Hauptmenü öffnen
Basketballspieler
Danilo Barthel
20171127 FIBA WCQ 2019 AUT-GER Danilo Barthel 850 7687.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Danilo Timon Barthel
Geburtstag 24. Oktober 1991
Geburtsort Heidelberg, Deutschland
Größe 208 cm
Position Power Forward /
Center
Vereinsinformationen
Verein FC Bayern München
Liga Basketball-Bundesliga
Vereine als Aktiver
2008–2011 DeutschlandDeutschland USC Heidelberg
2011–2016 DeutschlandDeutschland Fraport Skyliners
Seit 0 2016 DeutschlandDeutschland FC Bayern München
Nationalmannschaft1
Seit 0 2014 DeutschlandDeutschland Deutschland 39 Spiele
1Stand: 29.12.2018

Danilo Timon Barthel (* 24. Oktober 1991 in Heidelberg) ist ein deutscher Basketballspieler. Nachdem Barthel bereits als 17-Jähriger in der Seniorenmannschaft seines Stammvereins USC Heidelberg in der zweithöchsten Spielklasse ProA debütierte, wechselte der Juniorenauswahlspieler 2011 zum Erstligisten Fraport Skyliners. In der Basketball-Bundesliga 2013/14 erhielt Barthel die Auszeichnung als „Most Improved Player“ und zudem eine Einladung in die NBA Summer League 2014. Zudem debütierte er im Sommer 2014 in einem offiziellen Spiel der deutschen Nationalmannschaft der Herren. Seit Juli 2016 steht er beim Erstligisten FC Bayern München in der deutschen Basketball-Bundesliga unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Barthel absolvierte bereits in der ProA 2008/09 16 Einsätze mit durchschnittlich knapp zwölf Minuten Einsatzzeit pro Spiel für die Seniorenmannschaft des USC Heidelberg in der zweithöchsten deutschen Spielklasse ProA. Der Altmeister erreichte den zwölften Tabellenplatz der Abschlusstabelle und verbesserte sich über den elften Platz 2010 auf den achten Platz 2011 der damals noch ohne Play-offs ausgespielten Spielklasse. Barthel spielte zudem in der NBBL 2009/10 für die Juniorenmannschaft Rhein-Neckar Basket College, mit der er jedoch nicht den Einzug in das NBBL Top Four erreichte. Als einziger Spieler seiner Junioren-Mannschaft, in der bereits sein drei Jahre jüngerer Heidelberger Vereinskamerad Paul Zipser für ein einzelnes Spiel debütierte,[1] wurde er jedoch im Januar 2010 für das All-Star Game der U19-Nachwuchsliga nominiert, in der die Südauswahl mit Barthel gewann.[2] Bei den Heidelbergern in der ProA konnte der Jugendauswahlspieler seine Einsatzzeit und Effektivität bis 2011 nur leicht steigern.[3] Bei der U20-Europameisterschaftsendrunde 2011 gewann die deutsche Juniorenauswahl mit Barthel nach dem verlorenen Viertelfinale gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Frankreich jedoch die Spiele der Platzierungsrunde und verbesserte sich auf den fünften Platz, nachdem die U18-Auswahl zwei Jahre zuvor keinen der ersten acht Plätze belegen konnte.

