Nitro (Fernsehsender)

deutscher Fernsehsender

Nitro (Eigenschreibweise: NITRO., bis zum 30. April RTL NITRO) ist ein Spartensender der RTL Group für Männer im Alter von 29 bis 59 Jahren, auf dem hauptsächlich Krimi-, Science-Fiction- und Actionserien, Dokumentationen über Männerthemen wie Auto, Polizei Schiffe und Verbrechen, Sitcoms und Spielfilme ausgestrahlt werden. Der Sender ist digital via Satellit, Kabel, Antenne und IPTV empfangbar.[3][4]

Nitro
Nitro Logo.svg
Fernsehsender (Privatrechtlich)
Programmtyp Spartenprogramm (Unterhaltung)
Empfang DVB-C, DVB-T2, DVB-S, IPTV, analoges Kabel
Bildauflösung SDTV (576i)
HDTV (1080i)
Sendestart 1. April 2012 (als RTL Nitro)
Sitz Köln, Deutschland Deutschland
Eigentümer RTL Group
Geschäftsführer Bernd Reichart
Programmchef Oliver Schablitzki[1]
Marktanteil 1,8 % (2020)[2]
Website
Ehemaliges Logo von RTL Nitro

GeschichteBearbeiten

RTL Nitro ging am 1. April 2012 mit dem Psycho-Thriller One Hour Photo auf Sendung.[3] Am 2. April 2012 wurde das Video-on-Demand-Portal freigeschaltet, auf dem ausgewählte Sendungen mindestens sieben Tage nach Ausstrahlung kostenlos abgerufen werden können.

Die britische Band The Overtones waren Testimonial des Senders und begleiteten den Senderstart im April 2012 akustisch und visuell.[5] 2013 hatte die irische Rockband Kopek diese Rolle übernommen.[6] Danach lief nur noch eine Grafik, wo der Name des Senders direkt ausgesprochen wird, oder eine „Kamerafahrt“, bei welcher der Sendername von der Mitte ausgehend nach außen hin entsteht.

Neben meist eher alten Spielfilmen und Serien aus Deutschland wurde Jerry Bruckheimers Chase am 2. April 2012 als deutsche Premiere gezeigt. Für die Jahre 2012/13 kündigte Senderchefin Anke Schäferkordt neben einer neuen Staffel von Modern Family und Nurse Jackie auch neue US-Serien, wie zum Beispiel Alcatraz oder Covert Affairs, in deutscher Free-TV-Erstausstrahlung an. Mit Serien wie Prison Break und American Dad setzt man jedoch auch auf Altbewährtes.[7] Ab 2015 lief auf dem Sender auch Brooklyn Nine-Nine als deutsche Fernsehpremiere.

Bis zum 30. Juli 2017 wurde der Sender unter dem Namen RTL Nitro verbreitet.[8]

ZielgruppeBearbeiten

Der Werbespruch des Senders lautet „Fernsehen für Helden“. Er sieht sich als „Premium-Unterhaltungssender“, der ein breites Publikum anspricht,[9] langfristig aber den Schwerpunkt auf einen „männerorientierten Programm-Mix“ setzt, der auf das männliche Publikum zwischen 20 und 59 Jahren abzielt.[10]

ProgrammBearbeiten

Die Schwerpunkte und Prime-Time-Programm der Wochentage gestalten sich folgendermaßen:[11][12]

Das Vormittagsprogramm ist werktags mit Krimiserien ausgestattet. Serien wie Law & Order, Lie to Me, Magnum und Knight Rider laufen als Wiederholung bis zur Mittagszeit. Am Nachmittag und frühen Abend zeigt der Sender Sitcoms, von denen montags bis freitags jeweils eine Doppelfolge ausgestrahlt wird, sind beispielsweise Eine schrecklich nette Familie, Hör mal, wer da hämmert, King of Queens, M*A*S*H, Am Wochenende stehen vormittags Krimis wie Miami Vice, Ein Colt für alle Fälle, Das A-Team Science-Fiction und Fantasy: Stargate Commando SG-1, auf dem Programm.

