Hauptmenü öffnen

Liste von Wasserkraftwerken in Deutschland

Wikimedia-Liste

Die nicht vollständige Liste von Wasserkraftwerken in Deutschland bietet einen Überblick über die Wasserkraftanlagen in Deutschland.

Die Namensgebung bezieht sich auf die offizielle bzw. umgangssprachliche Bezeichnung des jeweiligen Kraftwerks.

ÜbersichtBearbeiten

Name Baujahr Netto-Leistung (MWel) Typ Turbine Orte Bundesland Gewässer Koordinaten Betreiber Bemerkungen
Wasserkraftwerk Dietfurt 1991 0,51 LK 1 Töging Bayern  Bayern Altmühl !549.0253805511.572360549° 1′ 31″ N, 11° 34′ 20″ O Uniper Kraftwerke
Wasserkraftwerk Rebdorf 2011 0,1 LK KT Rebdorf Bayern  Bayern Altmühl !548.8853885511.171266548° 53′ 7″ N, 11° 10′ 17″ O Bistum Eichstätt
Kraftwerk Deizisau 1963 2 LK 2 Deizisau Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Neckar !548.7170435509.382102548° 43′ 1″ N, 9° 22′ 56″ O
Wasserkraftwerk Oldau 1911 0,65 LK FT Hambühren Niedersachsen  Niedersachsen Aller !552.6588285509.936566552° 39′ 32″ N, 9° 56′ 12″ O Technisches Denkmal
Wasserkraftanlage Fuhlsbütteler Schleuse[1] 2000 0,11 LK KT Hamburg Hamburg  Hamburg Alster !553.6226395510.028417553° 37′ 22″ N, 10° 1′ 42″ O UWW Windstrom Wedel
Laufwasserkraftwerk Langwedel 1958 7,2 LK KT Langwedel (Weser) Niedersachsen  Niedersachsen Weser !552.9638895509.153056552° 57′ 50″ N, 9° 9′ 11″ O Statkraft
Laufwasserkraftwerk Dörverden 1914 4,2 LK KT
1× KT(P)
1× S
Dörverden Niedersachsen  Niedersachsen Weser !552.8513895509.211944552° 51′ 5″ N, 9° 12′ 43″ O Statkraft
Laufwasserkraftwerk Drakenburg 1955 5,0 LK KT Drakenburg Niedersachsen  Niedersachsen Weser !552.6886115509.210278552° 41′ 19″ N, 9° 12′ 37″ O Statkraft
Laufwasserkraftwerk Landesbergen 1960 7,2 LK KT Landesbergen Niedersachsen  Niedersachsen Weser !552.5769445509.110833552° 34′ 37″ N, 9° 6′ 39″ O Statkraft
Laufwasserkraftwerk Schlüsselburg 1956 5,0 LK KT Schlüsselburg Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Weser !552.4820475509.082131552° 28′ 55″ N, 9° 4′ 56″ O Statkraft
Laufwasserkraftwerk Petershagen 1953 3,3 LK KT Petershagen Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Weser !552.3675815508.980636552° 22′ 3″ N, 8° 58′ 50″ O Statkraft
Wasserkraftwerk Nagold 1893 0,1 LK FT Nagold Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Nagold !548.5559705508.721260548° 33′ 21″ N, 8° 43′ 17″ O BAWÜ Wasserkraftwerke
Maxwerk[2] 1895 0,41 LK KT München Bayern  Bayern Auer Mühlbach !548.1383335511.593889548° 8′ 18″ N, 11° 35′ 38″ O Stadtwerke München 1953 modernisiert
Kraftwerk Fachbach 1899 0,8 LK KT Fachbach Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3333335507.671944550° 20′ 0″ N, 7° 40′ 19″ O Süwag Energie 1952–1953 modernisiert
Kraftwerk Mambach 1899 0,98 LK FT(S) Zell im Wiesental Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Wiese !547.7305565507.878889547° 43′ 50″ N, 7° 52′ 44″ O Energiedienst
Wasserkraftwerk Kammerl 1899 1,2 LK KT Saulgrub Bayern  Bayern Amper !547.6616675510.986944547° 39′ 42″ N, 10° 59′ 13″ O DB Energie Bahnstrom, 2013 stillgelegt, wird durch Neubau ersetzt
Kraftwerk Elisenhütte 1900 1,3 LK KT Hollerich Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3044445507.831389550° 18′ 16″ N, 7° 49′ 53″ O Süwag Energie 1930–1931 modernisiert
Kraftwerk Harkort 1900er 6,6 SK? KT Wetter (Ruhr) Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Harkortsee, Ruhr !551.3792445507.392061551° 22′ 45″ N, 7° 23′ 31″ O RWE
Kanalkraftwerk Gersthofen 1901 9,9 LK KT(R) Gersthofen Bayern  Bayern Lech !548.4188895510.889444548° 25′ 8″ N, 10° 53′ 22″ O BEW
Kraftwerk Bettenberg 1901 0,27 LK Nagold Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Nagold !548.6008335508.737222548° 36′ 3″ N, 8° 44′ 14″ O EnBW 2013 modernisiert
Wasserkraftwerk Raisdorf 1 1904 1,2 LK Raisdorf Schleswig-Holstein  Schleswig-Holstein Schwentine !554.2927785510.237500554° 17′ 34″ N, 10° 14′ 15″ O Stadtwerke Kiel
Kraftwerk Heimbach[3] 1905 16 PSW FT Heimbach (Eifel) Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Urfttalsperre, Rur !550.6286115506.451944550° 37′ 43″ N, 6° 27′ 7″ O RWE Innogy Jugendstilgebäude
Kraftwerk Friedrichssegen 1906 0,62 LK KT Friedrichssegen Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3072225507.645556550° 18′ 26″ N, 7° 38′ 44″ O Süwag Energie 1930–1931 modernisiert
Isarwerk 1[2] 1908 2,4 LK FT München Bayern  Bayern Isar-Werkkanal, Isar !548.0886115511.545556548° 5′ 19″ N, 11° 32′ 44″ O Stadtwerke München
Kanalkraftwerk Langweid 1908 7,0 LK KT Langweid Bayern  Bayern Lech !548.4980565510.866944548° 29′ 53″ N, 10° 52′ 1″ O BEW
