RS Group plc (ehemals Electrocomponents plc) ist ein britisches Unternehmen mit Sitz in London. Die Firma vertreibt Produkte aus den Bereichen der Elektronik, Elektromechanik und Automation, Pneumatik, Messgeräte und Werkzeuge für die Entwicklung und Instandhaltung in allen Branchen. Dazu zählen unter anderem Kabel, Elektroinstallationsmaterial, Batterien, Transformatoren, Steckverbinder, Schalter, Relais und Sensoren, Gehäuse, Mechanik-Komponenten, Kleber, Reinigungs- und Schmiermittel, Persönliche Schutzausrüstung u.v.m.

RS Group plc
Rechtsform Public Limited Company
ISIN GB0003096442
Gründung 1937
Sitz London Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Leitung Lindsley Ruth (CEO)[1]
Mitarbeiterzahl 7654
Umsatz 2,554 Mrd. £[2]
Branche Einzelhandel
Website www.rsgroup.com
Stand: 2022

Der Nettoumsatz verteilt sich geographisch wie folgt: Europa/Mittlerer Osten/Afrika (61,9 %), Amerika (28,1 %) und Asien/Pazifik (10 %).

Das Unternehmen ist an der Londoner Börse gelistet und Teil des FTSE 100 Index.

GeschichteBearbeiten

[3] 1937 wird Radiospares in London von J.H. Waring und P.M. Sebestyen gegründet. 1947 gründet Radiospares das Unternehmen Radionics in Dublin für den Export seiner Waren nach Irland. 1954 wird die Produktpalette um Radio- und Fernsehersatzteile erweitert. Die Produkte richten sich an die Industrie. 1967 wird Radiospares unter den Namen Electrocomponents plc an der Londoner Börse notiert. Über 50 % des Umsatzes werden jetzt in der Industrie generiert.

1971 ändert Radiospares seinen Namen in RS Components. 1984 wird ein Lager in Corby, Northamptonshire, eröffnet, 1989 erweitert. 1990 übernimmt die RS Group das Unternehmen Verospeed mit Niederlassungen in Frankreich und Österreich. Es erfolgt die Umbenennung in Radiospares in Frankreich und RS in Österreich. RS Australia startet nach Übernahme des ehemaligen RS-Distributors. 1991 eröffnet ein RS-Start-up in Deutschland, 1992 in Italien und Dänemark. 1996 wird der Distributor übernommen zur Gründung von RS South Africa und ein RS-Start-up in Chile eröffnet. 1997 wird RS Hong Kong gegründet und 6 Regionalbüros in China eröffnet. 1999 erfolgt die Übernahme von Allied Electronics (ehemals Allied Radio) und es wird eine Niederlassung in Japan eröffnet.

2006 nimmt die RS Group den Betrieb in Thailand auf. In diesem Jahr beträgt der internationale Umsatz (außerhalb Großbritanniens) mehr als 50 % des weltweiten Umsatzes aus. 2009 wird das eTech Magazin gestartet. 2011 generiert der E-Commerce mehr als 50 % des weltweiten Umsatzes, Elektrokomponenten überschreiten die Marke von 1 Mrd. £ Umsatz. Mit der neuen Marke RS PRO wird das Private-Label-Geschäft gestärkt.

2019 wird OKdo, ein neues Technologieunternehmen gegründet und das britische Unternehmen Monition übernommen. John Liscombe Limited, ein Anbieter von Arbeitssicherheit und persönlicher Schutzausrüstung wird in 2021 erworben. 2022 wird der Name Electrocomponents plc in RS Group plc geändert. Im Januar 2023 wird die Übernahme von Risoul Automation[4][5] in Mexico, mit dem Ziel die Reichweite auf dem amerikanischen Kontinent auszuweiten, bekannt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lindsley-Ruth-14769/biography. www.de.marketscreener.com, abgerufen am 9. November 2022.
  2. RS-GROUP-PLC-9590114/fundamentals. www.de.marketscreener.com, abgerufen am 9. November 2022.
  3. who-we-are/our-history. www.rsgroup.com, abgerufen am 10. November 2022.
  4. Risoul Automation, Mexico. Abgerufen am 27. Januar 2023.
  5. News Börse, London. Abgerufen am 27. Januar 2023.