Hauptmenü öffnen

Moisés Solana Arciniega (* 26. Dezember 1935 in Mexiko-Stadt; † 27. Juli 1969 in Valle de Bravo) war ein mexikanischer Automobilrennfahrer.

Moisés Solana
Nation: MexikoMexiko Mexiko
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Mexiko 1963
Letzter Start: Großer Preis von Mexiko 1968
Konstrukteure
1963 Scuderia Centro Sud 1964 und 1965 Lotus 1966 Cooper Car Company 1967 und 1968 Lotus
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
8
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Solana begann seine Karriere bei nationalen Motorsportveranstaltungen in Mexiko. 1962 versuchte er zum ersten Mal sich für den Großen Preis von Mexiko zu qualifizieren. Der erste Versuch scheiterte noch, 1963 schaffte er es mit einem BRM P57 der Scuderia Centro Sud als Elfter der Qualifikation ins Rennen. Den Grand Prix beendete er mit acht Runden Rückstand auf den Sieger Jim Clark ebenfalls als Elfter. Er war dabei der erste Pilot der Grand-Prix-Geschichte der mit der Startnummer 13. am Auto ins Rennen ging.

Bei seinen acht Starts bei Weltmeisterschaftsläufen blieben Punkte immer außerhalb der Reichweite des Mexikaners. Im Training konnte er zwei Mal mit seinem durchaus vorhandenen Talent aufzeigen. Beim Großen Preis der USA 1967 schaffte er im Werks-Lotus 49 den siebten Startplatz. In Mexiko ging er vom neunten Startplatz aus ins Rennen; bei beiden Grand Prix musste er mit technischen Defekten aufgeben.

Außerhalb Mexikos ging er selten an den Start. 1968 wurde er beim Formel-2-Rennen in Madrid auf einem Lotus 48 Siebter.

Moises Solana verlor sein Leben 1969 bei einem Unfall beim Bergrennen in Valle de Bravo. Er verlor auf einer Brücke die Kontrolle über seinen McLaren M6B, der Wagen ging in Flammen auf und Solana starb noch an der Unfallstelle.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1963 Scuderia Centro Sud BRM P57 BRM 1.5 V8 1
1964 Team Lotus Lotus 33 Climax 1.5 V8 1
1965 Team Lotus Lotus 25 Climax 1.5 V8 2
1966 Cooper Car Company Cooper T81 Maserati 3.0 V12 1
1967 Team Lotus Lotus 49 Ford-Cosworth 3.0 V8 2
1968 Gold Leaf Team Lotus Lotus 49B Ford-Cosworth 3.0 V8 1
Gesamt 8

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
1963                    
11
1964                    
10
1965                    
12 DNF
1966                  
DNF
1967                      
DNF DNF
1968                        
DNF
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1954 Dehler Dodge V-8 Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
32

LiteraturBearbeiten

  • Steve Small: Grand Prix Who’s who. 3rd Edition. Travel Publishing, Reading 2000, ISBN 1-902007-46-8.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Moisés Solana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien