Clohars-Fouesnant

französische Gemeinde

Clohars-Fouesnant (bretonisch Kloar-Fouenant) ist eine französische Gemeinde im Südwesten der Bretagne im Département Finistère mit 2080 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019).

Clohars-Fouesnant
Kloar-Fouenant
Clohars-Fouesnant (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Finistère (29)
Arrondissement Quimper
Kanton Fouesnant
Gemeindeverband Pays Fouesnantais
Koordinaten 47° 54′ N, 4° 4′ WKoordinaten: 47° 54′ N, 4° 4′ W
Höhe 0–71 m
Fläche 13,02 km²
Einwohner 2.080 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 160 Einw./km²
Postleitzahl 29950
INSEE-Code

Kirche Saint-Hilaire

LageBearbeiten

Der Ort befindet sich in der Cornouaille in der Nähe der Atlantikküste bei Bénodet. Quimper liegt zehn Kilometer nordwestlich, die Groß- und Hafenstadt Brest 62 Kilometer nordwestlich und Paris etwa 480 Kilometer östlich (Angaben in Luftlinie).

VerkehrBearbeiten

Bei Quimper und Rosporden gibt es Abfahrten am E-60-Abschnitt Brest–Nantes und Bahnhöfe an der überwiegend parallel verlaufenden Regionalbahnstrecke in Richtung Brest und Nantes. Der Bahnhof von Brest ist Endpunkt des TGV Atlantique nach Paris.

Die Flughäfen Aéroport de Lorient Bretagne Sud bei Lorient und Aéroport de Brest Bretagne nahe Brest sind die nächsten Regionalflughäfen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 605 586 801 1073 1279 1417 2156 2055
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Clohars-Fouesnant

MeteoritBearbeiten

1822 fiel in der Nähe des Ortes ein Steinmeteorit des Typs L4 zur Erde. Die näheren Umständes seines Fundes sind ebenso unklar wie der exakte Fundort. Im Meteoritical Bulletin ist der Meteorit mit einer Masse von 48,6 Gramm unter dem Namen Clohars registriert.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 462–468.

WeblinksBearbeiten

Commons: Clohars-Fouesnant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Clohars. Meteoritical Bulletin, abgerufen am 31. Juli 2021.