Kraftwerk Hemfurth 1908–14 20 SK FT Hemfurth Hessen  Hessen Edersee, Eder !551.1661115509.046389551° 9′ 58″ N, 9° 2′ 47″ O E.ON
Wasserkraftwerk Raisdorf 2 1909 0,75 SK FT Raisdorf Schleswig-Holstein  Schleswig-Holstein Rosensee !554.2880565510.248611554° 17′ 17″ N, 10° 14′ 55″ O Stadtwerke Kiel
Wasserkraftwerk Gartenau 1907–1908 1,9 LK FT
KT
Berchtesgaden Bayern  Bayern Berchtesgadener Ache !547.6563705513.037750547° 39′ 23″ N, 13° 2′ 16″ O AUF Eberlein & Co Ursprünglich Bahnstrom, Umbau auf Drehstrom
Saalachkraftwerk 1910–1913 6,4 LK FT Bad Reichenhall Bayern  Bayern Saalachsee, Saalach !547.7180565512.863056547° 43′ 5″ N, 12° 51′ 47″ O DB Energie Bahnstrom, Versorgung der Stadt
Speicherkraftwerk Dhron 1913 5,7 SK FT Leiwen Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Dhron !549.7963895506.898611549° 47′ 47″ N, 6° 53′ 55″ O RWE Innogy ursprünglich PSW
Rheinkraftwerk Laufenburg 1914 106 LK 10× KT(S) Laufenburg (D)
Laufenburg (CH)
Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !547.5563895508.048056547° 33′ 23″ N, 8° 2′ 53″ O EnBW, Energiedienst
Kraftwerk Kesselbach 1919 0,2 LK Kochel am See Bayern  Bayern Kesselbach !547.6336115511.346389547° 38′ 1″ N, 11° 20′ 47″ O E.ON
Kraftwerk Hengstey 1920er 3,3 LK KT Herdecke, Hagen Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Hengsteysee, Ruhr !551.4003815507.451933551° 24′ 1″ N, 7° 27′ 7″ O RWE
Kanalkraftwerk Meitingen 1922 11,6 LK FT Meitingen Bayern  Bayern Lech !548.5466675510.865556548° 32′ 48″ N, 10° 51′ 56″ O BEW
Kraftwerk Schönmühl 1922 5 LK KT Penzberg Bayern  Bayern Loisach !547.7444445511.410000547° 44′ 40″ N, 11° 24′ 36″ O E.ON
Kraftwerk Helminghausen 1923 1,04 LK 2× ? Helminghausen Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Diemelsee, Diemel !551.3783595508.727688551° 22′ 42″ N, 8° 43′ 40″ O E.ON
Kraftwerk Bamenohl[4] 1923 0,6 LK FT Bamenohl Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Lenne !551.1600005507.988889551° 9′ 36″ N, 7° 59′ 20″ O LLK Industriedenkmal
Wasserkraftwerk Bettenhausen 1923 4,2 LK FT Dornhan Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Glatt, Lauter, Heimbach !548.3762995508.539467548° 22′ 35″ N, 8° 32′ 22″ O EnBW ursprünglich PSW
Isarwerk 2[2] 1923 2,52 LK KT München Bayern  Bayern Isar-Werkkanal, Isar !548.0886115511.545556548° 5′ 19″ N, 11° 32′ 44″ O Stadtwerke München 2008–2010 modernisiert, ursprünglich 4× FT
Isarwerk 3[2] 1923 3,3 LK KT(R) München Bayern  Bayern Isar-Werkkanal, Isar !548.1191675511.560833548° 7′ 9″ N, 11° 33′ 39″ O Stadtwerke München
Kanalkraftwerk Tannheim 1923 12,4 LK FT
KT
Tannheim Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Stausee Tannheim, Iller !548.0080565510.118333548° 0′ 29″ N, 10° 7′ 6″ O EnBW
Nidderkraftwerk 1923 2,3 SK FT(S) Lißberg Hessen  Hessen Nidder !550.3761115509.092500550° 22′ 34″ N, 9° 5′ 33″ O ovag Energie ursprünglich PSW (bis 1978)
Walchenseekraftwerk[5] 1924 124 SK FT(S)
PT
Kochel am See Bayern  Bayern Walchensee, Isarüberleitung, Rißbachüberleitung !547.6300005511.337500547° 37′ 48″ N, 11° 20′ 15″ O Uniper Kraftwerke Industriedenkmal, auch Bahnstrom
Kraftwerk Aufkirchen 1924 27,0 LK FT Oberding Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal !548.3052785511.857500548° 18′ 19″ N, 11° 51′ 27″ O E.ON auch Bahnstrom
Kraftwerk Mühltal 1924 11,2 LK Straßlach Bayern  Bayern Mühltalkanal, Isar !547.9961115511.485000547° 59′ 46″ N, 11° 29′ 6″ O E.ON
Kraftwerk Neufinsing 1924 8,0 LK FT
KT
KT(R)
Neufinsing Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal !548.2216675511.798611548° 13′ 18″ N, 11° 47′ 55″ O E.ON ehemalige Zentralwarte der E.ON-Isarkraftwerke
Wasserkraftwerk Ohrnberg 1924 0,88 LK FT Ohrnberg Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Kocher !549.2554005509.444300549° 15′ 19″ N, 9° 26′ 39″ O EnBW 2004–2006 modernisiert
Kraftwerk Eitting 1925 26,0 LK FT Eitting Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal !548.3591675511.883056548° 21′ 33″ N, 11° 52′ 59″ O E.ON auch Bahnstrom
Wasserkraftwerk Farchau 1925 1,6 LK KT Schmilau Schleswig-Holstein  Schleswig-Holstein Schaalseekanal !553.6802785510.762222553° 40′ 49″ N, 10° 45′ 44″ O E.ON Hanse
Rudolf-Fettweis-Werk[6] 1926 71 PSW/LK PT
FT
KT(R)
Forbach (Baden) Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Murg !548.6686115508.353056548° 40′ 7″ N, 8° 21′ 11″ O EnBW Verbund aus vier Kraftwerken
Kachletwerk 1927 54 LK KT Passau Bayern  Bayern Donau !548.5791675513.407222548° 34′ 45″ N, 13° 24′ 26″ O E.ON, RMD
Kraftwerk Dettingen 1928 11 LK KT
ST
Dettingen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Iller !548.1122225510.133333548° 6′ 44″ N, 10° 8′ 0″ O EnBW