Zur Saison 2011/12 wurde Barthel vom Erstligisten Fraport Skyliners aus Frankfurt am Main unter Vertrag genommen. Hier spielte er zunächst vornehmlich in der zweiten Mannschaft, die zu einem großen Teil aus Junioren wie Barthel bestand, in der ProB 2011/12, in der die Mannschaft in Play-downs nur knapp den Klassenerhalt schaffte gegen die gleichfalls aus Junioren bestehende Reservemannschaft des Erstligisten Alba Berlin. Barthel wurde als Youngster des Monats in der ProB für den März 2012 ausgezeichnet,[4] während sein späterer Frankfurter Mannschaftskamerad Richie Williams die Auszeichnung als Spieler des Monats erhielt. Nachdem Barthel in der Basketball-Bundesliga 2011/12, in der die Erstligamannschaft der Skyliners auf dem neunten Platz knapp den Einzug in die Play-offs um die Meisterschaft verpasst hatten, mit Doppellizenz bereits 15 Einsätze in der höchsten Spielklasse hatten, gehörte Barthel in der Basketball-Bundesliga 2012/13 mit gut 17 Einsatzminuten pro Spiel zum Stammpersonal des Erstligisten, der jedoch auf den 14. Platz der Abschlusstabelle abrutschte. In der Basketball-Bundesliga 2013/14 verbesserten sich die Frankfurter unter Trainer-Rückkehrer Gordon Herbert mit der gleichen Anzahl Siege auf den elften Abschlussplatz. Barthel konnte seine Einsatzzeit auf knapp 28 Minuten pro Spiel steigern und war auch deutlich effektiver als in der Vorsaison, was ihm die Auszeichnung als Most Improved Player der höchsten deutschen Spielklasse einbrachte, während sein halbes Jahr jüngerer, früherer Junioren-Nationalmannschaftskamerad Daniel Theis die Auszeichnung als Bester Nachwuchsspieler erhielt.[5] Beide Spieler wurden in die NBA Summer League eingeladen, in der Barthel im Trikot des NBA-Vizemeisters Miami Heat sich aber nicht weiterempfehlen konnte.[6] Ende Juli 2014 hatte Barthel dann seinen ersten Einsatz in der Herren-Nationalmannschaft beim 74:67-Erfolg im Vorbereitungsspiel über Finnland in Leipzig. Im Unterschied zum auf gleicher Position spielenden Theis verzichtete der damalige Nationaltrainer Emir Mutapčić wie bei Tim Ohlbrecht auf weitere Einsätze des erst kurz zuvor zurückgekehrten Barthel in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2015.

Nach schwierigem Saisonstart mit vielen Verletzten konnten sich die Skyliners zum Ende der Hinrunde der Basketball-Bundesliga 2014/15 wieder in den Bereich der Play-off-Plätze spielen und Barthel erhielt eine Einladung zum BBL All-Star Game für das Team National.[7]

2016 gewann er mit Frankfurt den FIBA Europe Cup. Im Juli 2016 wechselte er zum FC Bayern München und unterschrieb für zwei Jahre.[8]

ErfolgeBearbeiten

Fraport Skyliners:

1x Fiba Eurocup 2015/2016

FC Bayern München:

1x Deutscher Pokalsieger 2017/2018 1x Deutscher Meister 2017/2018

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. NBBL/JBBL: Steckbrief – Paul Zipser (Saison 2009/2010). Nachwuchs-Basketball-Bundesliga, abgerufen am 11. Januar 2015 (Individuelle Saisonstatistiken).
  2. NBBL ALLSTAR Game 2010. Nachwuchs-Basketball-Bundesliga 2, abgerufen am 7. Februar 2018.
  3. Spieler-Statistik – Danilo Barthel. Basketball-Bundesliga, 2013, abgerufen am 11. Januar 2015 (Spielerprofil auf Statistikseiten).
  4. Youngster/Spieler des Monats März: Barthel / Williams. Schoenen-Dunk.de, 5. April 2012, abgerufen am 11. Januar 2015 (Medien-Info 2. Basketball-Bundesliga).
  5. Bester Nachwuchsspieler und Most Improved Player: junge deutsche Big Men Daniel Theis und Danilo... (sic!). Basketball-Bundesliga, 23. April 2014, abgerufen am 11. Januar 2015 (Medien-Info im News-Archiv).
  6. Summer League 2014: Das Fazit – Schröder bewirbt sich für mehr / Wie verlief die Summer League für die Deutschen? spox.com, 20. Juli 2014, abgerufen am 11. Januar 2015.
  7. ALLSTAR-Teams stehen fest. Basketball-Bundesliga, 17. Dezember 2014, abgerufen am 11. Januar 2015 (Medien-Info).
  8. Nationalspieler Danilo Barthel verstärkt den FCBB - FC Bayern Basketball. (Nicht mehr online verfügbar.) In: FC Bayern Basketball. Archiviert vom Original am 7. Juli 2016; abgerufen am 7. Juli 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fcb-basketball.de