Hauptmenü öffnen
FTSE 100 Index
FTSE Logo.svg
Stammdaten
Staat Vereinigtes Königreich
Börse London Stock Exchange
ISIN GB0001383545
WKN 969378
Symbol UKX
RIC ^FTSE
Bloomberg-Code UKX <INDEX>
Kategorie Aktienindex
Typ Kursindex
Familie FTSE

Der FTSE 100 Index oder Financial Times Stock Exchange Index[1][2] (umgangssprachlich: Footsie; fʊt͡si) ist der wichtigste britische Aktienindex. Die Abkürzung FTSE steht für Financial Times Stock Exchange. Der FTSE 100 zeichnet die zusammengefasste Kursentwicklung der 100 größten und umsatzstärksten Unternehmen an der London Stock Exchange nach. Er bildet damit das Marktsegment der britischen Standardwerte ab und ist der Leitindex für den britischen Aktienmarkt. Er wird von der FTSE Group ermittelt, die aus einem Joint Venture der Londoner Börse mit der Financial Times hervorging.

Inhaltsverzeichnis

BerechnungBearbeiten

Der FTSE 100 ist ein Kursindex und repräsentiert 80 Prozent der Marktkapitalisierung der London Stock Exchange (LSE). Der Indexstand wird ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Dividendenzahlungen gehen nicht in die Berechnung des Index ein. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben keinen (verzerrenden) Einfluss auf den Index. Die Berechnung wird während der LSE-Handelszeit von 8:00 bis 16:30 Ortszeit (9:00 bis 17:30 MEZ) jede Sekunde aktualisiert. Das Anlageuniversum beinhaltet alle Unternehmen mit Sitz in Großbritannien, die an der Londoner Börse gelistet sind.

Zur Erstellung einer Auswahlliste werden die Unternehmen des Anlageuniversums nach der Marktkapitalisierung absteigend geordnet. Ein Indexwert, der zum jeweiligen Stichtag einen Marktkapitalisierungsrang schlechter als 111 aufweist, wird ersetzt. Ebenso wird ein Nichtindexwert, dessen Marktkapitalisierungsrang besser als 90 ist, in den FTSE 100 aufgenommen, bis alle alten Indextitel ersetzt sind. Die Gewichtung der Werte im Index erfolgt auf Grund der Marktkapitalisierung. Es erfolgt keine Kappung von Einzeltiteln. Die Zusammensetzung des FTSE 100 wird vierteljährlich jeweils im März, Juni, September und Dezember überprüft.

GeschichteBearbeiten

20. JahrhundertBearbeiten

 
FTSE 100 Index 1969–2012

Der FTSE 100 Index wurde am 3. Januar 1984 mit einem Basiswert von 1.000 Punkten zum ersten Mal veröffentlicht und bis 1969 zurückgerechnet. Am 4. März 1987 schloss der Index erstmals über der 2.000-Punkte-Marke. Am 20. Oktober 1987 erlitt der Aktienindex mit 12,22 Prozent den größten Tagesverlust seiner Geschichte. Grund war der Schwarze Montag am 19. Oktober 1987 an der New York Stock Exchange, als der Wert des Dow Jones Industrial Average um 22,6 Prozent einbrach.

Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des FTSE 100 war der 11. August 1993, als er den Handel zum ersten Mal über der Marke von 3.000 Punkten beendete. Auch in den folgenden Jahren markierte der Index weitere Rekordstände. Am 2. Oktober 1996 schloss der FTSE 100 erstmals über der 4.000-Punkte-Marke und am 6. August 1997 zum ersten Mal über der Grenze von 5.000 Punkten. Die Marke von 6.000 Punkten überwand der FTSE 100 erstmals am 1. April 1998. Am 30. Dezember 1999 markierte der Index mit einem Schlussstand von 6.930,20 Punkten ein Allzeithoch.