Kraftwerk Cramberg 1929 2,62 LK KT Cramberg Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3375005507.930000550° 20′ 15″ N, 7° 55′ 48″ O Süwag Energie
Kraftwerk Pfrombach 1929 22,3 LK FT Pfrombach Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal !548.4408335511.993056548° 26′ 27″ N, 11° 59′ 35″ O E.ON auch Bahnstrom
Wasserkraftwerk Kriebstein[7] 1929
2010
8,4 LT KT, 1× FT Kriebstein Sachsen  Sachsen Talsperre Kriebstein, Zschopau !551.0352785513.013333551° 2′ 7″ N, 13° 0′ 48″ O Karl Beteiligungs-GmbH 2010 erneuert, vorher 4,9 MW
Pumpspeicherwerk Niederwartha[8] 1930 40 PSW FT Niederwartha Sachsen  Sachsen Unkersdorfer Silberbach !551.0933335513.610278551° 5′ 36″ N, 13° 36′ 37″ O Vattenfall ursprünglich 6× FT
Uppenbornwerk 1[9][2] 1930 30,0 LK KT Moosburg/Isar Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal, Moosburger Speichersee !548.4933335511.997778548° 29′ 36″ N, 11° 59′ 52″ O Stadtwerke München
Kraftwerk Oberesslingen 1930 2,1 LK KT Oberesslingen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Neckar !548.7249975509.330847548° 43′ 30″ N, 9° 19′ 51″ O EnBW
Kraftwerk Stiftsmühle 1930 1,89 LK KT Herdecke Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Ruhr !551.3942505507.437872551° 23′ 39″ N, 7° 26′ 16″ O RWE
Kraftwerk Häusern[10] 1931 100 PSW FT Häusern Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Schluchsee !547.7547225508.187778547° 45′ 17″ N, 8° 11′ 16″ O Schluchseewerk Schluchseegruppe, Oberstufe
Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt 1931 120 LK KT Schwörstadt, Riburg Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !547.5863895507.833611547° 35′ 11″ N, 7° 50′ 1″ O EnBW, Axpo, Atel, Energiedienst leistungsstärkstes Wasserkraftwerk am Hochrhein
Kraftwerk Burgkhammer 1932 2,2 LK KT Burgk Thüringen  Thüringen Saale !550.5508335511.717778550° 33′ 3″ N, 11° 43′ 4″ O Vattenfall
Kraftwerk Griesheim 1932 6,8 LK KT Frankfurt-Griesheim Hessen  Hessen Main !550.0888895508.599167550° 5′ 20″ N, 8° 35′ 57″ O WSA Aschaffenburg
Pumpspeicherwerk Bleiloch 1932 80 PSW FT Pöritzsch Thüringen  Thüringen Bleilochtalsperre, Saale !550.5252785511.715000550° 31′ 31″ N, 11° 42′ 54″ O Vattenfall
Pumpspeicherwerk Waldeck I 1932 140 PSW FT Hemfurth-Edersee Hessen  Hessen Oberbecken Waldeck 1, Eder !551.1666675509.046389551° 10′ 0″ N, 9° 2′ 47″ O E.ON
Kraftwerk Baldeneysee 1933 9,2 SK KT Essen Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Baldeneysee, Ruhr !551.4000005507.050000551° 24′ 0″ N, 7° 3′ 0″ O RWE Innogy
Kraftwerk Rockenau 1933 5 LK KT Rockenau Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Neckar !549.4319445509.005833549° 25′ 55″ N, 9° 0′ 21″ O EnBW Zentralwarte der Neckarkraftwerke
Kraftwerk Hofen (Stuttgart) ca. 1935 3,4 LK KT Stuttgart-Hofen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Neckar !548.8383965509.223915548° 50′ 18″ N, 9° 13′ 26″ O EnBW
Kraftwerk Söse[11] 1934
1989
1,55 SK/LK FT(S)
KT
Osterode Niedersachsen  Niedersachsen Sösetalsperre, Söse !551.7377785510.305556551° 44′ 16″ N, 10° 18′ 20″ O HWW
Kraftwerk Wisenta 1934 3,76 LK/SK FT/KT Ziegenrück Thüringen  Thüringen Wisenta, Saale !550.5761115511.717222550° 34′ 34″ N, 11° 43′ 2″ O Vattenfall ursprünglich PSW
Pumpspeicherwerk Sorpe[4] 1935 11,2 PSW/LK FT
KT
Sundern Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Sorpesee, Sorpe !551.3516675509.971389551° 21′ 6″ N, 9° 58′ 17″ O LLK
Kraftwerk Lengfurt 1938–1940 1,3 LK KT Triefenstein-Trennfeld Bayern  Bayern Main !549.8104615509.592631549° 48′ 38″ N, 9° 35′ 33″ O E.ON
Kraftwerk Eddersheim 1942 3,84 LK KT Eddersheim Hessen  Hessen Main !550.0891675508.476111550° 5′ 21″ N, 8° 28′ 34″ O WSA Aschaffenburg
Lechstaustufe 11 – Lechblick 1943 8,1 LK KT(S) Vilgertshofen Bayern  Bayern Lech !547.9357755510.871394547° 56′ 9″ N, 10° 52′ 17″ O Uniper Kraftwerke
Lechstaustufe 12 – Lechmühlen 1943 7,9 LK KT(S) Vilgertshofen Bayern  Bayern Lech !547.9509785510.876294547° 57′ 4″ N, 10° 52′ 35″ O Uniper Kraftwerke
Lechstaustufe 13 – Dornstetten 1943 8,2 LK KT(S) Fuchstal Bayern  Bayern Lech !547.9772755510.879458547° 58′ 38″ N, 10° 52′ 46″ O Uniper Kraftwerke
Lechstaustufe 15 – Landsberg 1943 7,8 LK KT(S) Landsberg am Lech Bayern  Bayern Lech !548.0343005510.872719548° 2′ 3″ N, 10° 52′ 22″ O Uniper Kraftwerke
Kraftwerk Witznau[10] 1943 220 PSW FT Ühlingen-Birkendorf Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Schwarzatalsperre, Schwarza !547.6875005508.251389547° 41′ 15″ N, 8° 15′ 5″ O Schluchseewerk Schluchseegruppe, Mittelstufe
