Hauptmenü öffnen

Hessisches Ministerium der Finanzen

deutsche Organisation

Das Hessische Ministerium der Finanzen (HMdF)[1] ist als Finanzministerium eine Oberste Landesbehörde des Landes Hessen mit Sitz in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Hessischer Staatsminister der Finanzen ist Thomas Schäfer (CDU). Finanzstaatssekretär ist Martin Worms. Aufgrund der Bestimmungen in Artikel 143 Absatz 1 der Verfassung des Landes Hessen ist die Errichtung des Finanzministeriums geboten.

Hessisches Ministerium der Finanzen
— HMdF —
Logo
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Hauptsitz Wiesbaden, Hessen
Behördenleitung Thomas Schäfer (CDU), Staatsminister
Bedienstete 294
Netzauftritt finanzen.hessen.de
Gebäude des Finanzministeriums in der Friedrich-Ebert-Allee in Wiesbaden

AufgabenBearbeiten

Die hauptsächlichen Aufgaben des Hessischen Ministeriums der Finanzen sind:[2]

  • Haushalts- und Finanzpolitik
  • Steuerpolitik und -verwaltung
  • Staatsbürgschaften und Garantien sowie staatliche Finanzierungshilfen
  • Regelung des Finanzausgleichs gegenüber dem Bund, unter den Ländern und zwischen Land, Gemeinden und Gemeindeverbänden
  • Servicestelle Finanzplatz Frankfurt sowie Steuerberaterwesen
  • Vermögensverwaltung einschließlich der Beteiligungsverwaltung an privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen

Unternehmen

  • Beteiligungsmanagement des Landes und Staatslotterien
  • Immobilienmanagement und Hochbauverwaltung
  • Beschaffung, Betriebssteuerung und Selbstversicherung der Dienstfahrzeuge des Landes

Nachgeordnete BehördenBearbeiten

Eine Reihe von Behörden und Institutionen sind dem Finanzministerium unterstellt:[2]

Insgesamt sind im Geschäftsbereich des Ministeriums 53 Dienststellen mit etwa 14.500 Mitarbeitern.[3]

Staats- und RechtsaufsichtBearbeiten

Das Ministerium übt die Staatsaufsicht über die Steuerberaterkammer Hessen und, gemeinsam mit den anderen beteiligten Ländern, über die GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder aus. Der Rechtsaufsicht des Ministeriums untersteht das Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen.[2]

OrganisationBearbeiten

MinisteriumBearbeiten

Das Ministerium besteht neben dem Ministerbüro aus vier Abteilungen:

  1. Abteilung I: Zentralabteilung
  2. Abteilung II: Steuerabteilung
  3. Abteilung III: Haushaltsabteilung
  4. Abteilung IV: Staatsvermögens- und -schuldenverwaltung, Kommunaler Finanzausgleich, Bau- und Immobilienmanagement

Bisherige MinisterBearbeiten

Bisherige StaatssekretäreBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Abkürzungen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: hessen.de. Hessischer Landtag, archiviert vom Original am 9. März 2016; abgerufen am 9. März 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/starweb.hessen.de
  2. a b c Beschluss über die Zuständigkeit der einzelnen Ministerinnen und Minister nach Art. 104 Abs. 2 der Verfassung des Landes Hessen (GVBl) vom 28. März 2014.
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen: Übersicht der Buchungskreise in der hessischen Landesverwaltung Stand 13. März 2013

Koordinaten: 50° 4′ 31,6″ N, 8° 14′ 47,6″ O