21. JahrhundertBearbeiten

Nach dem Platzen der Spekulationsblase im Technologiesektor (Dotcom-Blase) fiel der Index bis zum 10. März 2003 auf einen Tiefststand von 3.436,00 Punkten. Das war ein Rückgang seit Dezember 1999 um 50,4 Prozent. Der 10. März 2003 bedeutet das Ende der Talfahrt. Ab Frühjahr 2003 begann der FTSE 100 wieder zu steigen. Bis 15. Juni 2007 stieg der Aktienindex auf einen Schlussstand von 6.732,40 Punkten. Seit dem Tiefststand im März 2003 beträgt der Gewinn 95,9 Prozent.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise ihren Ursprung hatte, begann der FTSE 100 wieder zu sinken. Am 16. Januar 2008 schloss der Index wieder unter der Grenze von 6.000 Punkten und am 17. September 2008 unter der 5.000-Punkte-Marke. Am 10. Oktober 2008 fiel auch die Grenze von 4.000 Punkten. Bedingt durch die Angst rund um die US-Immobilienkrise stieg die Volatilität. Am 24. November 2008 erzielte der FTSE 100 mit 9,84 Prozent den größten Tagesgewinn seiner Geschichte. Einen neuen Tiefststand erzielte der Index am 3. März 2009, als er den Handel mit 3.512,09 Punkten beendete. Seit dem 15. Juni 2007 entspricht das einem Rückgang um 47,8 Prozent.

Der 3. März 2009 markiert den Wendepunkt der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2009 war der FTSE 100 wieder auf dem Weg nach oben. Bis zum 8. Februar 2011 stieg er um 73,4 Prozent auf einen Schlussstand von 6.091,33 Punkten. Die Abschwächung der globalen Konjunktur und die Verschärfung der Eurokrise führten zu einem Kurseinbruch des britischen Leitindex. Am 4. Oktober 2011 beendete der FTSE 100 den Handel bei 4.944,44 Punkten. Der Verlust seit dem Höchststand am 8. Februar 2011 beträgt 18,8 Prozent.

Die Ankündigung neuer Anleihekaufprogramme der Europäischen Zentralbank und der US-Notenbank in grundsätzlich unbegrenztem Umfang führte zu einer Erholung der Kurse am Aktienmarkt. Die monetären Impulse spielten eine größere Rolle bei der Kursbildung, als die weltweite Wirtschaftsabkühlung und die Lage der Unternehmen. Am 11. Januar 2013 schloss der Index bei 6.121,58 Punkten und damit um 23,8 Prozent höher als am 4. Oktober 2011.[3][4]

HöchstständeBearbeiten

Die Übersicht zeigt die Allzeithöchststände des FTSE 100.

  Punkte Datum
im Handelsverlauf 7.792,56 Freitag, 12. Januar 2018
auf Schlusskursbasis 7.778,64 Freitag, 12. Januar 2018

MeilensteineBearbeiten

Die Tabelle zeigt die Meilensteine des bis 1969 zurückgerechneten FTSE 100.[3][4]

Erster
Schlussstand
über
Schlussstand
in Punkten
Datum
500 500,19 9. August 1978
1.000 1.000,00 30. Dezember 1983
1.500 1.518,00 21. Februar 1986
2.000 2.002,70 4. März 1987
2.500 2.500,60 14. März 1991
3.000 3.006,10 11. August 1993
3.500 3.520,30 2. Februar 1994
4.000 4.015,10 2. Oktober 1996
4.500 4.519,30 6. Mai 1997
5.000 5.026,20 6. August 1997
5.500 5.599,00 2. Februar 1998
6.000 6.017,60 1. April 1998
6.500 6.513,08 13. April 1999
7.000 7.074.34 4. Oktober 2016
7.500 7.522,03 16. Mai 2017

Die besten TageBearbeiten

Die Tabelle zeigt die besten Tage des bis 1969 zurückgerechneten FTSE 100.[3][5]