Lechstaustufe 9 – Apfeldorf 1944 7,2 LK KT(S) Apfeldorf Bayern  Bayern Lech !547.9027225510.930881547° 54′ 10″ N, 10° 55′ 51″ O Uniper Kraftwerke
Lechstaustufe 14 – Pitzling 1944 7,9 LK KT(S) Landsberg am Lech Bayern  Bayern Lech !548.0092065510.877511548° 0′ 33″ N, 10° 52′ 39″ O Uniper Kraftwerke
Kraftwerk Eichicht 1945 3,4 LK KT Eichicht Thüringen  Thüringen Talsperre Eichicht, Saale !550.6144445511.447500550° 36′ 52″ N, 11° 26′ 51″ O Vattenfall
Lechstaustufe 8 – Sperber 1947 7,3 LK KT(S) Hohenfurch Bayern  Bayern Lech !547.8625865510.923775547° 51′ 45″ N, 10° 55′ 26″ O Uniper Kraftwerke
Lechstaustufe 10 – Epfach 1948 8,3 LK KT(S) Denklingen Bayern  Bayern Lech !547.9086565510.912778547° 54′ 31″ N, 10° 54′ 46″ O Uniper Kraftwerke
Enzkraftwerk Bietigheim-Bissingen[12] 1949 0,63 LK KT Bietigheim-Bissingen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Enz !548.9586115509.130833548° 57′ 31″ N, 9° 7′ 51″ O Stadtwerke Bietigheim-Bissingen
Lechstaustufe 7 – Finsterau 1950 7,7 LK KT(S) Schongau Bayern  Bayern Lech !547.8344725510.929286547° 50′ 4″ N, 10° 55′ 45″ O Uniper Kraftwerke
Kraftwerk Aitrach 1950 9,0 LK KT Aitrach Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Iller !547.9388895510.108056547° 56′ 20″ N, 10° 6′ 29″ O EnBW
Speicherseekraftwerk Ismaning[13] 1951 1,3 LK KT Aschheim Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal !548.2090255511.704733548° 12′ 32″ N, 11° 42′ 17″ O E.ON
Kraftwerk Altheim 1951 17,8 LK Essenbach Bayern  Bayern Isar !548.5825005513.134444548° 34′ 57″ N, 13° 8′ 4″ O E.ON
Kraftwerk Niedernach[13] 1951 2,4 LK Niedernach Bayern  Bayern Rißbach-Überleitung !547.5846115511.393694547° 35′ 5″ N, 11° 23′ 37″ O E.ON
Kraftwerk Waldshut[10] 1951 150 PSW FT Waldshut Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Witznautalsperre, Schwarza !547.6177785508.191944547° 37′ 4″ N, 8° 11′ 31″ O Schluchseewerk Schluchseegruppe, Unterstufe
Moselkraftwerk Koblenz[14] 1951 16,0 LK KT Koblenz Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !550.3657835507.581553550° 21′ 57″ N, 7° 34′ 54″ O RWE Innogy ältestes Moselkraftwerk
Speicherkraftwerk Möhne 1951 0,8 SK KT Möhnesee Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Möhnetalsperre !551.4833335508.071667551° 29′ 0″ N, 8° 4′ 18″ O LLK Nebenkraftwerk
Uppenbornwerk 2[9] 1951 25,5 LK KT Landshut Bayern  Bayern Mittlere-Isar-Kanal, Echinger Stausee !548.5152785512.101111548° 30′ 55″ N, 12° 6′ 4″ O Stadtwerke München
Kraftwerk Trausnitz[15] 1952 1,75 LK KT Trausnitz Bayern  Bayern Trausnitztalsperre, Pfreimd !549.5183335512.272500549° 31′ 6″ N, 12° 16′ 21″ O GDF Suez Kraftwerksgruppe Pfreimd
Speicherkraftwerk Möhne 1953 8 SK KT Möhnesee Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Möhnetalsperre !551.4833335508.071667551° 29′ 0″ N, 8° 4′ 18″ O LLK Hauptkraftwerk
Kraftwerk Braunau-Simbach 1954 102 LK KT Kirchdorf, Ranshofen Bayern  Bayern Inn !548.2450255513.006868548° 14′ 42″ N, 13° 0′ 25″ O GKW
Kraftwerk Roßhaupten 1954 45,5 SK KT Roßhaupten Bayern  Bayern Lech, Forggensee !547.6541675510.749444547° 39′ 15″ N, 10° 44′ 58″ O E.ON
Kraftwerk Kalkofen 1955 1,13 LK KT Kalkofen Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3122225507.896667550° 18′ 44″ N, 7° 53′ 48″ O Süwag Energie
Kraftwerk Obernach 1955 12,8 LK Einsiedl Bayern  Bayern Isar-Überleitung, Sachensee !547.5686115511.308611547° 34′ 7″ N, 11° 18′ 31″ O E.ON
Pumpspeicherwerk Reisach[15] 1955 99 PSW FT Trausnitz Bayern  Bayern Hochspeicher Rabenleite, Pfreimd !549.5300005512.284722549° 31′ 48″ N, 12° 17′ 5″ O GDF Suez Kraftwerksgruppe Pfreimd
Pumpspeicherwerk Tanzmühle[15] 1955 37,8 PSW/LK FT Trausnitz Bayern  Bayern Hochspeicher Rabenleite, Kainzmühlspeicher, Pfreimd !549.5522225512.281389549° 33′ 8″ N, 12° 16′ 53″ O GDF Suez Kraftwerksgruppe Pfreimd
Kraftwerk Jochenstein[16] 1956 132 LK KT Untergriesbach Bayern  Bayern Donau !548.5183335513.707500548° 31′ 6″ N, 13° 42′ 27″ O GKW
Wasserkraftwerk Heilbronn 1956 1,7 LK FT Heilbronn Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Neckar !549.1450005509.215278549° 8′ 42″ N, 9° 12′ 55″ O ZEAG Energie
Kraftwerk Romkerhalle 1956 4,14 SK FT(S) Schulenberg (Harz) Niedersachsen  Niedersachsen Okertalsperre, Oker !551.8594445510.471389551° 51′ 34″ N, 10° 28′ 17″ O HWW
Kraftwerk Dingolfing 1957 15 SK Dingolfing Bayern  Bayern Stausee Dingolfing !548.6338895512.484167548° 38′ 2″ N, 12° 29′ 3″ O E.ON
Kraftwerk Lahnstein 1957 1,22 LK KT Lahnstein Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3072225507.616944550° 18′ 26″ N, 7° 37′ 1″ O Süwag Energie
