Romanèche-Thorins

französische Gemeinde

Romanèche-Thorins eine französische Gemeinde mit 2010 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Romanèche-Thorins
Romanèche-Thorins (Frankreich)
Romanèche-Thorins
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Saône-et-Loire (71)
Arrondissement Mâcon
Kanton La Chapelle-de-Guinchay
Gemeindeverband Mâconnais Beaujolais Agglomération
Koordinaten 46° 11′ N, 4° 44′ OKoordinaten: 46° 11′ N, 4° 44′ O
Höhe 168–262 m
Fläche 9,80 km²
Einwohner 2.010 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 205 Einw./km²
Postleitzahl 71570
INSEE-Code
Website http://www.romaneche-thorins.fr/

Romanèche-Thorins im Herzen des Beaujolais

LageBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Weinanbaugebiet Beaujolais westlich der Autoroute A 6 (Autoroute du Soleil) und der Saône, ziemlich genau zwischen Belleville und Crêches-sur-Saône auf einer Höhe zwischen 168 und 262 m. Nur wenige Kilometer entfernt, in der Lage Les Thorins, steht auf einem Hügel die einzige in dieser Gegend noch erhaltene, 300 Jahre alte Windmühle, die als Monument historique unter Denkmalschutz steht. Sie ist die Namensgeberin für die Cru-Lage Moulin à Vent.

WeinbauBearbeiten

Zur Gemeinde gehört ein Teil der 670 ha Anbaufläche des Crus Moulin à Vent, die in Höhen zwischen 250 und 280 m auf hellroten Sandsteinböden über manganhaltigem Granitgestein liegen. Angebaut wird fast ausschließlich die Gamay-Traube, der offizielle Name ist eigentlich Gamay Noir à Jus Blanc (übersetzt: Schwarze Gamay mit weißem Saft). Seit vielen Jahren folgen die Winzer einer alten Tradition, indem sie eine umfangreiche Probe ihres Erzeugnisses im Oktober des Folgejahres zu den Taufsteinen in ihren Kirchen bringen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • L’Hameau de Vin: ein Museum des Weins der besonderen Art. Es wird alles gezeigt, was in der Weinerzeugung eine Rolle spielt, selbst ein Weingarten, der "Clos de la Gare" ist vorhanden. Unter den Amerikanern gilt das Museum als Geheimtipp, weil dort, in der Probierstube, die aber eher ein Probiersaal ist, ein originales Orchestrion aufgebaut ist und zeitgenössische Melodien abspielt. Dazu gehört auch …
  • La Gare: der restaurierte Bahnhof mit einem historischen Weinzug.
  • Musée Guillon: eine ehemalige Zeichenschule für Schreinergesellen. Ihre technische Zeichenkunst war weit über Frankreichs Grenzen hinaus bekannt. Die meisterhaften Zeichnungen können besichtigt werden.

PartnergemeindeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Romanèche-Thorins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien