ATP Challenger Dortmund

Tennisturnier
Tennis Internationaler apano Cup
ATP Challenger Tour
Austragungsort Dortmund
DeutschlandDeutschland Deutschland
Erste Austragung 1983
Letzte Austragung 2011
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Stand:

Das ATP Challenger Dortmund (offizieller Name: Internationaler apano Cup) war ein Tennisturnier in Dortmund, das nur 2011 als Teil der ATP Challenger Tour stattgefunden hat. Von 2006 bis 2010 gehörte das Turnier zur ITF Future Tour, ebenso wieder von 2012 bis 2013. Es wurde im Freien auf Sand ausgetragen. Namensgeber war das Dortmunder Finanzdienstleistungsunternehmen apano Investments, das bei allen Ausgaben Hauptsponsor des Turniers war. Von 1983 bis 1987 fand an selber Stelle bereits ein Turnier in Dortmund statt.

Liste der SiegerBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2011 Argentinien  Leonardo Mayer Niederlande  Thomas Schoorel 6:3, 6:2
1988–2010: nicht ausgetragen
1987 Vereinigte Staaten  Ronald Agénor Kroatien  Bruno Orešar 2:6, 6:3, 6:4
1986 Osterreich  Horst Skoff Spanien  Fernando García Lleó 7:6, 6:2
1985 Mexiko  Francisco Maciel (2) Belgien  Eduardo Masso 7:6, 6:2
1984 Mexiko  Francisco Maciel (1) Paraguay  Víctor Pecci 6:2,6 6:4
1983 Deutschland  Hans-Dieter Beutel Frankreich  Jérôme Vanier 6:7, 6:3, 6:4

DoppelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2011 Deutschland  Dominik Meffert
Deutschland  Björn Phau
Russland  Teimuras Gabaschwili
Russland  Andrei Kusnezow
6:4, 6:3
1988–2010: nicht ausgetragen
1987 Neuseeland  Bruce Derlin
Niederlande  Menno Oosting
Deutschland  Wolfgang Popp
Deutschland  Udo Riglewski
6:7, 6:4, 6:3
1986 Deutschland  Wolfgang Popp
Niederlande  Huub van Boeckel
Tschechoslowakei  Jaroslav Navrátil
Tschechoslowakei  Richard Vogel
6:3, 6:4
1985 Australien  Antony Emerson
Australien  Mark Woodforde
Australien  Russell Barlow
Vereinigte Staaten  Mark Buckley
7:6, 6:2
1984 Chile  Jaime Fillol
Chile  Álvaro Fillol
Argentinien  Eduardo Bengoechea
Spanien  José López Maeso
6:3, 6:2
1983 Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell
Vereinigtes Konigreich  Andrew Jarrett
Neuseeland  Bruce Derlin
Deutschland  Karl Meiler
7:6, 6:7, 6:2

WeblinksBearbeiten