Pumpspeicherkraftwerk Geesthacht[17] 1958 120 PSW FT Geesthacht Schleswig-Holstein  Schleswig-Holstein Elbe !553.4191675510.393611553° 25′ 9″ N, 10° 23′ 37″ O Vattenfall
Pumpspeicherwerk Happurg[13] 1958 160 PSW FT Happurg Bayern  Bayern Rohrbach, Kainsbach !549.4872225511.474722549° 29′ 14″ N, 11° 28′ 29″ O E.ON
Pumpspeicherwerk Hohenwarte I[18] 1959 63 PSW FT Hohenwarte Thüringen  Thüringen Hohenwarte-Stausee, Talsperre Eichicht, Saale !550.6144445511.491944550° 36′ 52″ N, 11° 29′ 31″ O Vattenfall
Leitzachwerk 2[2] 1960 49,2 PSW FT Feldkirchen-Westerham Bayern  Bayern Seehamer See, Leitzach !547.8750005511.870833547° 52′ 30″ N, 11° 52′ 15″ O Stadtwerke München
Kraftwerk Oberelchingen[19] 1960 9,35 LK KT Oberelchingen Bayern  Bayern Donau !548.4397225510.108333548° 26′ 23″ N, 10° 6′ 30″ O Obere Donau Kraftwerke AG
Kraftwerk Leipheim[19] 1961 9,37 LK KT Leipheim Bayern  Bayern Donau !548.4436115510.194444548° 26′ 37″ N, 10° 11′ 40″ O Obere Donau Kraftwerke AG
Kraftwerk Schärding-Neuhaus 1961 96 LK KT Neuhaus am Inn, Sankt Florian am Inn Bayern  Bayern Inn !548.4352785513.438889548° 26′ 7″ N, 13° 26′ 20″ O GKW
Moselkraftwerk Trier[14] 1961 18,8 LK KT(R) Trier Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !549.7280565506.624722549° 43′ 41″ N, 6° 37′ 29″ O RWE Innogy
Kraftwerk Günzburg[19] 1962 9,0 LK KT Günzburg Bayern  Bayern Donau !548.4594445510.265000548° 27′ 34″ N, 10° 15′ 54″ O Obere Donau Kraftwerke AG
Moselkraftwerk Detzem[14] 1962 24,0 LK KT(R) Detzem Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !549.8111115506.844444549° 48′ 40″ N, 6° 50′ 40″ O RWE Innogy
Moselkraftwerk Lehmen[14] 1962 20,0 LK KT(R) Lehmen Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !550.2747225507.460278550° 16′ 29″ N, 7° 27′ 37″ O RWE Innogy
Pumpspeicherwerk Erzhausen[20] 1963 220 PSW FT Erzhausen Niedersachsen  Niedersachsen Leine !551.8986115509.925000551° 53′ 55″ N, 9° 55′ 30″ O Statkraft
Moselkraftwerk Fankel[14] 1963 16,4 LK KT(R) Bruttig-Fankel Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !550.1241675507.227222550° 7′ 27″ N, 7° 13′ 38″ O RWE Innogy Zentralwarte der Moselkraftwerke
Kraftwerk Offingen[19] 1963 7,35 LK KT Offingen Bayern  Bayern Donau !548.4850005510.337500548° 29′ 6″ N, 10° 20′ 15″ O Obere Donau Kraftwerke AG
Moselkraftwerk Zeltingen[14] 1964 13,6 LK KT(R) Zeltingen Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !549.9508335507.023056549° 57′ 3″ N, 7° 1′ 23″ O RWE Innogy
Pumpspeicherwerk Glems 1964 90 PSW FT Metzingen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Glems !548.5052785509.287222548° 30′ 19″ N, 9° 17′ 14″ O EnBW
Kraftwerk Gundelfingen[19] 1964 7,35 LK KT Gundelfingen Bayern  Bayern Donau !548.5058335510.385278548° 30′ 21″ N, 10° 23′ 7″ O Obere Donau Kraftwerke AG
Speicherkraftwerk Bigge[4] 1965 17,2 SK FT Attendorn Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Biggesee !551.1102785507.895833551° 6′ 37″ N, 7° 53′ 45″ O LLK
Kraftwerk Faimingen[19] 1965 10,1 LK KT Faimingen Bayern  Bayern Donau !548.5583335510.411667548° 33′ 30″ N, 10° 24′ 42″ O Obere Donau Kraftwerke AG
Pumpspeicherwerk Hohenwarte II[21] 1965 320 PSW FT Hohenwarte Thüringen  Thüringen Talsperre Eichicht, Saale !550.6041675511.475000550° 36′ 15″ N, 11° 28′ 30″ O Vattenfall
Leitzachwerk 3[2] 1965 0,38 LK KT(R) Feldkirchen-Westerham Bayern  Bayern Seehamer See, Leitzach !547.8888895511.876111547° 53′ 20″ N, 11° 52′ 34″ O Stadtwerke München
Speicherkraftwerk Lister[4] 1965 2,55 SK KT Attendorn Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Listertalsperre !551.0938895507.837500551° 5′ 38″ N, 7° 50′ 15″ O LLK
Moselkraftwerk Müden[14] 1965 16,4 LK KT(R) Müden Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !550.1847225507.333056550° 11′ 5″ N, 7° 19′ 59″ O RWE Innogy
Kraftwerk Passau-Ingling 1965 86 LK KT Passau, Schardenberg Bayern  Bayern Inn !548.5534895513.436719548° 33′ 13″ N, 13° 26′ 12″ O GKW
Moselkraftwerk Wintrich[14] 1965 20,0 LK KT(R) Wintrich Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !549.8797225506.949167549° 52′ 47″ N, 6° 56′ 57″ O RWE Innogy
Moselkraftwerk Enkirch[14] 1966 18,4 LK KT(R) Enkirch Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !549.9766675507.128056549° 58′ 36″ N, 7° 7′ 41″ O RWE Innogy
Moselkraftwerk Neef[14] 1966 16,4 LK KT(R) Neef Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Mosel !550.0872225507.136111550° 5′ 14″ N, 7° 8′ 10″ O RWE Innogy
Rheinkraftwerk Säckingen[22] 1966 73,6 LK KT(R) Bad Säckingen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !547.5569445507.956944547° 33′ 25″ N, 7° 57′ 25″ O Rheinkraftwerk Säckingen
