Capriate San Gervasio

italienische Gemeinde

Capriate San Gervasio ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 8190 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2022) in der Provinz Bergamo, Region Lombardei.

Capriate San Gervasio
Capriate San Gervasio (Italien)
Capriate San Gervasio (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Cavriàt San Gervàs
Koordinaten 45° 37′ N, 9° 32′ OKoordinaten: 45° 37′ 0″ N, 9° 32′ 0″ O
Höhe 190 m s.l.m.
Fläche 5,83 km²
Einwohner 8.190 (31. Dez. 2022)[1]
Postleitzahl 24042
Vorwahl 02
ISTAT-Nummer 016051
Bezeichnung der Bewohner Capriatesi
Schutzpatron Sant’Alessandro (26. August)
Website www.comune.capriate-san-gervasio.bg.it

Geographie Bearbeiten

Die Nachbargemeinden bzw. -städte sind Bottanuco, Brembate, Canonica d’Adda, Filago, Trezzo sull’Adda (MI) und Vaprio d’Adda (MI).

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • In der Stadt gibt es viele erwähnenswerte Gebäude, unter denen sich die Villa Valsecchi, Heimat eines religiösen Ordens, das Rathaus und die Brücke über den Fluss Adda befinden. Die Pfarrkirche Sant’Alessandro wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut. Im Inneren befinden sich zahlreiche Fresken. Weitere Kirchen in der Gemeinde sind: die Kirche San Gervasio e Protasio, die Pfarrei von Crespi d’Adda, das Oratorium von San Rocco.
  • Die größte Bekanntheit weist die Arbeitersiedlung Crespi d’Adda auf. Im Jahr 1995 erkannte die UNESCO Crespi als erst fünften Standort weltweit im Bezug auf das Thema der Geschichte der Industrie als Weltkulturerbe an.
  • In Capriate San Gervasio befindet sich der Vergnügungspark Minitalia - Leolandia.

Söhne und Töchter Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Commons: Capriate San Gervasio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bilancio demografico e popolazione residente per sesso al 31 dicembre 2022. ISTAT. (Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2022).