Flutter Entertainment ist ein börsennotierter Glücksspielkonzern, der 2016 durch die Fusion des irischen Unternehmens Paddy Power mit Betfair aus dem Vereinigten Königreich entstand. Das fusionierte Unternehmen Paddy Power Betfair wurde 2019 zu Flutter Entertainment plc umfirmiert.[4]

Flutter Entertainment plc

Logo
Rechtsform plc
ISIN IE00BWT6H894
Gründung 2016
Sitz Dublin, Irland Irland
Leitung Peter Jackson (CEO)[1]
Mitarbeiterzahl 21.513[2]
Umsatz 7,693 Mrd. GBP[3]
Branche Glücksspiel
Website www.flutter.com
Stand: 31. Dezember 2022

Geschichte Bearbeiten

Paddy Power und der britische Rivale Betfair einigten sich am 8. September 2015 auf eine Fusion. Das Unternehmen befindet sich zu 52 % im Besitz der ehemaligen Paddy Power-Aktionäre und zu 48 % im Besitz der ehemaligen Betfair-Aktionäre.[5] Die Fusion wurde am 2. Februar 2016 abgeschlossen.[6] Am 5. April 2016 wurde bekannt gegeben, dass 650 Arbeitsplätze im Vereinigten Königreich und in der Republik Irland bei dem Unternehmen wegfallen werden.[7]

Am 18. Oktober 2016 zahlte das Unternehmen 1,1 Millionen Dollar an diejenigen aus, die bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten auf Hillary Clinton gewettet hatten, und begründete dies mit der Gewissheit eines Sieges von Clinton.[8] Trump gewann. Im Mai 2017 übernahm das Unternehmen den Daily-Fantasy-Sports-Anbieter Draft.[9] Im August 2017 wurde bekannt gegeben, dass Peter Jackson, CEO von Worldpay UK, die Nachfolge von Breon Corcoran als CEO von Paddy Power Betfair antreten wird.[10]

Im März 2018 gab das Unternehmen bekannt, dass es ein elektronisches Selbstausschlussverfahren über seine In-Shop-App einführen wird. Das neue System wird das derzeitige papierbasierte Verfahren ersetzen und im gesamten Vereinigten Königreich eingeführt werden.[11]

Im Mai 2018 gab Paddy Power Betfair seine Absicht bekannt, FanDuel zu übernehmen, einen der beiden führenden Anbieter von Daily Fantasy Sports in den Vereinigten Staaten. Die Übernahme war Teil der Bemühungen, die Vermögenswerte des Unternehmens in den Vereinigten Staaten zu stärken, nachdem ein bundesweites Verbot von Sportwetten aufgehoben worden war.[12] Im Rahmen der Übernahme zahlte das Unternehmen 158 Millionen US-Dollar und fusionierte seine bestehenden Geschäfte in den Vereinigten Staaten mit FanDuel, um die FanDuel Group zu bilden.[13] Es hält eine Mehrheitsbeteiligung von 61 % mit der Option, seine Beteiligung nach drei Jahren auf 80 % und nach fünf Jahren auf 100 % zu erhöhen.[14][15]

Im Oktober 2018 wurde Paddy Power Betfair von der Gambling Commission zu einer Geldstrafe in Höhe von 2,2 Millionen Pfund verurteilt, weil das Unternehmen es versäumt hatte, Kunden zu schützen, die Anzeichen von problematischem Glücksspiel aufwiesen, und weil es keine angemessenen Kontrollen zur Bekämpfung von Geldwäsche durchgeführt hatte.[16]

Im Februar 2019 gab das Unternehmen den Erwerb einer 51%igen Mehrheitsbeteiligung an adjarabet bekannt, einem Unternehmen, das in der georgischen Glücksspielbranche tätig ist, mit einer Option auf den Erwerb der verbleibenden 49 % nach drei Jahren.[17]

Am 6. März 2019 gab Paddy Power Betfair bekannt, dass das Unternehmen in Flutter Entertainment umbenannt wird, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre auf der Jahreshauptversammlung des Unternehmens im Mai. Flutter war ursprünglich der Name einer Wettbörse, die von Betfair im Dezember 2001 übernommen wurde. Das Unternehmen argumentierte, dass die Namensänderung die wachsende Anzahl von Verbrauchermarken in seinem Portfolio widerspiegeln sollte.[18]

Am 2. Oktober 2019 kündigte Flutter Entertainment die Übernahme des kanadischen Glücksspielanbieters The Stars Group für 6,95 Milliarden US-Dollar an und schuf damit das weltweit größte Online-Glücksspielunternehmen, gemessen am Umsatz. Als Teil des Kaufs übernahm das Medienunternehmen Fox Corporation (das eine Minderheitsbeteiligung an The Stars Group hielt) eine Minderheitsbeteiligung von 2,6 % an Flutter Entertainment und hat die Option, im Juli 2021 einen Anteil von 18,5 % an der FanDuel Group zu erwerben.[19][20][21] Am 3. Dezember 2020 gab Flutter bekannt, dass es einen zusätzlichen Anteil an der FanDuel Group von Fastball Holdings für 4,1 Mrd. US-Dollar in einem Cash-and-Stock-Deal erwerben und damit seinen Anteil auf 95 % erhöhen würde.[22][23]