Kavernenkraftwerk Bad Säckingen[23] 1967 360 PSW FT Bad Säckingen Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Eggbergbecken, Murg, Ibach, Dorfbach !547.5655565507.956944547° 33′ 56″ N, 7° 57′ 25″ O Schluchseewerk Hotzenwaldgruppe
Kraftwerk Bertoldsheim 1967 18,9 LK KT Bertoldsheim Bayern  Bayern Donau !548.7355565511.020556548° 44′ 8″ N, 11° 1′ 14″ O E.ON, DWK Bahnstrom
Pumpspeicherwerk Wendefurth[24] 1967 80 PSW FT Wendefurth Sachsen-Anhalt  Sachsen-Anhalt Talsperre Wendefurth, Bode !551.7388895510.906944551° 44′ 20″ N, 10° 54′ 25″ O Vattenfall
Kraftwerk Bittenbrunn 1969 20,2 LK KT Bittenbrunn Bayern  Bayern Donau !548.7344445511.143611548° 44′ 4″ N, 11° 8′ 37″ O E.ON, DWK Bahnstrom
Pumpspeicherwerk Rönkhausen[25] 1969 140 PSW FT Rönkhausen Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Glingebach !551.2238895507.993611551° 13′ 26″ N, 7° 59′ 37″ O Mark-E
Kraftwerk Bergheim 1970 23,7 LK KT Bergheim Bayern  Bayern Donau !548.7511115511.273056548° 45′ 4″ N, 11° 16′ 23″ O E.ON Bahnstrom
Kraftwerk Ingolstadt 1971 19,8 LK KT(R) Ingolstadt Bayern  Bayern Donau !548.7500005511.411944548° 45′ 0″ N, 11° 24′ 43″ O E.ON Bahnstrom
Kraftwerk Kleinostheim 1971 9,7 LK Kleinostheim Bayern  Bayern Main !550.0075005509.046667550° 0′ 27″ N, 9° 2′ 48″ O E.ON, RMD
Rheinkraftwerk Gambsheim 1974 96 LK KT(R) Rheinau (Baden) Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !548.6847225507.915000548° 41′ 5″ N, 7° 54′ 54″ O Centrale Electrique Rhénane de Gambsheim (CERGA) (EDF, EnBW)
Kavernenkraftwerk Waldeck II 1974 480 PSW FT Hemfurth-Edersee Hessen  Hessen Oberbecken Waldeck 2, Eder !551.1677785509.045556551° 10′ 4″ N, 9° 2′ 44″ O E.ON
Lechstaustufe 18 – Kaufering 1975 16,7 LK KT(R) Kaufering Bayern  Bayern Lech !548.1141365510.862561548° 6′ 51″ N, 10° 51′ 45″ O Uniper Kraftwerke
Pumpspeicherwerk Langenprozelten 1976 160 PSW FT Gemünden Bayern  Bayern Main !550.0394445509.581389550° 2′ 22″ N, 9° 34′ 53″ O E.ON, RMD Bahnstrom
Kavernenkraftwerk Wehr[23] 1976 910 PSW FT Wehr Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Hornbergbecken !547.6522225507.925833547° 39′ 8″ N, 7° 55′ 33″ O Schluchseewerk Hotzenwaldgruppe
Kraftwerk Regensburg 1977 7,2 LK KT Regensburg Bayern  Bayern Donau !549.0280565512.077500549° 1′ 41″ N, 12° 4′ 39″ O E.ON, RMD
Rheinkraftwerk Iffezheim 1978 146 LK KT(R) Iffezheim Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !548.8327785508.110556548° 49′ 58″ N, 8° 6′ 38″ O RKI GmbH (EnBW, EDF) Seit Inbetriebnahme der fünften Turbine 2013 leistungsstärkstes Laufwasserkraftwerk in Deutschland
Pumpspeicherwerk Markersbach[26] 1979 1050 PSW FT Markersbach Sachsen  Sachsen Große Mittweida !550.5097225512.868889550° 30′ 35″ N, 12° 52′ 8″ O Vattenfall zweitgrößtes Wasserkraftwerk Deutschlands
Leitzachwerk 1[2] 1983 49 PSW FT Feldkirchen-Westerham Bayern  Bayern Seehamer See, Leitzach !547.8750005511.870833547° 52′ 30″ N, 11° 52′ 15″ O Stadtwerke München Neubau
Flusskraftwerk Auerbrücke[27] 1985 1,00 LK KT Pforzheim Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Enz !548.8886115508.703333548° 53′ 19″ N, 8° 42′ 12″ O Stadtwerke Pforzheim Ersatz für ehemaliges Wasserkraftwerk Rennfeld
Kraftwerk Geisling 1985 25 LK KT(R) Geisling Bayern  Bayern Donau !548.9752785512.344167548° 58′ 31″ N, 12° 20′ 39″ O E.ON, RMD
Kraftwerk Nassau 1985 1,2 LK KT(R) Nassau Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3163895507.787778550° 18′ 59″ N, 7° 47′ 16″ O Süwag Energie
Staustufe Serrig[28] 1985 12,1 LK KT(R) Serrig Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Saar !549.5666675506.592500549° 34′ 0″ N, 6° 35′ 33″ O RWE Innogy höchstes Gefälle aller Saarkraftwerke (14,5 m)
Kraftwerk Dausenau 1986 1,2 LK KT(R) Dausenau Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Lahn !550.3208335507.744444550° 19′ 15″ N, 7° 44′ 40″ O Süwag Energie
Wasserkraftanlage Pfortmühle[29] 1986 0,65 LK KT(S) Hameln Niedersachsen  Niedersachsen Weser !552.1039975509.353525552° 6′ 14″ N, 9° 21′ 13″ O Stadtwerke Hameln
Wasserkraftanlage Alte Schleuse[30] 1988 1,30 LK KT(R) Hameln Niedersachsen  Niedersachsen Weser !552.1043005509.351200552° 6′ 15″ N, 9° 21′ 4″ O Stadtwerke Hameln
Kraftwerk Wickede[31] 1913 LK KT(R)
FT
Fröndenberg Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Ruhr !551.4792895507.839931551° 28′ 45″ N, 7° 50′ 24″ O EWF Stadtwerke Fröndenberg
Möllerkraftwerk[32] 1922 3 LK KT(R)
FT
Menden Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Ruhr !551.4690355507.770674551° 28′ 9″ N, 7° 46′ 14″ O EWF Stadtwerke Fröndenberg