EmpfangBearbeiten

  • Satellit: digital via Astra 1L, 19,2° Ost, Frequenz 12,188 GHz horizontal, Symbolrate 27500, Video-PID 173, Audio-PID 146, Service-ID 12061 (RTL NITRO übernimmt den bisher von VOX Schweiz belegten Programmplatz); nicht zu verwechseln mit dem Pay-TV-Kanal NITRO von Digital+
  • Kabel: aktuell bei NetCologne, Vodafone Kabel Deutschland, PŸUR[13] und Vodafone Kabel.
  • IPTV: bei Telekom Entertain[14], Vodafone TV[4], Zattoo, TV.de, Waipu.tv, 1&1 Digital-TV und Magine TV
  • DVB-T2: über freenet.tv (Mux 1) in Full-HD, der Region Rhein-Main über Kanal 31[15]
  • Ehemals übera naloges Kabel: Ab August 2013 war RTL Nitro auch in einigen Gegenden auch analog,[16] ab Dezember 2013 in Nordrhein-Westfalen anstelle von Bayerisches Fernsehen.[17] Durch die Umstellung HD-Offensive 2014 bei Vodafone Kabel Deutschland wurde RTL Nitro in Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Thüringen sowie in Regionen Bayerns, Brandenburgs, Sachsens und Sachsen-Anhalts auch dort analog eingespeist.[18] Analoges Kabel wurde jedoch bis Mitte 2019 in Deutschland abgestellt.

ÖsterreichBearbeiten

Seit dem 16. Oktober 2014 wird für Österreich ein eigener Ableger des Senders via Digital-Satellit (Astra 19,2° Ost, Frequenz: 12663 MHz horizontal, Symbolrate: 22000, FEC: 5/6; ehemaliger Sendeplatz von gotv) unter dem Namen RTL NITRO A (A steht für Austria) ausgestrahlt. Das Programm unterscheidet sich bis auf ein eigenes Werbefenster, welches von der Agentur IP Österreich vermarktet wird, nicht vom deutschen.[19] Im digitalen Kabelnetz des Betreibers UPC Austria ist der Sender seit Dezember 2014 auf Kanal 131 zu empfangen.

Auf der 4K-Plattform „Entertain Box“ von Magenta Telekom wird die SD-Version des Programms auf Kanal 333 angeboten. Die HD-Version ist (gemeinsam mit den Sendern RTL HD, RTLZWEI HD, VOX-HD, Super RTL HD und RTLup HD) kostenpflichtig im Programmpaket „RTL HD“ auf Kanal 33 verfügbar. Außerdem kann er über die mobile App „Magenta TV“ gestreamt werden.

Nitro HDBearbeiten

 
Logo des HD-Ablegers von Nitro

Eine hochauflösende Variante des Senders kann bei Vodafone Kabel Deutschland und NetCologne[20], PŸUR[21] empfangen werden. Eine Ausstrahlung des HD-Ablegers erfolgt seit dem 8. April 2014 über Satellit via HD+.[22]

Einschaltquoten und MarktanteilBearbeiten

Ab dem 2. Juli 2012 wurden zum ersten Mal die Quoten des Senders veröffentlicht. So erzielte Montag, der 25. Juni 2012, trotz Erstausstrahlungen, insgesamt nur 0,3 % in der werberelevanten Zielgruppe.[23] Deutlich besser hingegen kommen anscheinend die Wiederholungen der Kriminalserien, wie zum Beispiel CSI: Miami oder Law & Order, an. Dort betrug der Tagesmarktanteil am 1. Juli 2012 in der Zielgruppe 0,8 %.[23] Durchschnittlich erreichte der Sender im Jahr 2012 einen Marktanteil von 0,4 %.[24] 2017 hatte der Sender bei 14- bis 49-Jährigen in Deutschland einen Marktanteil von 1,9 %.[25] Der Höchstwert bei den gesamten Zuschauern ab 3 Jahren betrug 1,9 % im Jahr 2019.[26]

