Kanton Brest-4

Der Kanton Brest-4 (bretonisch gleicher Name) ist ein französischer Kanton im Arrondissement Brest, im Département Finistère und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Brest.

Kanton Brest-4
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Brest
Hauptort Brest
Einwohner 35.193 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 669 Einw./km²
Fläche 52,59 km²
Gemeinden 315
INSEE-Code 2904

Lage des Kantons Brest-4 im
Département Finistère

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich im Jahr 2015 aus Teilen der bisherigen Kantone Brest-Cavale-Blanche-Bohars-Guilers und Brest-L’Hermitage-Gouesnou.[1]

LageBearbeiten

Der Kanton liegt im Nordwesten des Départements Finistère.

Kanton Brest-4Bearbeiten

Der Kanton besteht aus vier Gemeinden und Teilgemeinden mit insgesamt 35.193 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 52,59 km²:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2019)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Bohars Boc'harzh 3.530 7,27 29820 29011
Brest[A 1] Brest 16.841 14,26 29200 29019
Gouesnou Gouenoù 6.215 12,08 29850 29061
Guilers Gwiler-Leon 8.061 18,98 29820 29069
Kanton Brest-4 Brest-4 34.510 52,59 - 2904
  1. Nur der nordöstliche Teil der Gemeinde, der Rest verteilt sich auf die Kantone Brest-1, Brest-2, Brest-3 und Brest-5.

PolitikBearbeiten

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Véronique Bourbigot/Pierre Ogor (beide Union de la droite) gegen Pascale Mahe/Koffi Yao (beide PS) mit einem Stimmenanteil von 51,29 % (Wahlbeteiligung:48,72 %).[2]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2015– Véronique Bourbigot
Pierre Ogor
Union de la droite

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neuordnung der Kantone im Département Finistère, Artikel 5
  2. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge