Kanton Saverne

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Saverne ist ein französischer Wahlkreis in den Arrondissements Molsheim und Saverne im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass).

Kanton Saverne
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Saverne
Bureau centralisateur Saverne
Einwohner 49.489 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 134 Einw./km²
Fläche 370,53 km²
Gemeinden 49
INSEE-Code 6714

Lage des Kantons Saverne im
Département Bas-Rhin

GeschichteBearbeiten

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen „Distrikts Strasbourg“ gegründet. Einige Zeit später (?) gehörte er zum neu gegründeten „Distrikt Sarre-Union“.

Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Saverne neu zugeschnitten.

Von 1871 bis 1919 gab es keine weitere Untergliederung des damaligen „Kreises Zabern“ (frz.: Saverne).

Am 28. Juni 1919 wurde der Kanton wieder Teil des Arrondissements Saverne.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 49 Gemeinden mit insgesamt 49.489 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 370,53 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl Arrondissement
Altenheim 213 2,71 79 67006 67490 Saverne
Balbronn 670 10,18 66 67018 67310 Molsheim
Cosswiller 583 15,75 37 67077 67310 Molsheim
Crastatt 270 3,39 80 67078 67310 Molsheim
Dettwiller 2.610 10,77 242 67089 67490 Saverne
Dimbsthal 318 1,91 166 67096 67440 Saverne
Eckartswiller 434 12,43 35 67117 67700 Saverne
Ernolsheim-lès-Saverne 595 10,94 54 67129 67330 Saverne
Friedolsheim 258 3,52 73 67145 67490 Saverne
Furchhausen 421 2,86 147 67149 67700 Saverne
Gottenhouse 380 1,25 304 67161 67700 Saverne
Gottesheim 355 5,11 69 67162 67490 Saverne
Haegen 650 20,32 32 67179 67700 Saverne
Hattmatt 703 4,15 169 67185 67330 Saverne
Hengwiller 195 2,15 91 67190 67440 Saverne
Hohengœft 547 3,43 159 67208 67310 Molsheim
Jetterswiller 199 3,54 56 67229 67440 Molsheim
Kleingœft 154 2,50 62 67244 67440 Saverne
Knœrsheim 207 2,36 88 67245 67310 Molsheim
Landersheim 193 2,13 91 67258 67700 Saverne
Littenheim 297 4,21 71 67269 67490 Saverne
Lochwiller 395 4,63 85 67272 67440 Saverne
Lupstein 806 7,82 103 67275 67490 Saverne
Maennolsheim 233 2,74 85 67279 67700 Saverne
Marmoutier 2.712 14,07 193 67283 67440 Saverne
Monswiller 2.032 4,72 431 67302 67700 Saverne
Ottersthal 782 3,13 250 67366 67700 Saverne
Otterswiller 1.312 3,28 400 67367 67700 Saverne
Printzheim 203 4,30 47 67380 67490 Saverne
Rangen 183 1,65 111 67383 67310 Molsheim
Reinhardsmunster 448 18,63 24 67391 67440 Saverne
Reutenbourg 393 4,40 89 67395 67440 Saverne
Romanswiller 1.214 11,42 106 67408 67310 Molsheim
Saessolsheim 586 6,49 90 67423 67270 Saverne
Saint-Jean-Saverne 533 6,39 83 67425 67700 Saverne
Saverne 11.378 26,01 437 67437 67700 Saverne
Schwenheim 746 4,96 150 67459 67440 Saverne
Sommerau 1.530 15,96 96 67004 67310, 67440 Saverne
Steinbourg 1.940 12,73 152 67478 67790 Saverne
Thal-Marmoutier 811 3,42 237 67489 67440 Saverne
Traenheim 649 3,10 209 67492 67310 Molsheim
Waldolwisheim 568 5,65 101 67515 67700 Saverne
Wangenbourg-Engenthal 1.332 31,52 42 67122 67710 Molsheim
Wasselonne 5.711 15,00 381 67520 67310 Molsheim
Westhoffen 1.636 20,65 79 67525 67310 Molsheim
Westhouse-Marmoutier 335 3,96 85 67527 67440 Saverne
Wolschheim 317 3,65 87 67553 67700 Saverne
Zehnacker 249 2,18 114 67555 67310 Molsheim
Zeinheim 203 2,46 83 67556 67310 Molsheim
Kanton Saverne 49.489 370,53 134 6714 –  – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Saverne die 18 Gemeinden Altenheim, Dettwiller, Eckartswiller, Ernolsheim-lès-Saverne, Furchhausen, Gottesheim, Hattmatt, Littenheim, Lupstein, Maennolsheim, Monswiller, Ottersthal, Printzheim, Saint-Jean-Saverne, Saverne, Steinbourg, Waldolwisheim und Wolschheim. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 130,32 km2. Er besaß vor 2015 den INSEE-Code 6721.

Änderungen im Gemeindebestand seit der Neugliederung des KantonsBearbeiten

2016: Fusion Allenwiller, Birkenwald, Salenthal und SingristSommerau