaten: 47° 50′ N, 7° 15′ O
Höhe 238–270 m
Fläche 7,42 km2
Einwohner 3.958 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 533 Einw./km2
Postleitzahl 68850
INSEE-Code

Mairie Staffelfelden

GeografieBearbeiten

Die ehemalige Bergbaugemeinde Staffelfelden liegt beiderseits der Thur, etwa acht Kilometer nordwestlich von Mulhouse. Der Ortsteil Cité Rossallmend entstand als Arbeitersiedlung für die Beschäftigten der Kalimine Marie-Louise, die 2002 stillgelegt wurde.

GeschichteBearbeiten

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Staffelfelden als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Thann im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
253[1] 3.164 3.234 3.513 3.465 3.331 3.553 3.579

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Gallus (Église Saint-Gall)

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 155–157.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Staffelfelden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Thann