Hauptmenü öffnen

Saint-Jean-Trolimon (bretonisch Sant Yann Drolimon) ist eine Gemeinde im Westen Frankreichs im Département Finistère in der Region Bretagne. In der Nähe von Penmarc’h leben auf einer Fläche von 14,68 km² 976 Einwohner (Stand 1. Januar 2016).

Saint-Jean-Trolimon
Sant Yann Drolimon
Wappen von Saint-Jean-Trolimon
Saint-Jean-Trolimon (Frankreich)
Saint-Jean-Trolimon
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Quimper
Kanton Plonéour-Lanvern
Gemeindeverband Pays Bigouden Sud
Koordinaten 47° 52′ N, 4° 17′ WKoordinaten: 47° 52′ N, 4° 17′ W
Höhe 0–56 m
Fläche 14,68 km2
Einwohner 976 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km2
Postleitzahl 29120
INSEE-Code
Website www.saintjeantrolimon.fr
Menhir de Lanvénaël

GeschichteBearbeiten

Über den Ursprung des Namens gibt es zum Teil widersprüchliche Informationen. Der wahrscheinlichsten – auch von der Gemeinde selbst verbreiteten – Version nach kommt der Name aus dem Bretonischen: Treff („Dorf“) und Sankt Rumon also etwa „Dorf des St. Rumon“. Im Mittelalter unterstand der Weiler der Pfarrei des heutigen Plomeur. Die Pfarrei und die Gemeinde wurden im Zuge der Französischen Revolution nach 1789 gegründet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Saint-Jean-Trolimon

Pfarrkirche ist die Kirche St-Jean-Baptiste im Ortskern mit Westfassade aus dem 16. Jahrhundert. Etwas außerhalb des Ortes befindet sich die Kirche Notre-Dame de Tronoën (bret. Tronoan), davor der älteste Calvaire der Bretagne. Nur wenige Kilometer entfernt findet man die Landzunge Pointe de la Torche mit dem wasserumtosten Dolmen (bret. Beg an Dorchenn) – und Felsen, ein sehr beliebtes Surfrevier.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 1250–1257.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Jean-Trolimon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien