Hauptmenü öffnen

Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2018 in Buenos Aires wurden vom 8. bis zum 13. Oktober zwei Wettbewerbe im Reiten, konkret im Springreiten, ausgetragen.

Reiten bei den
Olympischen Jugend-Sommerspielen 2018
Logo
Equestrian pictogram.svg
Information
Austragungsort Buenos Aires
ArgentinienArgentinien Argentinien
Wettkampfstätte Club Hípico Argentino
Nationen 30
Athleten 30 (12 Symbol venus.svg, 18 Blue Mars symbol.svg)[1]
Datum 8. bis 13. Oktober 2018
Entscheidungen 2
Nanjing 2014

Die Reiter bei den Jugend-Sommerspielen reiten nicht ihre eigenen Pferde, stattdessen wurden ihnen Leihpferde zugelost.

Im Mannschaftswettbewerb traten keine Nationenequipen an. Stattdessen wurden kontinentale Mannschaften aus je fünf Reitern gebildet. Die Qualifikation für die Mannschaften erfolgte über die kontinentalen Meisterschaften der Junioren oder, soweit es eine solche nicht gab, über die kontinentale Rangierung bei der FEI World Jumping Challenge.[2] So wurden die Startplätze für die europäische Equipe anhand der Einzelwertung der Junioren-Europameisterschaft 2017 in Šamorín vergeben.[3][4]

Inhaltsverzeichnis

ErgebnisseBearbeiten

MannschaftsspringenBearbeiten

Das Mannschaftsspringen war als Springprüfung mit zwei Umläufen und (bei Punktgleichheit auf den Medaillenrängen) einmaligem Stechen ausgeschrieben. Pro Equipe gingen je Umlauf die drei besten Ergebnisse in die Wertung ein, es gab somit zwei Streichergebnisse.

Nach zwei Umläufen lagen Europa und Nordamerika strafpunktfrei gemeinsam auf dem ersten Rang. Im Stechen leisteten sich die beiden ersten Reiter der Mannschaften jeweils einen Fehler. Die übrigen Reiter blieben ohne Fehler, so dass am Ende erneut keine Strafpunkte für beide Mannschaften zu Buche schlugen. Damit entschied alleine die benötigte Zeit der jeweils drei besten Ergebnisse des Stechens. So wie knapp zwei Wochen zuvor bei den Weltreiterspielen bei vergleichbarer Ausgangslage die Vereinigte Staaten sich gegen Schweden die Goldmedaille sicherte, so waren auch bei den Jugend-Sommerspielen die Nordamerikaner schneller als die Europäer. Somit gewann erstmals Nordamerika den Springreit-Mannschaftswettbewerb bei den Olympischen Jugendspielen.

Platz Mannschaft Reiter und Pferde Strafpunkte Zeit
1. Umlauf 2. Umlauf Gesamt Stechen Stechen[5]
1 Gemischte Mannschaft  Nordamerika 0 0 0 0 97,89 s
Mexiko  MEX Nicole Meyer Robredo mit Champion (4) (4) (4) (38,07 s)
Haiti  HAI Mateo Philippe Coles mit Quid du Plessis 0 0 (0) (34,55 s)
Panama  PAN Marissa del Pilar Thompson mit Kithira 0 0 0 34,07 s
Honduras  HON Pedro Espinosa mit Llavaneras Genquina 0 (4) 0 32,16 s
Vereinigte Staaten  USA Mattie Hatcher mit Santa Rosa Valery (0) 0 0 31,66 s
2 Gemischte Mannschaft  Europa 0 0 0 0 101,58 s
Vereinigtes Konigreich  GBR Jack Whitaker mit Chance Luck 0 (4) (4) (38,31 s)
Italien  ITA Giacomo Casadei mit Darna Z 0 0 (0) (37,85 s)
Ungarn  HUN Vince Jarmy mit Walterstown Cruise Z (4) 0 0 34,99 s
Niederlande  NED Rowen van de Mheen mit Baral Ourika 0 0 0 34,79 s
Belgien  BEL Simon Morssinkhof mit Cheptel Wigan (0) (4) 0 31,80 s
3 Gemischte Mannschaft  Afrika 1 0 1
Agypten  EGY Ahmed Naser Elnaggar mit Jos Africa de Parco (4) (4)
Simbabwe  ZIM Brianagh Lindsay Clark mit El Roblecito Malaika 1 0
Sambia  ZAM Anna Bunty Howard mit Call Girl Z 0 0
Sudafrika  RSA Hannah Ivy Garton mit Jos Cassius (8) (4)
Mauritius  MRI Margaux Koenig mit Urlefe 0 0

EinzelspringenBearbeiten

 
Gewinner der Einzel-Goldmedaille: Giacomo Casadei aus Italien mit der Stute Darna Z

Auch das Einzelspringen wurde als Springprüfung mit zwei Umläufen und einmaligem Stechen ausgerichtet. Alle 30 Reiter waren startberechtigt, Edgar Fung aus Hongkong trat jedoch nicht mehr an.

Nach zwei Umläufen lagen fünf Reiter ohne Strafpunkte in Führung und qualifizierten sich damit für das Stechen. Die Mannschafts-Goldmedaillengewinnerin Mattie Hatcher eröffnete das Stechen, jedoch mit zwei Hindernisfehler. Anders Omar Al Marzooqi, als zweiter Starter setzte er sich fehlerfrei in Führung. Doch hielt diese nur einen Ritt lang, Giacomo Casadei war strafpunktfrei nochmals über zwei Sekunden schneller als Al Marzooqi.

Damit lastete der Druck auf dem Lokalmatador Richard Kierkegaard. Dem Argentinier blieb nach einer Verweigerung und zwei Hindernisfehlern im Parcours nur der fünfte Rang, da Pedro Espinosa als letzter Reiter mit nur vier Strafpunkten abschloss.[6]

Rang Reiter Pferd Strafpunkte 2. Umlauf
Zeit
Stechen
1. Umlauf 2. Umlauf Gesamt Strafpunkte Zeit[7]
Italien  ITA Giacomo Casadei Darna Z 0 0 0 0 31,79 s
Vereinigte Arabische Emirate  UAE Omar Al Marzooqi La Corina Lala 0 0 0 0 34,37 s
Honduras  HON Pedro Espinosa Llavaneras Genquina 0 0 0 4 30,80 s
Vereinigte Staaten  USA Mattie Hatcher Santa Rosa Valery 0 0 0 8 30,97 s
Argentinien  ARG Richard Kierkegaard Legolas I 0 0 0 12 38,68 s
Neuseeland  NZL Briar Burnett-Grant Milagro Maximo 0 4 4 49,38 s
Belgien  BEL Simon Morssinkhof Cheptel Wigan 0 4 4 51,26 s

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Athletes & Horses List, updated on 05.10.2018, inside.fei.org
  2. Youth athletes prepare for biggest equestrian event of their lives as Buenos Aires 2018 officially opens, fei.org, 6. Oktober 2018
  3. YOG 2018 Qualification System, inside.fei.org (PDF)
  4. Junioren-Europameisterschaft Springreiten 2017, Endergebnis Einzelwertung
  5. Springreiten, Endstand Mannschaftswertung (PDF)
  6. Italy’s Giacomo Casadei claims individual gold in fantastic five way jump off!, fei.org, 14. Oktober 2018
  7. Springreiten, Endstand Einzelwertung (PDF)