Hauptmenü öffnen
Kabinett Eichel II
16. Hessische Landesregierung
Hans Eichel
Ministerpräsident Hans Eichel
Wahl 1995
Legislaturperiode 14.
Bildung 5. April 1995
Ende 7. April 1999
Dauer 4 Jahre und 2 Tage
Vorgänger Kabinett Eichel I
Nachfolger Kabinett Koch I
Zusammensetzung
Partei(en) SPD und Grüne
Minister 8
Staatssekretäre 13
Repräsentation
Landtag
57/110
Oppositionsführer (CDU)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Kabinett Eichel II bildete vom 5. April 1995 bis 7. April 1999 die Landesregierung von Hessen.

Nach der Landtagswahl 1995 wurde Hans Eichel am 5. April 1995 mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheit zum Ministerpräsidenten wiedergewählt. Die Vereidigung der Minister erfolgte noch am selben Tag.

Amt Name Partei Staatssekretäre
Ministerpräsident Hans Eichel SPD Hans Joachim Suchan (Chef der Staatskanzlei)
Klaus-Peter Schmidt-Deguelle
Norbert Schüren
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Rupert von Plottnitz Grüne -
Inneres und Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz Gerhard Bökel SPD Heinz Fromm
Finanzen Karl Starzacher SPD Harald Noack
Justiz und Europaangelegenheiten Rupert von Plottnitz Grüne Kristiane Weber-Hassemer
Frauen, Arbeit und Sozialordnung Barbara Stolterfoht SPD Dietmar Glaßer
Kultus Hartmut Holzapfel SPD Christiane Schmerbach
Wissenschaft und Kunst Christine Hohmann-Dennhardt SPD Rolf Praml
Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit Iris Blaul (bis 10. Oktober 1995)
Margarethe Nimsch (10. Oktober 1995 – 24. März 1998)
Priska Hinz (ab 24. März 1998)
Grüne Rainer Baake (bis 28. Oktober 1998)
Johannes Schädler (5. Mai 1995 – 26. September 1995)
Uwe Günther (ab 3. November 1998)
Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Lothar Klemm SPD Matthias Kurth