Kraftwerk Langschede[33] 1993 LK KT(R) Fröndenberg Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Ruhr !551.4684405507.733163551° 28′ 6″ N, 7° 43′ 59″ O EWF Stadtwerke Fröndenberg
Koepchenwerk[34] 1989 158 PSW FT Herdecke Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Hengsteysee, Ruhr !551.4113895507.453889551° 24′ 41″ N, 7° 27′ 14″ O RWE Innogy Neubau, Ursprungsbaujahr ca. 1928
Kraftwerk Krün 1990 0,2 LK Krün Bayern  Bayern Isar !547.4953065511.278667547° 29′ 43″ N, 11° 16′ 43″ O E.ON
Kraftwerk Vohburg 1992 23,3 LK KT Vohburg an der Donau Bayern  Bayern Donau !548.7775005511.600833548° 46′ 39″ N, 11° 36′ 3″ O E.ON, DWK auch Bahnstrom
Kraftwerk Pielweichs 1994 12,6 LK Pielweichs Bayern  Bayern Isar !548.7558335512.875833548° 45′ 21″ N, 12° 52′ 33″ O E.ON
Kraftwerk Bad Abbach 2000 3,5 LK Bad Abbach Bayern  Bayern Donau !548.9463895512.013056548° 56′ 47″ N, 12° 0′ 47″ O E.ON, RMD Bahnstrom
Unterwasserkraftwerk Karlstor[35] 2000 3,1 LK KT(R) Heidelberg Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Neckar !549.4152785508.717222549° 24′ 55″ N, 8° 43′ 2″ O EnBW
Pumpspeicherwerk Goldisthal[36] 2003 1060 PSW FT Goldisthal Thüringen  Thüringen Schwarza !550.5080565511.004444550° 30′ 29″ N, 11° 0′ 16″ O Vattenfall größtes Wasserkraftwerk Deutschlands
Kraftwerk Oberföhring[13] 2008 1,0 LK KT München Bayern  Bayern Isar !548.1690695511.617656548° 10′ 9″ N, 11° 37′ 4″ O E.ON
Wasserkraftwerk Johanniswehr[37] 2009 0,25 LK KT Hildesheim Niedersachsen  Niedersachsen Innerste !552.1473195509.939803552° 8′ 50″ N, 9° 56′ 23″ O EVI Energieversorgung Hildesheim
Kraftwerk Kehl 2009 1,2 LK KT Kehl Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !548.5458335507.806944548° 32′ 45″ N, 7° 48′ 25″ O RKI GmbH (EnBW, EDF)
Wasserkraftwerk Gengenbach[38] 2010 0,53 LK KT Gengenbach Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Kinzig !548.4016925508.015024548° 24′ 6″ N, 8° 0′ 54″ O E-Werk Mittelbaden
Wasserkraftwerk Offenburg[39] 2010 0,475 LK KT Offenburg Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Kinzig !548.4489245507.950000548° 26′ 56″ N, 7° 57′ 0″ O E-Werk Mittelbaden
Praterkraftwerk[2] 2010 2,5 LK KT München Bayern  Bayern Isar !548.1372225511.590556548° 8′ 14″ N, 11° 35′ 26″ O Stadtwerke München
Neues Wasserkraftwerk Rheinfelden 2010 100 LK KT(R) Rheinfelden (D)
Rheinfelden (CH)
Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Rhein !547.5688895507.812500547° 34′ 8″ N, 7° 48′ 45″ O EnBW, Axpo, Atel, Energiedienst Neubau
Weserkraftwerk Bremen 2012 10,0 LK KT(R) Bremen Bremen  Bremen Weser !553.0600005508.865000553° 3′ 36″ N, 8° 51′ 54″ O Weserkraftwerk Bremen GmbH & Co. KG ersetzt ein 8-MW-Kraftwerk, das von 1911 bis 1987 lief
Wasserkraftwerk Hausach[40] 2012 0,35 LK KT Hausach Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Kinzig !548.2873615508.192583548° 17′ 14″ N, 8° 11′ 33″ O E-Werk Mittelbaden
Kraftwerk Bad Sooden-Allendorf 0,25 LK Bad Sooden-Allendorf Hessen  Hessen Werra !551.2733335509.971944551° 16′ 24″ N, 9° 58′ 19″ O
Kraftwerk Berka/Werra 0,42 LK Berka/Werra Thüringen  Thüringen Werra !550.9380565511.020833550° 56′ 17″ N, 11° 1′ 15″ O E.ON
Kraftwerk Calw 0,2 LK Nagold Baden-Württemberg  Baden-Württemberg Nagold !548.7244445508.735833548° 43′ 28″ N, 8° 44′ 9″ O E-Werk Calw, EnBW
Kraftwerk Kanzem[28] 2,3 LK/PSW KT Kanzem Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Saar !549.6591675506.560278549° 39′ 33″ N, 6° 33′ 37″ O RWE Innogy
Kraftwerk Lisdorf[28] 1,4 LK KT(R) Lisdorf Saarland  Saarland Saar !549.2955565506.764722549° 17′ 44″ N, 6° 45′ 53″ O RWE Innogy
Kraftwerk Mettlach[28] 6,5 LK KT(R) Mettlach Saarland  Saarland Saar !549.4913895506.580556549° 29′ 29″ N, 6° 34′ 50″ O RWE Innogy
Kraftwerk Rehlingen[28] 4,5 LK KT(R) Rehlingen-Siersburg Saarland  Saarland Saar !549.3736115506.699444549° 22′ 25″ N, 6° 41′ 58″ O RWE Innogy
Kraftwerk Saarbrücken[28] 2,2 LK KT(R) Saarbrücken Saarland  Saarland Saar !549.2397225506.929444549° 14′ 23″ N, 6° 55′ 46″ O RWE Innogy
Kraftwerk Schoden[28] 3,5 LK KT(R) Schoden Rheinland-Pfalz  Rheinland-Pfalz Saar !549.6380565506.573611549° 38′ 17″ N, 6° 34′ 25″ O RWE Innogy
Kraftwerk Schwammenauel 14 SK FT Heimbach (Eifel) Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen Rurtalsperre, Rur !550.6325005506.398611550° 37′ 57″ N, 6° 23′ 55″ O RWE Innogy

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wasserkraftwerke in Deutschland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wasserkraftanlage Fuhlsbütteler Schleuse. In: Betreibergemeinschaft UWW Windstrom Wedel GmbH & Co KG. uww-hamburg.de, abgerufen am 25. November 2016.
