Francisco Maciel

mexikanischer Tennisspieler

Francisco Maciel García (* 1. Juli 1964 in Santiago de Querétaro) ist ein ehemaliger mexikanischer Tennisspieler.

Francisco Maciel Tennisspieler
Nation: Mexiko Mexiko
Geburtstag: 1. Juli 1964
Größe: 185 cm
Gewicht: 74 kg
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 213.185 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 39:54
Höchste Platzierung: 35 (23. Juni 1986)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 8:17
Höchste Platzierung: 157 (16. September 1985)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

LebenBearbeiten

Francisco Maciel erzielte sein bestes Resultat bei einem Grand-Slam-Turnier bei den French Open 1986, bei denen er im Achtelfinale Andrei Tschesnokow in vier Sätzen unterlag. Dreimal nahm er an Olympischen Spielen teil. Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles wurde im Tennis ein Demonstrationswettbewerb ausgetragen. In diesem erreichte er das Finale gegen Stefan Edberg, gegen den er in zwei Sätzen verlor. 1988 scheiterte er in Seoul in der Auftaktrunde an Diego Nargiso in fünf Sätzen, nachdem er bereits eine 2:0-Satzführung innehatte. Vier Jahre darauf in Barcelona schied er gegen Jakob Hlasek erneut in der Auftaktrunde aus. Zudem startete er erstmals im Doppel, verpasste mit Leonardo Lavalle aber ebenfalls die zweite Runde.

In der Weltrangliste erreichte Maciel seine beste Platzierungen mit Rang 35 im Einzel am 23. Juni 1986 und Rang 157 im Doppel am 16. September 1985. Mehrfach gehörte Maciel zum mexikanischen Aufgebot bei den Zentralamerika- und Karibikspielen und sicherte sich 1990 im Doppel die Bronzemedaille. Von 1982 bis 1989 absolvierte Maciel 14 Begegnungen für die mexikanische Davis-Cup-Mannschaft. Er gewann 13 seiner 24 Einzelpartien, im Doppel verlor er seine einzige Partie.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP Championship Series
ATP International Series Gold
ATP World Series
ATP International Series
ATP Challenger Series (5)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 24. Juni 1984 Deutschland Bundesrepublik  Dortmund (1) Sand Paraguay  Víctor Pecci 6:2, 6:4
2. 16. Juni 1985 Deutschland Bundesrepublik  Dortmund (2) Sand Belgien  Eduardo Masso 7:6, 6:2
3. 17. November 1985 Brasilien  São Paulo Sand Brasilien  Cássio Motta 6:3, 6:3
4. 22. April 1990 Mexiko  Mexiko-Stadt Sand Mexiko  Luis-Enrique Herrera 2:6, 7:6, 6:3

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 22. Juni 1986 Griechenland  Athen Sand Schweden  Henrik Sundström 0:6, 5:7

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 22. April 1984 Mexiko  San Luis Potosí Sand Mexiko  Juan Hernández Australien  Ross Case
Vereinigte Staaten  Chris Dunk
6:4, 6:4

WeblinksBearbeiten