Hauptmenü öffnen

Michele Barra (* 27. November 1952 in Ascona; † 20. Oktober 2013 ebenda[1]) war ein im Kanton Tessin tätiger Schweizer Politiker und Staatsrat der Lega dei Ticinesi (LdT).

LebenBearbeiten

Michele Barra wurde 1952 in Ascona geboren. Nach der Pflichtschule absolvierte er eine Maurerlehre in Bern, wo er später als Bauleiter arbeitete. Zurück im Kanton Tessin absolvierte er eine Ausbildung zum technischen Assistenten und wurde dann Unternehmer. Seit 1978 leitet er das Familienunternehmen.[2]

Seit 1996 gehörte er dem Gemeinderat von Ascona an, seit 2007 dem Kantonsparlament und seit 2013 der Kantonsregierung, in die er für Marco Borradori nachrückte. Im Oktober 2013 verstarb er im Amt.[2]

Barra war verheiratet und hatte drei Kinder.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tessiner Staatsrat Michele Barra gestorben. In: srf.ch vom 21. Oktober 2013
  2. a b Lega-Staatsrat Michele Barra ist tot. Der Bund, abgerufen 20. Oktober 2013
  3. Michele Barra. (Memento vom 21. Oktober 2013 auf WebCite) In: ti.ch, abgerufen am 21. Oktober 2013 (italienisch, Archiv-Version)