Hauptmenü öffnen
Bruno Orešar Tennisspieler
Nation: KroatienKroatien Kroatien
Geburtstag: 21. April 1967
Größe: 175 cm
Gewicht: 67 kg
Rücktritt: 1991
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 361.152 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 57:76
Höchste Platzierung: 46 (8. Mai 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 15:18
Höchste Platzierung: 107 (26. Juni 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Bruno Orešar (* 21. April 1967 in Zagreb) ist ein ehemaliger kroatischer Tennisspieler und Unternehmer.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Orešar war mehrfacher jugoslawischer Jugendmeister in verschiedenen Altersgruppen und gewann drei Mal den Orange Bowl, 1982 durch einen Sieg über Boris Becker. Er besuchte das Washington & Jefferson College in der Nähe von Pittsburgh und stand 1984 im Viertelfinale des Juniorenturniers der US Open.[1] 1985 gewann er in Ostende sein erstes Challenger-Turnier und stand im Halbfinale des ATP-Turniers von Boston. 1987 und 1988 gewann er weitere Challenger-Titel. 1988 stand er in seinem ersten ATP-Finale, in Athen unterlag er Horst Skoff. Im selben Jahr unterlag er im Doppelfinale von Boston an der Seite von Jaime Yzaga gegen Jorge Lozano und Todd Witsken. Seine zweite und letzte Finalteilnahme auf der ATP World Tour hatte er 1989 bei den Swedish Open, dort unterlag er Paolo Canè glatt in zwei Sätzen. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1986 mit Position 23 im Einzel sowie 1989 mit Position 37 im Doppel.

Bei Grand Slam-Turnieren kam er nie über die zweite Runde hinaus. In der Doppelkonkurrenz konnte er sich nur einmal für die French Open qualifizieren.

Orešar spielte zwischen 1984 und 1989 13 Einzel sowie eine Doppelpartie für die jugoslawische Davis-Cup-Mannschaft. Im Viertelfinale der Weltgruppe 1988 machte er durch seinen Einzelsieg gegen den Italiener Francesco Cancellotti den entscheidenden Punkt zum Einzug ins Halbfinale. In der Halbfinalbegegnung gegen Deutschland kam er jedoch nicht zu Einsatz, an seiner Stelle spielte Goran Ivanišević.

FinalteilnahmenBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 13. Juni 1988 Griechenland  Athen Sand Osterreich  Horst Skoff 3:6, 6:2, 2:6
2. 31. Juli 1989 Schweden  Båstad Sand Italien  Paolo Canè 6:7, 6:7

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 10. Juli 1988 Vereinigte Staaten  Boston Sand Peru  Jaime Yzaga Mexiko  Jorge Lozano
Vereinigte Staaten  Todd Witsken
2:6, 5:7

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. St. Petersburg Times (englisch)