Meistriliiga 2022

Die Meistriliiga 2022, offiziell A. Le Coq Premium liiga, war die 32. Spielzeit der höchsten estnischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie begann am 1. März 2022 und endete am 12. November 2022.[1]

Meistriliiga 2022
Logo der Meistriliiga
Meister FC Flora Tallinn
Champions-League-
Qualifikation
FC Flora Tallinn
Europa-Conference-
League-Qualifikation
FC Levadia Tallinn
Paide Linnameeskond
Relegation ↓ Tallinna JK Legion
Absteiger Tallinna JK Legion
Mannschaften 10
Spiele 180 + 2 Relegationsspiele
Tore 552  (ø 3,07 pro Spiel)
Torschützenkönig Georgien Sakaria Beglarischwili
(FC Levadia Tallinn, 21 Tore)
Meistriliiga 2021

Titelverteidiger war der FCI Levadia Tallinn. Aufsteiger aus der Esiliiga war der Zweitligameister JK Tallinna Kalev.

ModusBearbeiten

Die Liga umfasste wie in der Vorsaison zehn Teams. Man kehrte zum alten Modus zurück, bei dem alle Mannschaften jeweils viermal an 36 Spieltagen gegeneinander um die Meisterschaft spielen. Das Team auf dem letzten Platz steigt direkt ab, das Team auf dem vorletzten Rang spielt in der Relegation gegen den Abstieg.

TeilnehmerBearbeiten

Lage der Vereine der Meistriliiga 2022
Verein Stadt Stadion Kapazität
FC Flora Tallinn Tallinn A. Le Coq Arena 14.3360
FC Levadia Tallinn
JK Tallinna Kalev Tallinn Kalevi Keskstaadion 11.500
Tallinna JK Legion Tallinn Kadrioru staadion 5.000
JK Vaprus Pärnu Pärnu Kalevi Keskstaadion 1.501
JK Tammeka Tartu Tartu Tamme staadion 1.600
FC Kuressaare Kuressaare Kuressaare linnastaadion 2.000
JK Trans Narva Narva Kalev FAMA Staadion 2.000
FC Nõmme Kalju Tallinn-Nõmme Hiiu staadion 0.500
Paide Linnameeskond Paide Paide linnastaadion 0.500

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Flora Tallinn  36  31  4  1 094:210 +73 97
 2. FC Levadia Tallinn (M, P)  36  24  7  5 074:250 +49 79
 3. Paide Linnameeskond  36  19  8  9 084:370 +47 65
 4. FC Nõmme Kalju  36  19  8  9 059:300 +29 65
 5. FC Kuressaare  36  13  11  12 049:510  −2 50
 6. JK Tammeka Tartu  36  10  9  17 038:570 −19 39
 7. JK Trans Narva  36  10  8  18 043:580 −15 38
 8. JK Tallinna Kalev (N)  36  10  5  21 042:920 −50 35
 9. Tallinna JK Legion1 2  36  6  8  22 034:820 −48 22
10. JK Vaprus Pärnu 2  36  3  2  31 032:960 −64 11
Stand: Endstand[2]

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. weniger zugesprochene Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Siege – 5. Tordifferenz – 6. geschossene Tore – 7. Fair-Play

  • Estnischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2023/24
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Europa Conference League 2023/24
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuling/Aufsteiger
    1 Tallinna JK Legion wurden 4 Punkte wegen Lizenzproblemen abgezogen.
    2 Tallinna JK Legion spielt trotz gewonnener Relegation 2023 freiwillig in der Esiliiga.[3] Dadurch konnte JK Vaprus Pärnu die Liga halten.

    KreuztabellenBearbeiten

    Hinrunde (Runden 1–18) 2022[4] Rückrunde (Runden 19–36)
                        Verein                    
    0:0 2:0 2:0 3:2 6:1 2:0 1:0 4:0 7:1 FC Flora Tallinn 1:0 2:1 2:0 1:0 3:1 4:1 1:1 2:1 2:0
    1:2 0:1 2:3 3:0 6:2 5:0 4:2 1:1 7:0 Paide Linnameeskond 1:2 0:0 1:0 3:0 4:2 10:0 2:0 0:0 1:2
    1:1 1:0 1:1 4:0 4:1 2:0 6:0 1:0 5:1 FC Levadia Tallinn 1:2 1:2 1:1 1:0 3:0 3:0 1:1 2:3 3:1
    1:2 1:0 0:1 3:1 2:0 3:0 3:0 2:0 2:1 JK Nõmme Kalju 1:0 1:2 0:1 1:1 4:0 1:0 1:1 3:1 6:0
    0:4 1:3 0:1 1:1 3:1 1:4 1:0 1:0 1:3 JK Tammeka Tartu 0:1 1:1 0:3 3:0 1:0 2:0 2:0 1:1 1:3
    0:2 1:3 0:8 0:1 1:2 1:1 3:5 3:1 3:1 JK Vaprus Pärnu 1:7 1:2 2:3 0:3 1:1 0:1 1:0 0:1 2:3
    0:7 1:2 1:3 2:4 1:1 3:0 0:2 2:2 1:1 Tallinna JK Legion 0:1 1:1 1:1 1:2 1:1 2:1 1:0 3:2 2:3
    0:3 1:2 0:1 2:1 0:2 3:1 6:1 0:1 5:0 JK Trans Narva 0:4 1:1 0:1 0:0 0:0 1:0 2:1 2:2 1:1
    0:3 2:1 1:1 1:1 3:0 3:2 1:0 1:2 1:0 FC Kuressaare 2:3 3:3 2:3 0:0 2:2 1:0 1:0 3:1 1:1
    2:4 0:3 0:1 0:3 1:0 1:0 2:2 5:2 0:3 JK Tallinna Kalev 1:1 2:7 0:3 0:3 2:5 1:0 2:0 0:2 1:2

    RelegationBearbeiten

    Der Neuntplatzierte der Meistriliiga traf auf den Zweitplatzierten der Esiliiga. Die Spiele fanden am 23. und 27. November 2022 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC Elva 1:3 Tallinna JK Legion 0:3 1:0
    • Trotz gewonnener Relegation spielt Tallinna JK Legion in der Esiliiga.[3]

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Spielplan 2022. In: jalgpall.ee. Abgerufen am 21. Februar 2022.
    2. Premium liiga 2022. In: jalgpall.ee. Abgerufen am 12. November 2022 (estnisch).
    3. a b Legion esitas avalduse Esiliigas osalemiseks. In: jalgpall.ee. 23. Dezember 2022, abgerufen am 1. März 2023 (estnisch).
    4. Matches, soccernet.ee (Stand: 12. November 2022), abgerufen am 12. November 2022 (estnisch)