Cazzano Sant’Andrea

italienische Gemeinde

Cazzano Sant’Andrea ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 1645 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Bergamo, Region Lombardei.

Cazzano Sant’Andrea
Wappen
Cazzano Sant’Andrea (Italien)
Cazzano Sant’Andrea
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Koordinaten 45° 49′ N, 9° 53′ OKoordinaten: 45° 49′ 0″ N, 9° 53′ 0″ O
Höhe 504 m s.l.m.
Fläche 2 km²
Einwohner 1.645 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 24026
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016067
Volksbezeichnung Cazzanesi[2]
Schutzpatron Sant’Andrea Apostolo
Website comune.cazzano.bg.it

EtymologieBearbeiten

Der erste Namensteil geht auf die Adelsfamilie Cazzani zurück, deren Mitglieder in Cazzano als Feudalherren auftraten. Der zweite Teil benennt den Schutzheiligen Andreas, dem die Pfarrkirche geweiht ist.[3]

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt 20 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 70 km nordöstlich der Metropole Mailand. Nachbargemeinden sind Casnigo, Cene, Gandino und Leffe.

GeschichteBearbeiten

Cazzano Sant’Andrea ist seit dem 1. Februar 1960 eine eigenständige Gemeinde. Zuvor war es eine Fraktion der Nachbargemeinde Casnigo.[3]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Der mittelalterliche Wehrturm, der auch im Wappen[4] abgebildet ist, gilt als historisches Wahrzeichen der Gemeinde. Das angrenzende Gebäude, das um 1200 als kleine Festung errichtet wurde, fungiert heute als Rathaus.[3]

WappenBearbeiten

Die rechte Seite zeigt den oben genannten Wehrturm auf blauem Grund. Zwölf waagerechte Blockstreifen – abwechselnd in Blau und Gold – bilden den Hintergrund der linken Seite. Darauf ist eine tanzende Zigeunerin mit grünem Rock und rotem Mieder abgebildet, die einer Legende nach eine leidenschaftliche Beziehung zu einem ortsansässigen Edelmann unterhalten haben soll.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Cazzano Sant’Andrea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. www.lombardia.it
  3. a b c Kurzbeschreibung auf der offiziellen Webseite (italienisch)
  4. a b Wappen (italienisch)