  2. a b c d e f g h i Stadtwerke München: Energie aus Wasser. (PDF; 3,5 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 8. Juli 2011; abgerufen am 14. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swm.de
  3. RWE Innogy AG: Wasserkraftwerk Heimbach. Abgerufen am 9. Juni 2011.
  4. a b c d LLK GmbH: Strom aus Wasserkraft. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. Oktober 2011; abgerufen am 22. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.llk.de
  5. E.ON Wasserkraft: Das Walchenseekraftwerk. (PDF; 1,4 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 14. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/apps.eon.com
  6. EnBW: Rudolf-Fettweis-Werk. (PDF; 118 kB) Abgerufen am 10. Juni 2011.
  7. Karl-Gruppe: Karl-Gruppe Wasserkraftwerk Kriebstein. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 29. Oktober 2013; abgerufen am 31. Januar 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.karl-gruppe.de
  8. Vattenfall: Pumpspeicherkraftwerk Niederwartha. (PDF; 120 kB) Abgerufen am 13. Juni 2011.
  9. a b Stadtwerke München: Wasserkraftanlagen Uppenbornwerke. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 6. Juni 2012; abgerufen am 14. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swm.de
  10. a b c Schluchseewerk AG: Die Kraftwerke der Schluchseegruppe. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 10. Dezember 2011; abgerufen am 10. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schluchseewerk.de
  11. Harzwasserwerke: Strom aus Wasserkraft. (PDF; 10,1 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 29. Oktober 2013; abgerufen am 21. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.harzwasserwerke.de
  12. Stadtwerke Bietigheim-Bissingen: Faltblatt Enzkraftwerk Bietigheim-Bissingen. (PDF; 1,4 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 9. Juni 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/www.sw-bb.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  13. a b c d E.On Wasserkraft: E.On Wasserkraft - Vogelperspektive. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 5. Dezember 2014; abgerufen am 26. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eon.com
  14. a b c d e f g h i j RWE Innogy: Wasserkraft an der Mosel. Abgerufen am 10. Juni 2011.
  15. a b c GDF Suez Energie Deutschland: Kraftwerksgruppe Pfreimd. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 14. Januar 2011; abgerufen am 12. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gdfsuez-energie.de
  16. Bayerisches Landesamt für Umwelt: Durchgängigkeit der bayerischen Donau. (PDF; 7,8 MB) Abgerufen am 13. Juni 2011.
  17. Vattenfall: Geesthacht. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2011; abgerufen am 10. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kraftwerke.vattenfall.de
  18. Vattenfall: Hohenwarte I. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 22. Januar 2012; abgerufen am 9. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kraftwerke.vattenfall.de
  19. a b c d e f Bayerische Elektrizitätswerke: Obere Donau Kraftwerke AG (ODK). (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 28. März 2016; abgerufen am 13. Juli 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bew-augsburg.de
  20. Statkraft Markets: Pumpspeicherkraftwerk Erzhausen. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 9. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statkraft.de
  21. Vattenfall: Hohenwarte II. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 30. November 2011; abgerufen am 9. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kraftwerke.vattenfall.de
  22. RKS AG: Rheinkraftwerk Säckingen - Technik. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  23. a b Schluchseewerk AG: Die Kraftwerke der Hotzenwaldgruppe. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 27. November 2011; abgerufen am 10. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schluchseewerk.de
  24. Vattenfall: Wendefurth. (PDF; 548 kB) Abgerufen am 20. Juni 2011.
  25. Mark-E AG: Das Pumpspeicherkraftwerk in Finnentrop-Rönkhausen. (PDF; 173 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 13. Juni 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/www.mark-e.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  26. Vattenfall: Markersbach. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 6. August 2018; abgerufen am 9. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kraftwerke.vattenfall.de
  27. Stadtwerke Pforzheim: Flusskraftwerk Auerbrücke. Abgerufen am 24. November 2011.
  28. a b c d e f g RWE Innogy: Unsere Wasserkraftwerke an der Saar. Abgerufen am 10. Juni 2011.
  29. Stadtwerke Hameln: Wasserkraftanlage Pfortmühle. Abgerufen am 30. Dezember 2012.
  30. Stadtwerke Hameln: Wasserkraftanlage Alte Schleuse. Abgerufen am 30. Dezember 2012.
  31. EWF Stadtwerke Fröndenberg: Laufwasserkraftwerk Wickede. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  32. EWF Stadtwerke Fröndenberg: Laufwasserkraftwerk Schwitten. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  33. EWF Stadtwerke Fröndenberg: Laufwasserkraftwerk Langschede. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  34. RWE Innogy: Pumpspeicherkraftwerk Herdecke. Abgerufen am 9. Juni 2011.
  35. Wasserkraftwerk am Neckar. (PDF 783 kB) Neckar AG, abgerufen am 27. Oktober 2013.
  36. Vattenfall: Goldisthal. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. Juni 2011; abgerufen am 10. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kraftwerke.vattenfall.de
  37. Wasserkraftwerksanlage Johanniswehr GmbH & Co. KG: Internetseite des Wasserkraftwerkes Johanniswehr. Abgerufen am 5. September 2012.
  38. Hydro Energie Roth GmbH: Wasserkraftwerk Gengenbach. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. April 2012; abgerufen am 23. Oktober 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dbwk.echtzeit.biz
  39. Hydro Energie Roth GmbH: Wasserkraftwerk Offenburg. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. April 2012; abgerufen am 23. Oktober 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dbwk.echtzeit.biz
  40. Guller: Wasserkraftwerk Hausach soll im April die erste Kilowattstunde erzeugen. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 27. Dezember 2013; abgerufen am 25. Dezember 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.staz-online.de