Hauptmenü öffnen

Oyace ist eine kleine italienische Gemeinde in der autonomen Region Aostatal.

Oyace
Wappen
Oyace (Italien)
Oyace
Staat Italien
Region Aostatal
Koordinaten 45° 51′ N, 7° 23′ OKoordinaten: 45° 51′ 0″ N, 7° 23′ 0″ O
Fläche 30 km²
Einwohner 211 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 11010
Vorwahl 0165
ISTAT-Nummer 007047
Volksbezeichnung Rossons (französisch)
Schutzpatron Simon Petrus
Website Oyace

Oyace hat 211 Einwohner (Stand 31. Dezember 2017) und liegt in einer Höhe von 1177 m ü. M. im Bionaz-Tal. Dies ist ein Seitental des Valpelline-Tals. Durch Oyace fließt der Buthier de Valpelline.

Oyace besteht aus den Ortsteilen (frz. hameaux) Bérrioz, Chez les Brédy, Gallian, La Crétaz (chef-lieu), Sergnau, Condemine, Closé, Bouyoz, Chez les Chenaux, Grenier, Vernosse, Voisinal, Pied-de-Ville, La Risaz, Lier, Fiou, Raford, Pézon, Veyne, Treysau, Chanté des Combes, Prélé und Chalambé.

Die Nachbargemeinden sind Bionaz, Nus, Ollomont, Quart und Valpelline.

Während der Zeit des Faschismus trug das Dorf den italianisierten Namen Oiasse.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Oyace – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.