Rang Datum Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1 24. Nov. 2008 4.152,96 372,00 9,84
2 24. Jan. 1975 194,03 16,60 9,36
3 19. Sep. 2008 5.311,33 431,34 8,84
4 10. Feb. 1975 249,80 19,79 8,60
5 13. Okt. 2008 4.256,90 324,84 8,26
6 29. Okt. 2008 4.242,54 316,16 8,05
7 21. Okt. 1987 1.943,80 142,20 7,89
8 30. Jan. 1975 225,76 15,15 7,19
9 07. Feb. 1975 230,01 13,52 6,25
10 08. Dez. 2008 4.300,06 250,69 6,19
11 27. Jan. 1975 205,91 11,88 6,12
12 13. Mär. 2003 3.486,90 199,86 6,08
13 17. Apr. 1975 292,90 16,15 5,83
14 10. Apr. 1992 2.572,60 136,20 5,59
15 29. Jan. 1975 210,61 11,04 5,53
16 22. Apr. 1975 312,31 16,22 5,48
17 20. Okt. 2008 4.282,67 219,66 5,41
18 16. Apr. 1975 276,75 14,14 5,38
19 19. Juni 1970 270,14 13,75 5,36
20 17. Okt. 2008 4.063,01 201,62 5,22
21 10. Mai 2010 5.387,42 264,40 5,16
22 23. Jan. 1975 177,43 8,57 5,08
23 15. Okt. 2002 4.130,33 198,69 5,05
24 07. Dez. 1973 318,87 15,24 5,02
25 26. Feb. 1975 252,07 12,03 5,01
26 25. Juli 2002 3.965,89 188,76 5,00
27 01. Juli 1975 286,08 13,58 4,98
28 10. Mär. 2009 3.715,23 172,83 4,88
29 29. Sep. 1981 592,33 27,29 4,83
30 24. Jan. 2008 5.875,81 266,46 4,75

Die schlechtesten TageBearbeiten

Die Tabelle zeigt die schlechtesten Tage des bis 1969 zurückgerechneten FTSE 100.[3][6]

Rang Datum Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1 20. Okt. 1987 1.801,60 −250,70 −12,22
2 19. Okt. 1987 2.052,30 −249,60 −10,84
3 10. Okt. 2008 3.932,06 −381,74 −8,85
4 06. Okt. 2008 4.589,19 −391,06 −7,85
5 01. Mär. 1974 294,16 −23,10 −7,28
6 15. Okt. 2008 4.079,50 −314,70 −7,16
7 02. Jan. 1975 133,05 −9,12 −6,41
8 26. Okt. 1987 1.684,10 −111,10 −6,19
9 11. Sep. 2001 4.745,98 −287,70 −5,72
10 06. Nov. 2008 4.272,41 −258,32 −5,70
11 22. Okt. 1987 1.833,20 −110,60 −5,69
12 06. Dez. 1973 303,63 −17,65 −5,49
13 21. Jan. 2008 5.578,23 −323,47 −5,48
14 15. Juli 2002 3.994,50 −229,61 −5,44
15 14. Dez. 1973 285,57 −16,28 −5,39
16 02. Mär. 2009 3.625,83 −204,26 −5,33
17 29. Sep. 2008 4.818,77 −269,70 −5,30
18 01. Dez. 2008 4.065,49 −222,52 −5,19
19 08. Okt. 2008 4.366,69 −238,52 −5,18
20 17. Feb. 1975 237,79 −12,60 −5,03
21 24. Okt. 2008 3.883,36 −204,47 −5,00
22 14. Jan. 2009 4.180,64 −218,51 −4,97
23 22. Juli 2002 3.895,50 −202,83 −4,95
24 19. Nov. 2008 4.005,68 −202,87 −4,82
25 12. Mär. 2003 3.287,04 −165,69 −4,80
26 01. Aug. 2002 4.044,52 −201,70 −4,75
27 30. Sep. 2002 3.721,75 −185,45 −4,75
28 28. Sep. 1981 565,04 −27,67 −4,67
29 22. Sep. 2011 5.043,09 −245,32 −4,64
30 19. Juli 2002 4.098,32 −198,98 −4,63

