Hauptmenü öffnen

Estnische Fußballmeisterschaft 1939/40

Estnische Fußballmeisterschaft 1939/40
Meister Olümpia Tartu (1. Titel)
Pokalsieger Tallinna JK
Absteiger ÜENÜTO Tallinn
SS Kalev Pärnu
Mannschaften 8
Spiele 56
Tore 221  (ø 3,95 pro Spiel)
Torschützenkönig EstlandEstland Nikolai Linberg
(JS Estonia Tallinn)
Estnische Fußballmeisterschaft 1938/39

Die Estnische Fußballmeisterschaft wurde 1939/40 zum insgesamt 19. Mal als höchste estnische Fußball-Spielklasse der Herren ausgespielt. In der Saison 1939/40 traten 8 Vereine in insgesamt 56 Spielen gegeneinander an. Jedes Team spielte jeweils einmal zu Hause und auswärts gegen jedes andere Team. Es galt die 2-Punkte-Regel. Die Meisterschaft wurde im August 1940 durch die sowjetische Invasion im Zweiten Weltkrieg unterbrochen. Olümpia Tartu konnte erstmals in der Vereinsgeschichte Meister werden. ÜENÜTO Tallinn und SS Kalev Pärnu stiegen am Saisonende ab.

Lage der Vereine

StatistikBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Olümpia Tartu  14  9  4  1 039:140 +25 22
 2. JS Estonia Tallinn (M)  14  9  3  2 036:160 +20 21
 3. S.Ü. Esta Tallinn  14  8  0  6 028:250  +3 16
 4. SK Tallinna Sport  14  5  4  5 034:230 +11 14
 5. JK Tallinna Kalev  14  5  4  5 018:210  −3 14
 6. Tallinna JK (P)  14  4  3  7 026:320  −6 11
 7. ÜENÜTO Tallinn (N)  14  3  3  8 022:380 −16 09
 8. SS Kalev Pärnu (N)  14  2  1  11 018:460 −28 05
Stand: Endstand
Legende
Saison 1939/40
Estnischer Meister
Absteiger
Zum Saisonende 1938/39
(M) Meister des Vorjahres
(P) Pokalsieger des Vorjahres
(N) Aufsteiger

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen sortiert.

Pl. Nat. Name Logo Mannschaft Tore
01. Estland  Nikolai Linberg JS Estonia Tallinn 15
02. Estland  Richard Kuremaa Olümpia Tartu 13
03. Estland  Boriss Riisik Olümpia Tartu 9
04. Estland  Arnold Truks ÜENÜTO Tallinn 8
Estland  Hugo Ööbik SK Tallinna Sport
Stand: Saisonende

Die Meistermannschaft von Olümpia TartuBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 19. EESTI MEISTRIVÕISTLUSED spordiinfo.ee (estnisch)