Im April 2021, inmitten der Diskussion über einen Börsengang der FanDuel Group, verklagte Fox Flutter wegen seiner Option, eine Beteiligung an FanDuel zu erwerben, mit der Begründung, dass der Kaufpreis von Fox mit 11,2 Milliarden Dollar bewertet werden sollte, was dem Kaufpreis von Flutter für FanDuel im Dezember 2020 entsprach, und nicht auf der Grundlage von Flutters Bewertung des fairen Marktwerts im Juli 2021.[24] Im November 2022 entschied ein Schiedsgericht, dass die Fox Corporation eine Option auf den Erwerb eines 18,6 %igen Anteils an FanDuel für 3,7 Mrd. USD hat, basierend auf einer Bewertung von 20 Mrd. USD, wobei der Preis für jedes Jahr der 10-jährigen Option um 5 % steigt.[25]

Im Dezember 2021 gab Flutter Entertainment bekannt, dass es den führenden italienischen Anbieter von Online-Spielen, Sisal Gaming, für 1,9 Mrd. Euro übernehmen wird. Der Abschluss der Transaktion wurde für das zweite Quartal 2022 erwartet.[26]

Im Januar 2022 erwarb Flutter das Online-Bingo-Unternehmen Tombola.[27]

Angebote Bearbeiten

Das Unternehmen bietet Sportwetten, Onlinepoker, Casinospiele und weitere Glücksspielangebote an.[28] Die Marken umfassen beispielsweise Fanduel, Sky Betting, Pokerstars, Paddy Power, betfair und Fox Bet.[29]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Flutter Entertainment: Board of Directors, abgerufen am 27. März 2020
  2. Flutter Entertainment: [1], abgerufen am 11. Oktober 2023
  3. Flutter Entertainment: [2], abgerufen am 11. Oktober 2023
  4. Flutter Entertainment: History, abgerufen am 27. März 2020
  5. Paddy Power and Betfair merger agreed In: The Guardian. Abgerufen am 29. Januar 2016. 
  6. Michael Cogley: Paddy Power Betfair begins trading after €8bn merger is completed In: Irish Independent, 2. Februar 2016. Abgerufen am 21. September 2018. 
  7. Bill Wilson: Paddy Power Betfair to cut 650 jobs in UK and Ireland. In: BBC News Online. 5. April 2016, abgerufen am 5. April 2016.
  8. Betting website pays out $1 million because it's certain Clinton beats Trump, CNN, 18. Oktober 2016. Abgerufen am 9. November 2016. 
  9. Bradley Gerrard: Paddy Power Betfair enters fantasy land on back of US sports acquisition In: The Daily Telegraph, 10. Mai 2017. Abgerufen am 17. Juni 2017. 
  10. Jon Yeomans, Bradley Gerrard: Paddy Power Betfair takes a punt on Worldpay boss as new CEO In: The Daily Telegraph, 7. August 2017 
  11. Caroline Watson: Paddy Power launches electronic self-exclusion process for all UK shops. In: Gambling Insider. 26. März 2018, abgerufen am 28. März 2018.
  12. Paddy Power Betfair buys fantasy sports site Fan Duel. BBC, 23. Mai 2018, abgerufen am 3. Dezember 2018.
  13. FanDuel Acquired by Paddy Power Betfair. Variety, 23. Mai 2018, abgerufen am 21. Oktober 2019.
  14. Janko Roettgers: FanDuel Acquired by Paddy Power Betfair, Variety, 23. Mai 2018. Abgerufen am 9. Juli 2018. 
  15. Evan Grossman: How FanDuel and DraftKings are taking aim at the world of sports gambling: 'The whole marketplace is going to evolve' In: New York Daily News. Abgerufen am 9. Juli 2018. (amerikanisches Englisch) 
  16. A. Monaghan: Paddy Power Betfair fined £2.2m for failing to stop bets with stolen money In: The Guardian, 16. Oktober 2018. Abgerufen am 17. Oktober 2018. 
  17. Paddy Power Betfair buys €116m stake in Georgian company In: The Irish Times, 1. Februar 2019. Abgerufen am 26. Februar 2019. 
  18. Bill Barber: Paddy Power Betfair group to change name to Flutter Entertainment | Horse Racing News | Racing Post. In: Racing Post. Abgerufen am 6. März 2019.
  19. Hanna Ziady: Online betting merger brings Paddy Power and PokerStars together. In: CNN. 2. Oktober 2019, abgerufen am 2. Oktober 2019.
  20. Katherine Sayre and Ian Walker: FanDuel Owner Buys PokerStars in $6 Billion Deal In: The Wall Street Journal, 2. Oktober 2019 (amerikanisches Englisch) 
  21. Rich Duprey: Flutter Entertainment Ups Stake in FanDuel to 95%. In: The Motley Fool. 3. Dezember 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020 (englisch).
  22. Steve Goldstein: Flutter Entertainment strikes $4.2 billion deal to control most of FanDuel. In: MarketWatch. Abgerufen am 10. Dezember 2020 (amerikanisches Englisch).
  23. Rich Duprey: Flutter Entertainment Ups Stake in FanDuel to 95%. In: The Motley Fool. 3. Dezember 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020 (englisch).
  24. Alex Sherman: Fox files lawsuit against Flutter over FanDuel ownership stake as IPO looms. In: CNBC. 6. April 2021, abgerufen am 5. September 2021 (englisch).
  25. Reuters: Arbitrator affirms Fox holds 10-year option to buy stake in FanDuel, but must pay full price. In: Reuters. 6. November 2022 (reuters.com [abgerufen am 28. Februar 2023]).
  26. Flutter Entertainment to acquire Sisal Gaming. In: CVC. 23. Dezember 2021 (cvc.com [abgerufen am 23. März 2022]).
  27. Flutter completes Tombola acquisition. In: InterGame. 11. Januar 2022, abgerufen am 11. Januar 2022 (englisch).
  28. Our business model. Abgerufen am 28. April 2022 (englisch).
  29. Our brands. Abgerufen am 28. April 2022 (englisch).