Jährliche EntwicklungBearbeiten

Die Tabelle zeigt die jährliche Entwicklung des bis 1969 zurückgerechneten FTSE 100.[3][4]

Jahr Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1969 313,16
1970 289,61 −23,55 −7,52
1971 411,03 121,42 41,93
1972 463,72 52,69 12,82
1973 318,30 −145,42 −31,36
1974 142,17 −176,13 −55,33
1975 335,98 193,81 136,32
1976 322,98 −13,00 −3,87
1977 455,96 132,98 41,17
1978 468,06 12,10 2,65
1979 488,40 20,34 4,35
1980 620,60 132,20 27,07
1981 665,50 44,90 7,23
1982 812,37 146,87 22,07
1983 1.000,00 187,63 23,10
1984 1.232,20 232,20 23,22
1985 1.412,60 180,40 14,64
1986 1.679,00 266,40 18,86
1987 1.712,70 33,70 2,01
1988 1.793,10 80,40 4,69
1989 2.422,70 629,60 35,11
1990 2.143,50 −279,20 −11,52
1991 2.493,10 349,60 16,31
1992 2.846,50 353,40 14,18
1993 3.418,40 571,90 20,09
1994 3.065,50 −352,90 −10,32
1995 3.689,30 623,80 20,35
1996 4.118,50 429,20 11,63
1997 5.135,50 1.017,00 24,69
1998 5.882,60 747,10 14,55
1999 6.930,20 1.047,60 17,81
2000 6.222,46 −707,74 −10,21
2001 5.217,35 −1.005,11 −16,15
2002 3.940,36 −1.276,99 −24,48
2003 4.476,87 536,49 13,62
2004 4.814,30 337,57 7,54
2005 5.618,76 804,46 16,71
2006 6.220,81 602,05 10,71
2007 6.456,91 236,10 3,80
2008 4.434,17 −2.022,74 −31,33
2009 5.412,88 978,71 22,07
2010 5.899,94 487,06 9,00
2011 5.572,28 −327,66 −5,55
2012 5.897,81 325,53 5,84
2013 6.749,09 851,29 14,43
2014 6.566,09 −183,00 −2,71
2015 6.274,05 −292,04 −4,45
2016 7.142,83 868,78 13,85
2017 7.687,77 544,94 7,63

ZusammensetzungBearbeiten

Der FTSE 100 besteht aus folgenden Unternehmen (Stand: 6. August 2018).[7]