2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020[27]
0,4 % 0,7 % 1,3 % 1,4 % 1,3 % 1,6 % 1,7 % 1,9 % 1,8 %

TriviaBearbeiten

Das Cornerlogo ist seit Sendestart in Grautönen und transparenten Ansätzen gehalten. Eine Ausnahme hierbei bildet der 14. Juli 2014, als das Logo in den Farben der deutschen Flagge gehalten wurde, als Anerkennung des 4. Weltmeistertitels der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Personalie: Oliver Schablitzki übernimmt Leitung von RTL Nitro Pressemitteilung vom 27. März 2012
  2. Alexander Krei: Nachrichtensender und Dritte im Corona-Jahr auf dem Vormarsch. In: DWDL.de. 2. Januar 2021, abgerufen am 4. Januar 2021.
  3. a b Mit RTL Nitro startete die Mediengruppe RTL Deutschland einen neuen Fernsehsender. Pressemitteilung vom 23. Februar 2012
  4. a b Mit RTL NITRO schaltet Vodafone zudem einen Programmneuling Pressemitteilung vom 27. April 2012
  5. RTL startet Free-TV-Sender RTL Nitro in Werben & Verkaufen vom 23. Februar 2012
  6. KOPEK - RTL NITRO (Archivierte Kopie) (Memento vom 11. Februar 2013 im Internet Archive)
  7. RTL Nitro 2012/13 mit weiteren neuen US-Serien. 16. August 2012. Abgerufen am 16. August 2012.
  8. Nitro künftig ohne RTL-Zusatz und mit neuen Akzenten. In: DWDL.de. 10. Juli 2017. Abgerufen am 31. Juli 2017.
  9. Neuer RTL-Sender: Fernsehen für Sofahelden in die tageszeitung vom 1. März 2012
  10. Mediadaten RTL Nitro: Positionierung
  11. Programm, nitro-tv.de
  12. RTL Nitro: Programmstrategie und Programmschema
  13. Senderliste von PŸUR. (PDF) Abgerufen am 8. Juni 2019.
  14. RTL Nitro – Empfangsmöglichkeiten (Memento des Originals vom 30. März 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rtlnitro.de
  15. Hessen - www.ukwtv.de - UKW/TV-Arbeitskreis e.V. Abgerufen am 8. Dezember 2018.
  16. quotenmeter.de: RTL Nitro ab jetzt auch analog empfangbar. 22. August 2013. Abgerufen am 28. September 2013.
  17. Düsseldorf: Unitymedia kappt Bayerischen Rundfunk in NRW
  18. HD-Offensive (Memento des Originals vom 6. Juni 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/helpdesk.kdgforum.de KDG-Helpdesk (helpdesk.kdgforum.de)
  19. RTL Nitro öffnet Werbefenster Artikel vom 16. Oktober 2014, abgerufen am 29. August 2015
  20. „RTL Nitro HD ab 1. September auch bei Netcologne“, aufgerufen am 26. September 2012
  21. Senderliste von PŸUR. (PDF) Abgerufen am 8. Juni 2019.
  22. Uwe Mantel: HD+ beseitigt 2014 ein Ärgernis und wird teurer. DWDL.de. 7. Februar 2014. Abgerufen am 7. Februar 2014.
  23. a b DWDL: „RTL Nitro-Montag: Nur "Modern Family" punktet“, aufgerufen am 2. Juli 2012
  24. Uwe Mantel: So lief das Jahr 2012 für die kleineren Sender. In: DWDL.de. 2. Januar 2012, abgerufen am 2. Januar 2012.
  25. Die 10-Jahres-Bilanz des Fernsehens: Große Sender verlieren Marktanteile an Kleine – nur das ZDF nicht, meedia.de, 24. Juli 2017
  26. AGF Videoforschung - MARKTANTEILE (Memento vom 15. Juni 2020 im Internet Archive)
  27. Alexander Krei: Nachrichtensender und Dritte im Corona-Jahr auf dem Vormarsch. In: DWDL.de. 2. Januar 2021, abgerufen am 4. Januar 2021.