Hauptmenü öffnen
Norman Gobbi, Consigliere di Stato (2017)

Norman Gobbi (* 23. März 1977 in Faido) ist ein Schweizer Politiker (Lega).

LebenBearbeiten

Der in Kommunikationswissenschaften und Marketing diplomierte Gobbi wurde im Jahr 1996 Mitglied der Gemeindelegislative seines Bürgerortes Quinto. Im Jahr 1999 wurde er in den Grossen Rat des Kantons Tessin gewählt, den er ab Mai 2008 für ein Jahr präsidierte. Am 1. März 2010 rückte er für den zurücktretenden Attilio Bignasca in den Nationalrat nach.[1][2]

Am 10. April 2011 wurde er als Staatsrat des Kanton Tessins gewählt und übernahm die Leitung des Departementes für Inneres, Justiz und Polizei. Im November 2015 nominierte ihn die SVP-Fraktion der Bundesversammlung als offiziellen Kandidaten für die Bundesratswahlen 2015, bei welcher er jedoch am 9. Dezember 2015 gegen Guy Parmelin unterlag.[3]

Gobbi ist verheiratet und hat zwei Kinder.[2][1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b nzz.chGobbi ersetzt Bignasca, 15. November 2009, Artikel in der Neuen Zürcher Zeitung
  2. a b parlament.ch – Porträt von Norman Gobbi auf der Website der Schweizer Bundesversammlung.
  3. Aeschi hat beste Chancen – aber Bundesrat ist er noch nicht, abgerufen am 23. November 2015.