Kanton Issoudun-Sud

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Issoudun-Sud war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Issoudun im Département Indre in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Issoudun. Sein Vertreter im conseil General war zuletzt von 2004 bis 2015 Michel Bougault (PS).

Ehemaliger
Kanton Issoudun-Sud
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement Issoudun
Hauptort Issoudun
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 11.985 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 14
INSEE-Code 3613

GeografieBearbeiten

Der Kanton lag im Osten des Départements. Im Südwesten grenzte er an den Kanton Ardentes, im Westen an den Kanton Châteauroux-Est, im Norden an den Kanton Issoudun-Nord, im Osten an das Département Cher und im Süden an den Kanton La Châtre. Sein Gebiet lag zwischen 122 m in Issoudun und 206 m in Ambrault über dem Meeresspiegel.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus vierzehn Gemeinden. Genauer gesagt aus dreizehn Gemeinden und dem Südteil der Stadt Issoudun.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Ambrault 931 (2013) –  –  Einw./km² 36120 36003
Bommiers 297 (2013) –  –  Einw./km² 36120 36019
Brives 273 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36027
Chouday 152 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36052
Condé 253 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36059
Issoudun 12420 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36088
Meunet-Planches 184 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36121
Neuvy-Pailloux 1269 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36140
Pruniers 568 (2013) –  –  Einw./km² 36120 36169
Saint-Aubin 198 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36181
Sainte-Fauste 285 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36190
Ségry 531 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36215
Thizay 249 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36222
Vouillon 243 (2013) –  –  Einw./km² 36100 36248

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
11.972 12.492 11.969