Hauptmenü öffnen

Die Wahl zum 8. Landtag von Sachsen-Anhalt findet den verfassungsrechtlichen Bestimmungen entsprechend spätestens im Frühjahr 2021 statt.

Inhaltsverzeichnis

AusgangssituationBearbeiten

Nach der Landtagswahl 2016 bildeten CDU, SPD und Grüne die deutschlandweit erste „Kenia-Koalition“. Reiner Haseloff (CDU) wurde erneut zum Ministerpräsidenten und damit Chef der Landesregierung gewählt.

Zur Opposition gehören die erstmals in den Landtag eingezogene AfD sowie die LINKE. Im Verlauf der Wahlperiode traten die Abgeordneten Sarah Sauermann, Gottfried Backhaus, Jens Diederichs und André Poggenburg aus der AfD-Fraktion aus. Diederichs schloss sich der CDU an.

UmfragenBearbeiten

Infratest dimap-Umfrage vom 28. August 2018
im Vergleich zur Wahl 2016 (auf halbe %-Punkte gerundet)
 %
30
20
10
0
28
21
19
14
8
6
4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2016
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
-2
-3
+2,5
+3,5
+3
+1
-5
Institut Datum CDU AfD Linke SPD Grüne FDP Sonst.
Infratest dimap[1] 28.08.2018 28 % 21 % 19 % 14 % 6 % 8 % 4 %
CONOSCOPE[1] 22.05.2018[2] 35 % 15 % 20 % 16 % 5 % 6 % 3 %
Infratest dimap[1] 22.06.2017 40 % 13 % 20 % 13 % 6 % 5 % 3 %
Infratest dimap[1] 22.11.2016 33 % 22 % 18 % 15 % 5 % 7 %
Landtagswahl 2016 13.03.2016 29,8 % 24,2 % 16,3 % 10,6 % 5,2 % 4,9 % 9,1 %

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Wahlrecht.de: Wahlumfragen zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt.
  2. Die Befragung fand am 30.01. bis zum 08.03. statt.