Rang Name Branche Logo Indexgewichtung in %
1 Royal Dutch Shell (A&B) Öl und Gas 10,35
2 HSBC Banken 7,34
3 British American Tobacco Getränke und Tabak 5,20
4 BP Öl und Gas 5,08
5 GlaxoSmithKline Pharmazie 3,71
6 AstraZeneca Pharma 3,41
7 Diageo Getränke und Tabak 3,22
8 Vodafone Group Telekommunikation 2,85
9 Lloyds Banking Group Banken 2,54
10 Prudential plc Versicherungen 2,53
11 Unilever Nahrungsmittel 2,51
12 Rio Tinto Group Bergbau 2,31
13 Glencore Bergbau 2,27
14 Reckitt Benckiser Drogerie und Kosmetik 2,07
15 Barclays Bank Finanzdienstleister 1,93
16 Shire Pharma 1,75
17 BHP Billiton Bergbau 1,61
18 National Grid Versorger 1,50
19 Imperial Brands Getränke und Tabak 1,27
20 Compass Group Restaurants 1,26
21 Cement Roadstone Holding Baustoffe 1,11
22 Aviva Versicherungen 1,09
23 Standard Chartered Bank Banken 1,09
24 Tesco Einzelhandel 1,09
25 BT Group Telekommunikation 1,05
26 BAE Systems Luft- und Raumfahrt 1,02
27 Anglo American Bergbau 0,90
28 RELX Group IT 0,85
29 Legal & General Finanzdienstleister 0,84
30 Rolls-Royce Group Luft- und Raumfahrt 0,79
31 Experian Dienstleistungen 0,77
32 WPP Group Dienstleistungen 0,76
33 Sky plc Medien 0,74
34 Centrica Öl und Gas 0,73
35 Ferguson Baumaterialien 0,73
36 SSE Versorger 0,72
37 London Stock Exchange Börsen 0,71
38 Smith & Nephew Medizintechnik 0,64
39 Rightmove Internet-Portal
40 International Airlines Group Luftfahrt 0,55
41 Standard Life Versicherungen 0,54
42 Ashtead Group Dienstleistungen 0,53
43 Associated British Foods Nahrungsmittel, Einzelhandel 0,53
44 Royal Bank of Scotland Banken 0,46
45 3i Group Finanzindustrie 0,45
46 InterContinental Hotels Group Dienstleistungen 0,45
47 Carnival plc Touristik und Freizeit 0,44
48 Melrose Industries Beteiligungen
49 Persimmon Bau 0,43
50 Intertek Group Dienstleistungen 0,41
51 Bunzl Großhandel 0,39
52 Mondi Papier 0,39
53 Burberry Textilindustrie 0,39
54 Sage Group Informationstechnik 0,38
55 Smurfit Kappa Verpackungen 0,38
56 Land Securities Immobilien 0,37
57 Whitbread Nahrungsmittel 0,37
58 TUI Touristik 0,37
59 Next Einzelhandel 0,36
60 British Land Immobilien 0,35
61 RSA Insurance Group Versicherungen 0,35
62 Kingfisher Einzelhandel 0,35
63 Scottish Mortgage Investment Trust 0,34
64 Paddy Power Betfair Wetten 0,33
65 Taylor Wimpey Bau 0,33
66 Segro Investment 0,33
67 Smiths Group Luft- und Raumfahrt 0,33
68 Croda International Chemie 0,32
69 Johnson Matthey Spezialchemie 0,32
70 DCC plc. Investment 0,32
71 Pearson Medien 0,32
72 Informa Informationen 0,32
73 St. James's Place plc Vermögensverwaltung 0,31
74 ITV Medien 0,30
75 Randgold Resources Bergbau 0,30
76 Barratt Developments Bau 0,29
77 Direct Line Insurance Group Versicherungen 0,29
78 Coca-Cola HBC Getränke 0,28
79 Rentokil Initial Dienstleistungen 0,27
80 Royal Mail Logistik 0,27
81 United Utilities Versorger 0,27
82 Berkeley Group Holdings Immobilien 0,26
83 DS Smith Verpackungen 0,26
84 Halma plc Technologie 0,25
85 Morrison Supermarkets Einzelhandel 0,25
86 Severn Trent Getränke und Tabak 0,24
87 Hargreaves Lansdown Finanzdienstleistungen 0,24
88 Marks & Spencer Einzelhandel 0,24
89 Micro Focus Software 0,23
90 Just Eat Onlinedienst 0,22
91 easyJet Luftfahrt 0,22
92 GVC Holdings Glücksspiel
93 Sainsbury Einzelhandel 0,21
94 Admiral Group Finanzdienstleister 0,20
95 Schroders Finanzdienstleister 0,20
96 Antofagasta Bergbau 0,18
97 NMC Health Gesundheitsindustrie 0,15
98 Fresnillo plc Bergbau 0,13
99 Ocado Online-Handel
100 Evraz Stahl und Bergbau 0,12

Weitere FTSE-IndizesBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The London Stock Exchange (LSE), boerse.de, abgerufen am 16. November 2017.
  2. FTSE 100, wienerborse.at, abgerufen am 16. November 2017.
  3. a b c d e Université de Lausanne: The database with stock indices 1969–2004
  4. a b c Oesterreichische Nationalbank: Historische Kurse ab 1986
  5. The Guardian: Beste Tage des FTSE 100 seit 1984
  6. The Guardian: Schlechteste Tage des FTSE 100 seit 1984
  7. LSE: London Stock Exchange FTSE 100, abgerufen am 6. August 2018