Kabinett Zinn IV

Kabinett Zinn IV
6. Hessische Landesregierung
Georg-August Zinn
Ministerpräsident Georg-August Zinn
Wahl 1962
Legislaturperiode 5.
Bildung 31. Januar 1963
Ende 19. Januar 1967
Dauer 3 Jahre und 353 Tage
Vorgänger Kabinett Zinn III
Nachfolger Kabinett Zinn V
Zusammensetzung
Partei(en) SPD und GDP
Minister 7
Staatssekretäre 8
Repräsentation
Landtag
57/96
Oppositionsführer (CDU)

Das Kabinett Zinn IV bildete vom 31. Januar 1963 bis 19. Januar 1967 die Landesregierung von Hessen. Die Wahl des Ministerpräsidenten erfolgte bereits am 19. Dezember 1962.

KabinettBearbeiten

Kabinett Zinn IV – 31. Januar 1963 bis 19. Januar 1967
Amt Bild Name Partei Staatssekretäre
Ministerpräsident Georg August Zinn SPD Willi Brundert (bis 16. September 1964, Chef der Staatskanzlei)
Willi Birkelbach (ab 16. September 1964, Chef der Staatskanzlei)
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Heinrich Schneider SPD -
Inneres Heinrich Schneider SPD Erich Schuster (bis 28. Februar 1963)
Walter Schubert (ab 1. März 1963)
Finanzen
Wilhelm Conrad (bis 16. September 1964)
Albert Osswald (ab 16. September 1964)
SPD Otto Krauß
Justiz und Bundesangelegenheiten Lauritz Lauritzen SPD Erich Rosenthal-Pelldram
Arbeit, Volkswohlfahrt und Gesundheitswesen Heinrich Hemsath SPD Friedrich Georg Schmidt
Kultus Ernst Schütte SPD Walter Müller
Landwirtschaft und Forsten Gustav Hacker GDP Tassilo Tröscher
Wirtschaft und Verkehr
Albert Osswald (bis 16. September 1964)
Rudi Arndt (ab 16. September 1964)
SPD Leonhard Lutz (ab 1. April 1963)