Rhêmes-Notre-Dame

italienische Gemeinde

Rhêmes-Notre-Dame ist eine italienische Gemeinde in der autonomen Region Aostatal. Die Gemeinde zählt 84 Einwohner (Stand 31. Dezember 2019), liegt auf einer mittleren Höhe von 1725 m ü. NN und verfügt über eine Größe von 86 km². Die höchste Erhebung auf Gemeindegebiet ist der La Tsanteleina mit 3605 m.

Rhêmes-Notre-Dame
Wappen
Rhêmes-Notre-Dame (Italien)
Rhêmes-Notre-Dame
Staat Italien
Region Aostatal
Koordinaten 45° 34′ N, 7° 7′ OKoordinaten: 45° 34′ 11″ N, 7° 7′ 5″ O
Höhe 1725 m s.l.m.
Fläche 86 km²
Einwohner 84 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte 1 Einw./km²
Postleitzahl 11010
Vorwahl 0165
ISTAT-Nummer 007055
Volksbezeichnung Rhêmeins (französisch)
Schutzpatron Mariä Heimsuchung
Website Rhêmes-Notre-Dame
Ortsansicht (ortsteil Bruil)

Rhêmes-Notre-Dame besteht aus den Ortsteilen Artalle, Brenand, Bruil (chef-lieu), Carré, Chanavey, Chaudanne, Oreiller, Pellaud, Pont und Thumel. Die Nachbargemeinden heißen Ceresole Reale (TO), Rhêmes-Saint-Georges, Tignes (Frankreich), Val-d’Isère (Frankreich), Valgrisenche, Valsavarenche.

Die Streugemeinde Rhêmes-Notre-Dame liegt entlang der Straße, die durch das Rhêmes-Tal, einem Seitental des Aostatals führt. Die Gemeinde liegt am Rande des Nationalparks Gran Paradiso.

Vom Weiler Thumel aus kann man in ca. 1 h und 40 min zur Schutzhütte Rifugio Gian Federico Benevolo wandern.

WeblinksBearbeiten

Commons: Rhêmes-Notre-Dame – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.