Lovere

italienische Gemeinde

Lovere ist eine italienische Gemeinde mit 5182 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Bergamo in der (Lombardei) am Iseosee und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Lovere
Kein Wappen vorhanden.
Lovere (Italien)
Lovere
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Lùer
Koordinaten 45° 49′ N, 10° 4′ OKoordinaten: 45° 48′ 45″ N, 10° 4′ 12″ O
Höhe 208 m s.l.m.
Fläche 7 km²
Einwohner 5.182 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte 740 Einw./km²
Postleitzahl 24065
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016128
Volksbezeichnung Loveresi
Schutzpatron Santa Bartolomea Capitano u. Santa Vincenza Gerosa
Website Lovere
Im Zentrum von Lovere
Im Zentrum von Lovere

GeographieBearbeiten

Die Nachbargemeinden sind Bossico, Castro, Costa Volpino, Pianico, Pisogne (BS) und Sovere.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Kirche Santa Maria wurde im Jahre 1473 erbaut. Unter anderem enthält sie Gemälde von Floriano Ferramola aus Brescia.

Infrastruktur und WirtschaftBearbeiten

Das Unternehmen Lucchini RS betreibt das 1856 auf der vorgelagerten Halbinsel von Lovere in Betrieb genommene Stahlwerk. Eine Eisenbahnfähre für Güterzüge bot von 1907 bis 1999 eine direkte Anbindung des Werksgeländes[3] an die Bahnstrecke Palazzolo–Paratico.[4]

Söhne und Töchter der GemeindeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Lovere – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it, abgerufen am 27. Juli 2017 (italienisch).
  3. Vagoni, chiatte, lago -1997-n.4 (YouTube-Video Eisenbahnfähre: Insbesondere Ragierarbeiten im Werksgelände Lovere). aloisius1950, abgerufen am 23. Mai 2020.
  4. CHIATTE - LAGO D'ISEO - Trasporti ferroviari in navigazione (YouTube-Video Eisenbahnfähre von Paratico nach Lovere). Giuseppe Pasi, abgerufen am 23. Mai 2020.